VLC auf 3 Bildschirmen

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • VLC auf 3 Bildschirmen

    Hallo, wäre es möglich mit VLC so etwas umzusetzen?

    Auf Beamer 1 soll im Vollbild Video 1-10 abgespielt werden, jedes Video aber im Loop, bis der Hotkey N gedrückt wird (für Video 2) - keine OnScreen bedienflächen oder Infos sind sichtbar, nur das reine Video ist zu sehen.
    Auf Beamer 2 soll im Vollbild Video 11-20 abgespielt werden, jedes Video aber im Loop, bis der Hotkey N gedrückt wird (für Video 12) - keine OnScreen bedienflächen oder Infos sind sichtbar, nur das reine Video ist zu sehen.
    Auf Beamer 3 soll im Vollbild Video 21-30 abgespielt werden, jedes Video aber im Loop, bis der Hotkey N gedrückt wird (für Video 22) - keine OnScreen bedienflächen oder Infos sind sichtbar, nur das reine Video ist zu sehen.

    Alles soll gleichzeitig geschehen. Also wenn man N drückt das dann alle Beamer das nächste Video loopen, bzw Space für Pause oder Start aller Projektionen.
    Habt ihr ein Tip?
  • Ich geh noch weiter ins Detail (das denke ich aber das ich das lösen kann)
    Anstatt eben einen VJ reinzuholen, der dann mit einer VJ Software das ganze steuert, möchte ich das mein Schlagzeuger (bin Musiker), einen Drumpad hat wo er quasi "onHit" = "Keyboard N" raushaut.
    Da gibt es Programme die Midi-Signale in Tasten umwandeln. Da sehe ich nicht das Problem, das mein Schlagzeuger ein "N" an einen Rechner ballern kann.

    Grund dessen warum der Drummer? Nun egal wer, aber es sollte jemand sein der auf der Bühne steht, und mental syncron mit dem rest des Orchesters spielt.
    Somit würde dann garantiert werden, das auf allen Beamern dann, perfect syncron dann das nächste Video abgespielt wird.

    Ein Rechner mit 2 Grafikkarten je 2 Ausgänge ist da. Und Power hat er auch.
  • Hallo Synthonie,

    so abstrakt wie Deine Frage sei auch meine Antwort:

    Möglich ist alles und alles ist eine Frage des Aufwandes.

    Ich empfehle Dir, kleinere Brötchen zu backen und Dir zum Beispiel erst einmal die Aufgabe zu stellen, gleichzeitig drei Videos im Vollbildmodus wiederzugeben. Wenn Du das schaffst, dann kannst Du darüber nachdenken, welche Deiner Bedingungen in einem nächsten Schritt zu realisieren sind.

    Ich kann mir jedenfalls nicht vorstellen, dass irgend jemand für Dich hier die von Dir gestellte Aufgabe löst.

    Das ist mein Tipp!

    MfG, kodela
    Nur gute Fragen kann man gut beantworten!
  • Midi to Key kein Thema...
    bome.com/products/miditranslator
    Somit haut mein Schlagzeuger auf ein Vorgefertigtes Drumpad... und es kommt ein Tastendruck an.
    Theoretisch lach, könnte er damit Tippen, wenn er genügend Drumpads hat.

    Ich bekomme ohne Probleme in 2 Instanzen belieblig zwei Beamer angesteuert. In 3 Instanzen ...3 Beamer... alles kein Thema. Alles in Vollbild in Loops und mit einer Playlist.
    Aber nur ein VLC hat den Fokus... alle anderen spielen passiv ab. Haut mein Drummer drauf.... wechselt das Video was den Fokus hat...
    Ich will das aber alle VLC´s das Video wechseln.
  • Ich öffne jeweils ein VLC, schiebe es in den jeweiligen Bildschirm (Beamer) und sage Vollbild.
    Aber eben kontrollieren geht nicht, weil eben anderes ein Fokus hat.
    Aber ich schau mal was mit dem Global-Hotkey geht, hab da ein Addon-Programm gefunden, wenn das klappt ist mein Problem gelöst und ich werde die Lösung hier veröffentlichen.
  • Synthonie schrieb:

    Alles soll gleichzeitig geschehen.
    und

    Synthonie schrieb:

    Somit würde dann garantiert werden, das auf allen Beamern dann, perfect syncron dann das nächste Video abgespielt wird.
    und

    Synthonie schrieb:

    Ich bekomme ohne Probleme in 2 Instanzen belieblig zwei Beamer angesteuert. In 3 Instanzen ...3 Beamer... alles kein Thema. Alles in Vollbild in Loops und mit einer Playlist.
    Hallo Synthonie,

    alles kein Thema ? ? ?

    Wenn Du nacheinander drei Instanzen startest, dann ist das gleichzeitig, perfekt synchron?

    Um drei Instanzen des VLC in etwa gleichzeitig zu starten, muss man den Start über eine beziehungsweise mehrere Batchdateien realisieren.

    Unter "Ansteuern" ist natürlich mehr zu verstehen, als den VLC zu starten. Wenn während der Wiedergabe das nächste Stück in der Wiedergabeliste gezeigt werden soll, dann ist das auch "Ansteuern". - "Alles kein Problem" meinst Du. Ich sehe das alles nicht so optimistisch.

    Mit welchem Betriebssystem arbeitest Du übrigens und wie sind Deine Bildanzeigen organisiert?

    Das wären wichtige Informationen, wesentlich wichtiger, als Deine detaillierten Beschreibungen, wer ein "N" an einen Rechner ballern kann.

    MfG, kodela
    Nur gute Fragen kann man gut beantworten!
  • Also ich habe nun alles gelöst bekommen.

    Als erstes Startet man 3x VLC und legt eine Playlist an... schlaue Köpfe speichern die Playlist und jene können die dann Doppelklicken.
    So habe ich eine Playlist Haupt-Beamer, Links-Beamer und Rechts-Beamer.
    Jeweils doppelklicken und das erste Video (in dem Fall ein schwarzes Blank Video in Schleife) doppeklicken. Schwarz - wie gewollt.
    Dann die Fenster in den jeweiligen Beamer schieben. Später dann mit einem AutoHotkey Script STRG+SHIFT+F = Fullscreen auf allen VLCs
    Die Videos laufen Syncron überall auf Vollbild.

    Jetzt kommt aber bei mir der Detail:
    Mein Drummer hat ein totes Becken am Set und wenn er dies haut, bekommt der VLC Rechner via AutoHotkey und Bome MidiTranslator einen Befehl Gobal alle VLC´s (egal wie viele) NEXT VIDEO
    Habe mir dazu die Hotkeys von VLC zu nutze gemacht und den AutoHotkey Script angepasst.

    Somit laufen dann 3 Videos im Ryhtmus der Musik.
    Zwingend notwendig ist dabei kleine und kurze aber viele Videos, damit z.B. eine ansycronität kauf bis nicht auffällt.
    Thants it...

    Habe mir diverse Scripts angelegt.
    z.B. im Worst-Caste KILL ALL VLC (STRG+SHIFT+K)dann ist im schlimmsten fall (wenn Windows Hintergrund Schwarz ist), jeder Beamer schwarz. Und der Ton-Meister kann bei einem Song-Wechsel, einfach die 3 VLC´s wieder starten und in den Beamer schubsen. Richtiges Blank-Video auswählen (Song-Nr) STRG+SHIFT+F.... und der Drummer haut drauf alles läuft wieder.
    Mit übung (in den Proben wird das geübt auch), sind die Videos nach 10-15 Sekunden wieder on... Show goes on....

    Achja... vielleicht für das Verständnis... es ist immer sehr Hilfreich, wenn man zwischen den Songs, eine blank Seite (schwarz) wie oben hat. Somit kann man immer theoretisch ein Reset zwischen den Videos machen (wenn es sein muss)

    Aber dennoch wird ein Härte-Test kommen.
    Wenn ich später eine Playlist (z.B. Haupt-Beamer) mit 1000x - 5 Sekunden Loop Videos vollgestopft habe, mal sehen wie VLC das hantiert... viele aber kleine Dateien.

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Synthonie ()