Neuen VLC über die vorhandene Version installieren

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Neuen VLC über die vorhandene Version installieren

      Ich würde hier gerne mal einige Beobachtungen niederschreiben.

      Seit Jahren installiere ich den neuen VLC immer automatisch mit der Installations-exe.

      Nun habe ich festgestellt, dass beim Deinstallieren leider nicht alles sauber entfernt wird und der VLC bläht sich immer mehr auf mit toten bzw.nicht genutzten alten Dateien.
      Aufgefallen ist mir das bei einem Unterordner "old".

      Nun habe ich den VLC selbst deinstalliert und erst danach mit der Installations-exe installiert.
      Nun hat man ein wirklich sauberes Verzeichnis. Ich hatte vorher den alten VLC gesichert und dann verglichen. Es ist vieles weggefallen.

      Vielleicht wäre es eine gute Idee, die Installation zu überarbeiten.

      Liebe Grüße aus Bayern
    • Hallo Oldware,

      weiterreichen könnte ich das schon, aber es würde nichts nützen. Ich habe es aufgegeben, Bug-Reports zu schreiben, nachdem von über einem Dutzend solcher Reports von mir noch kein einziger zu Beseitigung der gemeldeten Bugs geführt hat. Die machen nur, was für sie von äußersters Dringlichkeit ist. Alles andere wird vergessen.

      Ich verstehe das sogar, denn von den etwa zwanzig ehrenamtlichen Entwicklern sollen pro Jahr weit über tausen Bug-Berichte bearbeitet werden.

      MfG, kodela
    • Hi kodela,

      das ist wirklich frustrierend.
      Wenn keine Bugs bearbeitet werden, dann sollten sich die Benutzer mit Spenden zurückhalten. 8)

      Auf jeden Fall ist der Anwender gut beraten, nicht einfach eine neue Version über eine alte drüber zu bügeln.
      Irgendwann macht es dann möglicherweise Ärger. Es zu deinstallieren wird bei anderen Programmen schon vom Hersteller empfohlen.

      Zum Glück kommt nicht so oft eine neue Version.

      Gruß
      Oldware
    • Oldware schrieb:

      Zum Glück kommt nicht so oft eine neue Version.

      Hallo Oldware,

      na ja, das kann man so nicht sagen. Ich habe mir einmal eine Liste der "Standzeiten" für die einzelnen Versionen seit 2.0.0 zusammengestellt. Da gibt es große Unterschiede für die Zeiten, die eine Version steht, bevor eine neue kommt.

      Gute "Standzeiten" hatten die Versionen 2.2.1 mit 296 Tagen und 2.1.5 mit 212 Tagen.
      Schlechte "Standzeiten" hatten die Versionen 2.0.0 mit 12 Tagen, 2.1.2 mit 17 Tagen und 2.2.3 mit 31 Tagen.
      Upgrade-Versionen, also die Versionen 2.0.0 (12 Tage), 2.1.0 (49 Tage) und 2.2.0 (48 Tage) haben ebenfall auffallend schlechte "Standzeiten".

      Man sollte also generell nicht immer sofort auf die nächste Version umsteigen, sondern ruhig einmal mindestens 100 Tage abwarten. Ist in dieser Zeit eine Version noch nicht durch eine neue ersetzt, dann kann man davon ausgehen, dass es sich um eine relativ stabile Version handelt.

      Noch etwas: Hier im Forum wurde bereits mehrfach darauf hingewiesen, dass man bei irgend welchen Problemen alle Einstellungen und den Cache löschen solle. Damit verliert man zwar bestimmte Einstellungen, zum Beispiel selbst angepasste Hotkeys, aber dafür hat man keine "versauten"Einstellungen. Dafür muss man aber nicht die Registry cleanen. Am einfachsten geschieht dies durch das Löschen des VLC-Konfigurationsordners (%APPDATA%\vlc).

      Von irgend welchen Programmen zum Reinigen der Registry kann man eigentlich nur abraten.

      MfG, kodela
    • Mann,
      da hast Du Dir aber viel Mühe gegeben.
      So genau habe ich das noch nie gesehen.
      Ich benutzte den VLC eigentlich nur noch, um bei meinen Arbeiten ein zweites Filmfenster zu haben, wenn ich Filmsequenzen vergleiche.
      Alles andere mache ich einfacher mit anderen Programmen. Aber das ist nebensächlich.

      kodela schrieb:

      Von irgend welchen Programmen zum Reinigen der Registry kann man eigentlich nur abraten.


      Das ist Geschmackssache. Ich benutze den Eusing Free Registry Cleaner und das ohne Probleme.
      Aber von TuneUp Utilities kann man generell abraten. ;O)

      Bis denne mal.
    • Hallo Oldware,

      die Registry zu "cleanen" hat mit Geschmack nichts zu tun. Hier einige Links zum Nachlesen und Nachdenken:

      win-10-forum.de/windows-10-twe…ing-registry-cleaner.html
      computer.foraplex.de/unterhalt…leaner-programm-notwendig
      borncity.com/blog/2015/11/08/d…aner-driver-updater-pups/

      Und konkret zum Eusing-Cleaner:

      Von wo hast Du diesen Cleaner, von irgend einem der tausend Anbieter, die sich über die Weitergabe freier Software Vorteile versprechen und deshalb immer nur positives zu den Programmen zu berichten haben oder von der Herstellerseite eusing.com/free_registry_cleaner/registry_cleaner.htm ? Ich gehe einmal davon aus, dass Letzteres der Fall ist.

      Findest Du auf der Herstellseite ein Impressum? Ich fand keines.

      Da scheint also ein völlig Unbekannter die Welt mit einem Registry Cleaner beglücken zu wollen und Du vertraust ihm voll und ganz und erlaubst ihm umfassenden Zugriff auf Dein System. Klingeln da bei Dir nicht die Alarmglocken?

      Hier die Daten zur Domain:

      Daten zeigen

      Quellcode

      1. Domain Name: EUSING.COM
      2. Registry Domain ID: 124226465_DOMAIN_COM-VRSN
      3. Registrar WHOIS Server: whois.enom.com
      4. Registrar URL: www.enom.com
      5. Updated Date:
      6. Creation Date: 2004-07-07T07:05:00.00Z
      7. Registrar Registration Expiration Date: 2017-07-07T07:05:00.00Z
      8. Registrar: ENOM, INC.
      9. Registrar IANA ID: 48
      10. Reseller: NAMECHEAP.COM
      11. Domain Status: clientTransferProhibited https://www.icann.org/epp#clientTransferProhibited
      12. Registry Registrant ID:
      13. Registrant Name: WHOISGUARD PROTECTED
      14. Registrant Organization: WHOISGUARD, INC.
      15. Registrant Street: P.O. BOX 0823-03411
      16. Registrant City: PANAMA
      17. Registrant State/Province: PANAMA
      18. Registrant Postal Code: 00000
      19. Registrant Country: PA
      20. Registrant Phone: +507.8365503
      21. Registrant Phone Ext:
      22. Registrant Fax: +51.17057182
      23. Registrant Fax Ext:
      24. Registrant Email: 83662A6485E34EEDB294406CC7E10F4C.PROTECT@WHOISGUARD.COM
      25. Registry Admin ID:
      26. Admin Name: WHOISGUARD PROTECTED
      27. Admin Organization: WHOISGUARD, INC.
      28. Admin Street: P.O. BOX 0823-03411
      29. Admin City: PANAMA
      30. Admin State/Province: PANAMA
      31. Admin Postal Code: 00000
      32. Admin Country: PA
      33. Admin Phone: +507.8365503
      34. Admin Phone Ext:
      35. Admin Fax: +51.17057182
      36. Admin Fax Ext:
      37. Admin Email: 83662A6485E34EEDB294406CC7E10F4C.PROTECT@WHOISGUARD.COM
      38. Registry Tech ID:
      39. Tech Name: WHOISGUARD PROTECTED
      40. Tech Organization: WHOISGUARD, INC.
      41. Tech Street: P.O. BOX 0823-03411
      42. Tech City: PANAMA
      43. Tech State/Province: PANAMA
      44. Tech Postal Code: 00000
      45. Tech Country: PA
      46. Tech Phone: +507.8365503
      47. Tech Phone Ext:
      48. Tech Fax: +51.17057182
      49. Tech Fax Ext:
      50. Tech Email: 83662A6485E34EEDB294406CC7E10F4C.PROTECT@WHOISGUARD.COM
      51. Name Server: NS278.PAIR.COM
      52. Name Server: NS5.NS0.COM
      53. DNSSEC: unSigned
      54. Registrar Abuse Contact Email: abuse@enom.com
      55. Registrar Abuse Contact Phone: +1.4252982646
      Alles anzeigen


      Betreiber: eine Briefkastenfirma in Panama. Ein Schelm, wer Böses dabei denkt!

      MfG, kodela
    • Guten Morgen kodela,

      Es muss nicht, es braucht nicht, es soll nicht = Ich tue es trotzdem.
      Ganz unbekannt ist mir diese Firma nicht. Ich habe mit dem Autor schon email-Kontakt gehabt und auch gespendet.

      Genauso wie ich es auch bei VLC getan habe. Von denen weiß ich auch nur, dass die in Frankreich sitzen. Impressum habe ich nicht gefunden.

      Und nun mal zum EFRC. Sämtliche Programmierer dieser Welt versuchen entweder Programme schlecht zu machen (Ich erinnere nur an Win 10 -> Datenkrake) oder mit Programmen andere zu schädigen.
      Wäre da was Konkretes, könnte man es bestimmt schon in der ComputerBild lesen.

      Und warum kommt Freeware auf den Markt? Spenden sind immer sehr willkommen.
      Oder man versucht dem Benutzer irrsinnigen Müll auf den Rechner zu packen. Beispiel: FormatFactory.

      Und nun lassen wir diese unsinnige Diskussion. Ich muss zum Frühstück.

      Gruß Oldware
    • ooops, Du hast meine Bearbeitung blockiert.
      Daher noch ein Nachtrag:


      Aber zum Impressum habe ich noch einen Hinweis.

      Wenn Du ein Impressum liest, dann bist Du davon überzeugt, dass es echt ist?
      Wenn Dich jemand anruft und Du siehst eine Telefonnummer, dann bist Du davon überzeugt, dass sie echt ist?
      Wenn Dir jemand eine eMail schickt, und Du siehst die Absenderadresse, dann bist Du davon überzeugt, dass es echt ist?
    • Hallo Oldware,

      was sollen Deine Fragen? Nein, ich bin nicht von allem was ich sehe überzeugt, dass es so wie ich es sehe auch richtig ist. Wenn Du mir aber mitteilst, dass Du in X-Dorf in der Y-Straße 33 wohnst, kann ich Dir dies glauben oder wenn ich Zweifel an der Richtigkeit Deiner Angaben haben sollte, diese überprüfen. Briefkastenfirmen kann man nicht prüfen. Genau deshalb werden sie ja angelegt.

      Es ging hier aber nicht um Glauben oder Vertrauen, sondern um die Notwendigkeit, die Registry über irgend welche Tools zu reinigen. Wenn Du der Meinung bist, dies sei sinnvoll, dann mache es eben. Ich wollte Dich lediglich auf die damit verbunden Risiken hinweisen, mehr nicht.

      MfG, kodela
    • kodela schrieb:

      Ich wollte Dich lediglich auf die damit verbunden Risiken hinweisen, mehr nicht.


      Danke für Deine Warnungen.
      Aber das ganze Leben ist voller Risiken, nur...
      man kann alles begrenzen.

      1. Der EFRC legt immer eine Sicherheitskopie der gelöschten Einträge an. Man kann also immer leicht den alten Zustand herstellen. Aber unwichtig.
      2. Ich habe von meinem System grundsätzlich drei Backups (Acronis TrueImage) im Abstand von je einer Woche. Zwei auf DVDs und eine auf einer zweiten Festplatte.

      Was habe ich also für Risiken zu befürchten?

      Gruß
      Oldware
    • Hallo Oldware,

      das mit den Sicherungen machst Du sehr gut, da bist Du fast so pingelig wie ich. Bei mir wird jeden Tag mit Macrium Reflect ein System-Backup auf einem externen Laufwerk erstellt, sechsmal als Differenz zur letzten Vollsicherung und am siebten Tag wieder eine Vollsicherung. Drei Vollsicherungen und sechs Differenzsicherungen werden davon aufbewahrt. Was darüber geht wird von Reflect gelöscht. Darüber hinaus habe ich auf einem weiteren externen Laufwerk eine Vollsicherung in einem sehr frühen Stadium nach dem Upgrade auf Windows 10 angelegt.

      Deine Frage nach den Risiken will ich mit zwei Gegenfragen beantworten.

      Warum reinigt man heute noch seine Registry, wenn praktisch alle, die von Windows wirklich etwas verstehen, sagen, dass dies nicht erforderlich sei und zweitens, warum um alles in der Welt schreibt jemand, der sich hinter einer Briefkastenfirma versteckt, ein kostenloses Tool zur Reinigung der Registry? Nur wegen eventueller Spenden?

      Du wirst jetzt sagen, dass VideoLAN und viele andere ja auch kostenlos zum Teil sogar sehr umfangreiche Programme anbieten. Ja, die müssen aber zum einen nicht mit administrativen Rechten ausgeführt werden und zum anderen können sie, wenn die Autoren mit offenen Karten spielen, eventuell auch rechtlich belangt werden.

      MfG, kodela
    • Welche Beweggründe dahinter stecken, weiß ich nicht.
      Aber wenn man sich mal anschaut, was man auf dem Rechner hat, dann bekommt man graue Haare.

      Nimm einfach mal der Firefox. Der hat alles Mögliche im Gepäck. Da werden Telemetrie-Daten verschickt und und und.
      Klar, kann man alles abstellen, sofern man weiß wo.

      Nimm einfach mal Addons.
      AdBlocker - die lassen auch Werbung zu, weil sie dafür bezahlt werden.
      Ghostery - sollte eigentlich Tracker blockieren. Allerdings trackt Ghostery selbst und die Ergebnisse werden verscheuert. Kannst Du abwählen, aber die tun es trotzdem.

      Zu Datensicherung:
      Meine Systemsicherung ist oft genug. Der Grund: Meine Daten liegen in einer anderen Partition und die werden jeden Abend auf eine andere Platte gesichert.
      Sollte mal ein neues Programm/Update installiert werden, lade ich die letzte Sicherung zurück und dann wird installiert. Danach wird eine aktuelle Sicherung angelegt und die älteste wird überschrieben. Und dann vergleiche ich manchmal, was passiert ist. So bin ich übrigens auf die Differenzen beim VLC gestoßen. Siehe ganz ganz oben. ;O)

      Gruß
      Oldware