Livestream von Maginon IPC-25 HDC aufzeichnen

  • Hallo Zusammen,


    ich möchte den Live-Stream meiner Maginon IPC-25 HDC aufzeichnen.


    Die in der Cam integrierte Server-Software stellt den Stream als flash-stream zur Verfügung. Leider gelingt es mir nicht, diesen aufzuzeichnen oder per VLC anzuzeigen.


    Hat hier jemand Erfahrungen damit und kann mir helfen?


    Vielen Dank


    Martin

  • Hallo Thomas,


    Deine Frage überfordert mich. :)


    Sie macht Fotos bei Bewegungserkennung und mailt diese oder speichert sie auf FTP-Server. Es gibt auch eine "supra-Cloud", die ich aber nciht nutze. Über die URL der Cam im Netzwerk kann ich ein Live-Bild sehen, allerdings ist der Zugang mit einem Passwort geschützt...


    Eine Funktion, den ganzen Stream auf einen Server abzuspeichern habe ich noch nicht gefunden.


    Beantwortet das Deine Frage?


    Martin

  • Hallo Martin,


    meine Frage ist nicht wirklich beantwortet. Ich besitzte diese Kamera nicht und auch nicht die im Lieferumfang enthaltene Software. Somit kann ich mir nur aus der Bedienungsanleitung der Kamera und Deinen Angaben ein Bild machen.
    Möglicherweise gibt es diverse Einstellungen und Optionen für die Signalausgabe der Kamera. Bezüglich der Speicherung gibt es eine Lösung mit einem FTP-Server. Dann braucht der VLC-Player nur die gespeicherten Daten vom FTP-Server abrufen und wiedergeben.


    Hier ein Beispiel, wie man mit dem VLC-Player ein Flash-Video mit einer Batch-Datei speichern kann.

    Code
    1. :Begin batch file
    2. cd c:\program files (x86)\videolan\vlc
    3. vlc http://flash.webestools.com/flv_player/extract_elephant_dream.flv :network-caching=1000 --sout=#file{dst=c:\Temp\Elephant-dream.flv} vlc://quit


    Hilft Dir das weiter?


    MfG
    Thomas

  • Ich will hier den Interessenten eine Idee zum selber testen vorstellen, wie man das Kamerasignal zeitgesteuert aufzeichnen könnte.
    Vorausgesetzt man hat Zugriff auf das Quellsignal, also die IP-Adresse und der Livestream wird in einem geeigneten Videoformat übertragen.


    Das folgende Beispiel stellt eine Batch-Datei (*.bat) da für die Aufzeichnung eines ZDF-Livestreams.

    Code
    1. :Begin batch file
    2. cd c:\program files (x86)\videolan\vlc
    3. vlc "http://zdf1314-lh.akamaihd.net/i/de14_v1@392878/master.m3u8?dw=0" --run-time=20 --sout=#duplicate{dst=display,dst=std{access=file,mux=ts,dst="C:\Temp\Aufnahme_%date%_%time:~0,2%-%time:~3,2%-%time:~6,2%.mp4"}} vlc://quit


    Mit der Anwendung "Notepad Editor" kann man zum Beispiel die Batch-Datei bearbeiten. Die Aufzeichnung erfolgt im Verzeichnis c:\temp. Mit dem Parameter "--run-time=20" erfolgt die Zeitangabe in Sekunden, wie lange das Script den Livestream aufnimmt. Der Parameter "vlc://quit" beendet die Scriptausführung nach Ablauf der "run-time" automatisch. Die im obigen Code-Beispiel enthaltene IP-Adresse (http://zdf1314-lh.akamai...) muss gegen die der IP-Camera ausgetauscht werden.


    Mit Hilfe eines Taskplaners (z.B. "aborange scheduler") könnte man also regelmäßige Aufzeichnungen des Camera-Signals festlegen und starten.


    Kodela hat hier im Forum Beipiele für zeitlich programmierte Stream-Aufzeichnungen vorgestellt.
    siehe Link: https://www.vlc-forum.de/index.php/Thread/960


    Es wäre vorstellbar, über diesen Weg eine automatisierte Aufzeichnung zu erstellen.


    MfG
    Thomas

  • Hallo


    HD mit Ton(Flash):


    http://<ip-adresse-der-kamera>/videostream.flv?user=admin&pwd=VDS654#3bv42


    (für den Benutzernamen „admin“ und Passwort „VDS654#3bv42“)


    Falls Sie bei der Software ein IP-Kameramodell auswählen sollen und die Maginon IPC Kamera nicht auswählbar ist, wählen Sie bitte folgendes Modell:


    Fosscam FI8908W


    oder alternativ


    StorageOptions SON-IPC1


    Viel Erfolg!

  • hi,
    vielen dank an IPC25HDC für den hinweis.
    ich schaffe es zwar im vlc eine video-datei lokal am pc zu speichern, nur leider ohne ton. was muss ich tun, dass das video auch einen ton enthält. muss ich da beim profil irgendwas bestimmtes auswählen? mit http://<ip-adresse-der-kamera>/videostream.flv?user=admin&pwd=xyz öffne ich den stream bzw. ist dies die quelle beim konvertieren.


    ich gehe folgendermassen vor um das video abzuspeichern:
    rechtsklick im vlc auf obige quelle und dort wähle ich dann speichern. es öffnet sich ein neues fenster mit dem titel "konvertieren", dort habe ich nichts geändert bzw. gebe nur den dateinamen bzw. denn pfad ein. wäre hier ein bestimmtes profil auszuwählen? für verwendetes profil bitte anhang ansehen




    das video kann ich mir dann zwar ansehen, nur leider eben ohne ton.
    die kamera (eine maginon IPC-100HD von hofer/aldi) überträgt grundsätzlich den ton.


    wäre für einen hinweis dankbar.
    bg
    o


    ps.: habe kein eigenen thread eröffnet, da thematisch hier nicht ganz verkehrt, sonst bitte verschieben

  • ich nehme alles zurück, videoaufzeichnung funktioniert auch mit ton.


    in den einstellungen der kamera kann man den ton ein/ausschalten. ich hatte den ton zwar anfangs aus und dann eingeschaltet, das hat wohl dann nicht gleich funktioniert. ev. braucht die kamera etwas zeit um die befehle vom "webinterface" zu verarbeiten. hab es jetzt nochmals mit dem vorausgewählten profil h264+mp3 probiert und es klappt


    bg

  • Hallo Nadlaug & VLC Team,


    ich bin neu in diesem Forum und habe mir auch den Post von Kodela angesehen.


    Für Neu Einsteiger ist es schwierig alles nachzuvollziehen.


    Eine Verbindung zur IPC-25HDC Kamera konnte ich mit dem VLC herstellen!
    Was mit bei dieser Kamera stört ist das Sie keine Videos abspeichert, nur Bilder (die sind von der Auflösung schlecht)


    Kann man mit dem VLC Media Player mehr aus der IPC 25HDC rausholen?


    Nadlaug ist es wohl möglich ein paar Screenshots von den Netzwerk einträgen des VLC Media Player zu posten??


    Wie und wo wird so eine Batchfile im VLC eingetragen?


    Dankeschön.


    Monette999

  • Wie und wo wird so eine Batchfile im VLC eingetragen?

    Hallo Monette,


    es genügt nicht, sich eine Überwachungskamera zu kaufen. Will man eine solche Cam betreiben, dann muss man sich mit der Materie vertraut machen. Kann oder will man das nicht, dann sollte man besser die Finger davon lassen.


    Eine Batchdatei wird nirgends eingetragen und schon gar nicht im VLC. Sie ist eine reine Textdatei, über die man das Betriebssystem anweisen kann, etwas zu tun, zum Beispiel den VLC zu starten und ihm dabei eine Reihe von Anweisungen, sogenannte Parameter, zu übergeben.


    Wie ein solcher Aufrufstring aussehen könnte, kannst Du an den Beispielen hier von Thomas sehen. Das können natürlich nur Beispiele sein, erstellen musst Du Dir eine solche Batchdatei schon selbst. Wie man dafür vorgeht und was alles zu beachten ist, kann im Thema F30 Kommandozeile - Aufruf und Parameterübergabe nachgelesen werden.


    MfG, kodela

  • Hallo Zusammen,


    bin neu hier und möchte eine dazu ähnliche Frage los werden.
    Ich habe eine IP Kamera (Upcam) die ein RTPS stream anbietet.


    Aufnehmen kann man den Stream ja über:


    <Netztream öffnen> , dort die Adresse eingeben
    rtsp://user:Passwort@192.168.x.x:554/11
    dann darunter von Wiedergabe auf <Konvertiere> gehen <Ausgabe anzeigen>und Dateinamen im Verzeichnis benennen und auf start gehen.


    Nun würde ich das alles als Batchdatei ablegen wollen, damit Vereinsmitglieder Ihr Spiel einfach aufzeichnen können.


    Wie muss ich die Kommandozeile befüttern, bzw. wie bekomme ich genau diese Wege in eine Befehlszeile rein.
    Ziel ist es: Mitglied klickt Verknüpfung und und Vlc zeigt IP Kamera Stream und nimmt gleichzeitig auf. Danach kann das Mitglied sein Spiel auf Stick mitnehmen und analysieren.


    Vier klicks machen zu müssen ist wohl zu kompliziert und scheitert kläglich. Leider ist das so.


    PS: Der VLC vers. 2.x Crashte mit beim Versuch so den Stream aufzunehmen. Lösung war die Version 1.5 zu nehmen. Muss man auch erst drauf kommen.

  • Hallo Fast-Eddi,


    das habe ich im vorstehenden Beitrag geschrieben:

    . . . erstellen musst Du Dir eine solche Batchdatei schon selbst. Wie man dafür vorgeht und was alles zu beachten ist, kann im Thema F30 Kommandozeile - Aufruf und Parameterübergabe nachgelesen werden.

    Ich könnte Dir (nach Rückfragen) natürlich so einen Kommandozeilenstring "basteln". Damit wäre Dir allerdings nicht viel geholfen. Befasse Dich mit dem Thema und Du wirst sehen, dass Dir der VLC beim Erstellen eines Kommandozeilenstrings eine große Hilfe ist.


    MfG, kodela

  • Hallo Thomas,


    hast du auch einen Vorschlag, wie man deine Batch Datei über die Alarmeinstellung der Kamera direkt aufrufen kann. (Autostart)



    " Dein Batchvorschlag läuft super allerdings braucht das System mehrere Sekunden um eine Aufnahme zu starten" Liegt das an der hohen Auflösung?


    :Begin batch file
    cd c:\program files\videolan\vlc
    vlc "http://admin:password@192.168.3.199/videostream.flv?/i/de14_v1@392878/master.m3u8?dw=0" --run-time=20 --sout=#duplicate{dst=display,dst=std{access=file,mux=ts,dst="C:\Temp\Aufnahme_%date%_%time:~0,2%-%time:~3,2%-%time:~6,2%.mp4"}} vlc://quit


    Danke für deine guten Tips.


    vlc-forum.de/wcf/attachment/1094/

  • Hallo Monette999,


    1) ich kann Dir leider nicht sagen, wie man die Batchdatei automatisch über die Alarmeinstellung der Kamera starten lassen kann.


    Im Betriebssystem Windows 7 kann man Batchdateien automatisch starten lassen, wenn man eine Verknüpfung der Datei in den Autostart-Ordner ablegt (siehe angefügten Bildschirmausdruck "Win7-Autostart.png").


    Oder man arbeitet über einen Taskplaner, in dem man dann festlegt, zu welchem Zeitpunkt die Batchdatei gestartet werden soll.
    Hier im Forum hat Kodela beschrieben, wie man mit dem Taskplaner "Aborange Scheduler" (https://www.aborange.de/aborange-scheduler) zeitgesteuert solche Aufgaben bearbeiten lassen kann.


    Man könnte sich z.B. auch zwei verschiedene Batch-Dateien anlegen, die man zeitversetzt startet.


    2) Verzögerung bis zum Start der Aufzeichnung
    Hier vermute ich, dass es an der nicht ganz richtigen Quelladresse der Kamera liegen könnte. Ich habe den Eindruck, dass Du zwei Quelladressen vermischt hast. Entferne in Deinem Beispiel aus der Quelladresse der Kamera den von mir farblich markierten Teil
    /i/de14_v1@392878/master.m3u8?dw=0.


    Vielleicht behebt diese Änderung die zeitliche Verzögerung.


    MfG
    Thomas

  • Hallo Thomas


    Im Synology Forum hat ein user das so gelößt.


    habe jetzt eine einfache Lösung, wie bei Bewegungserkennung der Kamera ein Video in HD als mp4 datei auf dem NAS aufgezeichnet wird:


    1) Webstation auf Synology aktiviert und ein simples php-Skript geschrieben, welches ffmpeg aufruft und z.B. unter /volume1/web/record.php abgelegt wird:



    <?php
    $last_line = system('ffmpeg -y -i http://IP-Adresse Kamera/videostream.flv?user=xxx\&pwd=xxx -an -codec copy -fs 2000000 Video-Pfad auf dem NAS/Video_`date +%Y%m%d%H%M%S`.mp4 > /dev/null 2>&1 &', $retval);
    ?>



    2) Auf der Administrationsseite der Kamera unter "Alarmeinstellungen / melden an HTTP / URL" die URL angeben, z.B. "<IP Adresse NAS>/record.php"


    3) Berechtigungen für Gruppe http einstellen, dass sie in Video-Pfad speichern dürfen



    Geht das auch mit dem VLC Player.


    Gruß monette999

  • Hallo Monette999,


    1) mir ist nicht bekannt, ob man den VLC-Player über ein PHP-Skript (http://wiki.selfhtml.org/wiki/PHP) soweit steuern kann, dass damit ein Ereignis gesteuerte Videoaufzeichnung von der IP-Kamera möglich ist.


    2) Ich kann mir aber vorstellen, dass man z.B. unter Windows im Aufgabenplaner eine Lösung umsetzen kann. Der Aufgabenplaner unter Windows 7 scheint mir recht umfangreiche Möglichkeiten zu bieten, in der man auch externe Trigger-Ereignisse einbeziehen kann (vgl. angefügten Bildschirmausdruck "Win7-Aufgabenplaner.png").
    Ausprobiert habe ich dies bislang nicht.


    3) Weitere Lösungsmöglichkeiten sind im folgenden Link aufgeführt.
    - http://www.com-magazin.de/prax…-nas-im-test-1011932.html


    4) Mit dem VLC-Player und Batch-Skripten könnte man eine einfache Lösung umsetzen, wie sie hier in diesem Thema beschrieben bzw. angerissen wurde.


    Man könnte eine 24 Stunden/ 7 Tage Überwachung ohne Ereignissteuerung realisieren, in dem man z.B. 23× am Tag zu jeder vollen Stunde eine Batch-Datei (z.B. "00 Uhr.bat", "01Uhr.bat", "02Uhr.bat",...) startet die genau 60 Minuten das Video der IP-Kamera aufzeichnet und z.B. mit der jeweiligen Uhrzeit im Dateinamen (z.B.: "00Uhr.mp4", "01Uhr.mp4", "02Uhr.mp4",...) speichert.


    Mit einem Aufgabenplaner lässt man zu jeder Stunde die jeweilige Batch-Datei ausführen und kann so ein 24 Stunden Videoarchiv erstellen. Bei gleichen Dateinamen sollten jeweils die älteren Aufzeichnungen überschrieben werden, wenn man kein aktuelles Datum im Dateinamen der Aufnahme einfügt.


    MfG
    Thomas