Wieso vlc.de?

    • Hallo ePirat,

      gleich vorweg bedanke ich mich für Deine sachliche Darstellung der Problematik. Außerdem möchte ich darauf hinweisen, dass ich selbst mit den von Dir, wie ich meine zu Recht, angeprangerten Praktiken nichts zu tun habe. Sie gefallen auch mir nicht. Das ändert nichts daran, dass ich zu meinen von Dir zitierten Aussagen auch stehe, obwohl ich in gewisser Weise eigentlich auch zu denen gehöre, von denen der Betreiber von VLC.de profitiert, natürlich nicht in dem Maße, wie es für das VideoLAN-Team gilt.

      Leider ist unsere Welt kein Paradies und wir Menschen sind keine Engel. Damit wir aber einigermaßen vernünftig zusammenleben können, haben wir uns eine Rechtsordnung geschaffen, die natürlich auch nicht perfekt ist, nicht perfekt sein kann. Vieles, was unmoralisch, vielleicht sogar verwerflich ist, wird von dieser Rechtsordnung nicht erfasst. Die dadurch entstehenden Freiräume werden von nahezu allen mehr oder weniger genutzt. Anstoß daran nehmen wir meist nur dann, wenn es nicht wir selbst sind, die gerade einmal durch eine Gesetzeslücke schlüpfen.

      Zurück zu VLC.de. Ja, der Betreiber macht etwas, was auch mir nicht gefällt. Er ist aber nur einer von vielen, der dem VLC etwas beipackt. Ich habe mir vor einiger Zeit die Mühe gemacht und von einem halben Dutzend Anbieter des VLC das Setup-Programm heruntergeladen und die Größe dieser Dateien mit dem Original verglichen. Jedes dieser Programme war größer als das Original und das von VLC.de war nicht das größte. Also packen vermutlich alle oder zumindest die allermeisten Anbieter des VLC diesem Programm etwas bei. Ist dies ein Verstoß gegen geltendes Recht? Diese Frage kann ich mir nicht selbst beantworten. Da gegen diese Praktiken jedoch niemand vorgeht, auch nicht VideoLAN, schließe ich daraus, dass dies nicht der Fall zu sein scheint.

      Man mag das Verhalten des Betreibers von VLC.de als verwerflich sehen. Man muss ihm aber auch zugute halten, dass er von seinem Gewinn, den er vermutlich hat, dieses Forum finanziert, damit natürlich aber auch einen Anreiz schafft, den VLC bei VLC.de herunter zu laden. Ich persönlich sehe mich im Dienst der deutschsprachigen Anwender des VLC. Dabei habe ich nicht vergessen, wem wir den VLC zu verdanken haben und verhalte mich danach. Erst in jüngster Zeit fand ich zum Beispiel bei VLC.de einen Spendenaufruf, der den Eindruck erwecken konnte, man würde für die Entwickler des VLC spenden. Auf mein Betreiben wurde dieser Aufruf entfernt.

      Dies ist meine persönliche Ansicht zu der von Dir angesprochenen Problematik und mit dem Betreiber dieses Forums nicht abgesprochen.

      MfG, kodela