Silent Installation

  • Hallo Zusammen,


    ich suche nach einer Möglichkeit, den VLC Player "silent", also ohne erforderlichen Benutzereingriff zu installieren.
    Gibt es diese Möglichkeit, beispielsweise durch Parameterübergabe, eine Installation zu starten, ohne Benutzereingriffe zu benötigen ?


    Vielen Dank,


    maiemi

  • Hi Maiemi,


    Boah.. also bei sowas.. solltest du mal bei den Entwicklern im Forum nachfragen. Ich bin mehr der Typ für Fragen rund um Formate und Fachchinesisch. Kodela ist z.Z. indisponiert, der könnte dir das eventuell in 2 Wochen beantworten. Aber wenn ein anderer User hier ne Lösung dazu hat, darf er ja gerne posten.


    Aber eine Frage hätt ich da noch.. WIESO?


    Der Exilant

  • Hallo maiemi,


    ja, was Du möchtest, ist machbar. Eine andere Frage ist, ob alles was machbar, auch sinnvoll ist, aber das muss jeder für sich selbst entscheiden.


    Ganz kurz: Es gibt zwei Möglichkeiten für eine "stille" Installation. Ich will hie beide nur kurz andeuten. Erledigen musst Du dann das aber schon selbst:

    • Die erste wäre, Du lädst Dir die aktuelle VLC-Version unter http://download.videolan.org/vlc/ nicht als exe- sondern als 7z-Datei. Diese entpackst Du in das gewünschte Verzeichnis und anschließend erledigst Du alle Registereinträge, die von VLC bei einer Installation vorgenommen werden. Dazu kannst Du ja einmal den VLC komplett deinstallieren, von der Registri eine Kopie machen, dann VLC normal installieren und prüfen, was bei der Installation alles in der Registri verändert wurde. Alles zusammen kannst Du über eine Batch-Datei erledigen.


    • Die zweite Möglichkeit wäre, Dir selbst die Installations-exe zu machen. Wie das geht, hat Martin Felder hier beschrieben . Ich erspare mir eine Kommentierung.


    MfG, kodela

  • Hallo maiemi,


    Du hast am 22. Juli 2013, 12:47, hier ein Problem geschildert und dazu bereits zwei Antworten bekommen, zuletzt am 28. Juli 2013, 00:49, von mir.


    Warum reagierst Du darauf nicht, bist Du an Deinem eigenen Thema nicht mehr interessiert? Dann solltest Du aber auch das dem Forum wissen lassen.


    Mit freundlichem Gruß,


    kodela

  • Hallo!


    Aufmerksam habe ich euren Thread zum Thema Silent Installation des Players gelesen. Um mein Senf mal abzugeben habe ich mich kurz entschlossen hier im Forum registriert.


    Leider kann ich nicht in diesem Thread ein Kommentar hinzufügen, desswegen eröffne ich einen neunen Beitrag hierzu.


    Zur Zeit ist die Version 2.1.3 aktuell. Diese wird auch von uns Silent auf mehreren PCs installiert. Hierzu habe ich mir eine Batch-Datei geschrieben, welche ich Euch natürlich nicht vorenthalten will.


    Zur Info diese Datei muss in einem Verzeichnis ausgeführt werden, wo die notwendigen VLC-Installationsdateien auch liegen. Vorzugsweise wie im Text unten zu finden in beiden Versionen. Diese Batchdatei schaut nach, ob eine alte Version des Players installiert ist, deinstalliert diese und prüft danach ob ein X64 Betriebssystem oder ein X86 System verwendet wird. Dann wird jeweils das Programm installiert. Zum Schluss werden die Desktop-Icons entfernt.


    Damit die Installation durchläuft, müsst ihr die Installationsdateien wie folgt umbenennen oder im Text unten austauschen: VLC2.1.3_X64.exe VLC2.1.3_X86.exe


    Hoffe damit jemanden helfen zu können.



    Beste Grüße


    Silberfuchs


    PS: Sollte ich irgendwelche Forumsregeln verletzt haben, so lasst mich dies bitte wissen.

  • Hallo Silberfuchs,


    willkommen im Forum und danke für Deinen Beitrag.


    Nein, Du hast keine Forenregeln verletzt, hättest aber durchaus Deinen Beitrag zu diesem Thema abgeben können. Es war nur als "Erledigt" markiert, nicht als "Geschlossen".


    Ich habe Deinen Beitrag hier her verschoben und etwas formatiert.


    Leider habe ich im Augenblick nicht die Zeit, mich mit Deinem Beitrag zu befassen, werde dies aber so bald wie möglich nachholen.


    Mit freundlichem Gruß,


    kodela

  • Hallo Silberfuchs,


    Deine Lösung ist mit Abstand die beste, wenn im Zusammenhang mit der Installation keine besonderen Ziele verfolgt werden, also immer dann, wenn die Standard-Setupdatei installiert werden soll. Nochmals danke für diesen Deinen Beitrag.


    Du installierst auf einem 32er System die 32er Variante des VLC und auf einem 64er System die 64er Variante. Frage: Warum machst Du das? Man kann ohne irgend welche Nachteile auf jedem System die 32er Variante des VLC installieren. Die 64er Variante hat schon wiederholt Mängel aufgewiesen, welche die 32er Variante nicht hatte.


    Wer den VLC nur für sich installiert, der nimmt so etwas vielleicht bewusst in Kauf. Bei Dir scheint es aber anders zu sein. Deine Batchdatei ist doch sicher nicht nur für Dich bestimmt.


    Das goto END in Zeile 25 wäre eigentlich entbehrlich. Vermutlich hast Du es nur gesetzt, um die Systematik besser erkennbar zu machen.


    Noch eine Frage: Ist das Präfix "%~dp0" (Pfad der Batchdatei) vor den Setup-Dateien erforderlich? Die Batchdatei wird doch bereits in dem Ordner gestartet, in dem sich diese Dateien befinden.


    MfG, kodela

  • Guten Morgen!


    Noch ist mir nicht bekannt, dass es mit der 64Bit Version vom Player Probleme auftreten können. Dies werde ich beobachten und ggf. mein Script anpassen. Danke Dir für den Hinweis.


    Zum Hintergrund: Wir verteilen den VLC-Player auf ca 200 PCs mit einer Softwareverteilung. Dies kopiert Ordnerinhalte auf die lokale Maschine und führt dann die entsprechende Datei / Anwendung aus. In diesem Falle das Batchfile.


    Damit auch wirklich nach dem Start der Batchdatei die VLC-Installationsdateien aus dem gleichen Ordner genutzt werden, schreiben wir immer das Präfix „%~dp0“ davor.


    Hier eine kurze Erklärung von „de.wikibooks.org/wiki/Batch-Programmierung“:
    "Der Befehl "cd /D %~dp0" wechselt in den Ordner des Batch-Skripts. (sinnvoll bei Windows-Doppelklicks)"


    Die Batchdatei wird in ähnlichen Installationen anderer Programme auch genutzt. Deswegen das „goto END“.


    Ich hoffe, einigen Personen damit helfen zu können.


    Beste Grüße


    Silberfuchs.