VLC im LAN und WLAN

  • Hallo,


    ich nutze den VLC-Player 2.2.4 am Desktop PC und gerade frisch installiert auf meinem Notebook Acer Swift 3. Bei beiden PCs ist Windows 10 das BS.
    Zum Abspielen der *.m2ts-Dateien, die sich auf meinem NAS (WD MyCloud 12 TB) befinden, möchte ich den VLC-Player nutzen:


    Das NAS und der Desktop-PC sind im Gigabit-LAN. das Notebook kann nur WLAN.


    Im LAN komme ich auf Übertragungsgeschwindigkeiten zwischen 70 und 100 MB/s im WLAN (n) maximal auf 8 - 9 MB /s., wenn ich eine 35 GB-Datei vom NAS auf Desktop oder Notebook kopiere.
    Das Notebook kann auch WLAN ac, mein Router aber nicht.


    Die Wiedergabe einer *.m2ts-Datei (H.264 + DTS-HD) vom NAS mit dem VLC-Player läuft am Desktop PC (Gigabit-LAN, ca. 80 MB/s) ruckelfrei und mit korrekter Audioausgabe.


    Am Notebook (WLAN n, ca. 8 MB/s) ruckelt und stockt die Ausgabe der gleichen Datei vom NAS am Notebook mit VLC-Player und ist nicht ansehbar. VLC puffert immer nach und ruckelt und stockt eben.
    Bei Dateien in 720p, nur mit AC3 -Ton funktioniert die Wiedergabe im WLAN gut mit dem VLC-Player.


    Was mich erstaunt ist, daß ich am Notebook mit WLAN die gleiche *.m2ts-Datei mit dem in Windows 10 integriertem Player (Filme & TV- App) sauber und ruckelfrei abspielen kann - nur leider ohne Ton (keine DTS-Kodierung?).
    Gleiches gilt für den Windows MediaPlayer: Ruckelfreie Wiedergabe der gleichen datei - nur auch ohne Ton.


    Was kann ich tun, damit der VLC-Player im WLAN n *.m2ts-Dateien ( H. 264 mit DTS-HD) ruckelfrei abspielt?
    Scheinbar ist es nicht nur die Netzwerkgeschwindigkeit, da das Abspielen des Viseos mit "Filme & TV" ja im WLAN problemlos funktioniert ?
    Oder braucht der VLC-Player mehr Netzwerkgeschwindigkeit, um den DTS-HD-Ton zu dekodieren ????


    Bin für jeden Tipp dankbar !!!


    LG


    marpiet

  • Hallo marpiet,


    vermutlich liegt die ruckelnde "H.264 + DTS-HD" Wiedergabe über das Notebook an der relativ langsamen Datenrate bzw. Übertragungsgeschwindigkeit im WLAN. Um zu sehen, welche Datenraten bei DTS-HD anfallen habe ich folgenden Link gefunden.
    Link: http://www.bluray-disc.de/lexi…er-system-high-definition
    Wenn man bis zu 18 Mbit/s bzw. 24 MBit/s Datenrate für DTS-HD benötigt, muss das WLAN dies übertragen können.


    Beim WLAN muss also der Router und der Empfänger diese Datenrate verarbeiten können. Bei Empfangsproblemen kann es mitunter helfen, den WLAN-Kanal zu wechseln (WLAN-Spektrum ansehen, welche fremden Netze stören) bzw. einen anderen WLAN-Stick (mit empfindlicheren Tuner) einzusetzen oder den Standort von Router oder Empfänger zu verändern.
    Vergleichstest von WLAN-Sticks können hier helfen (http://www.computerbild.de/bes…N-USB-Sticks-3854587.html). Weiß leider nicht, wie aktuell der Test im obigen Link ist.


    Ich würde mir als erstes die WLAN-Kanal-Belegung ansehen, um festzustellen, ob fremde WLAN-Netze das eigene stören.


    Hoffe, dass vielleicht der ein oder andere Hinweis helfen kann.


    MfG
    Thomas

  • Vielen Dank für die Hinweise,


    HD-Video ca. 50 MBit/s plus DTS-HD mit min 18 MBit/s sind rund 70 MBit/s - da wirds eng mit WLAN n. Habe nun mein WLAN durch einen Repeater als AccessPoint auf WLAN ac erweitert. Damit erreiche ich Nettodurchsatz von 55 MB/s (Megabyte/s), das sind ca. 450 MBit/s - damit kann ich flüssig alles in HD und mit HD-Audio mit dem VLC abspielen.


    LG


    marpiet