Zeitanzeige in Timecode/Frames (hh:mm:ss:ff)

  • Hallo!


    Ich bin auf der Suche nach einer Möglichkeit mir, sowohl die laufende als auch die Gesamtzeit, eines Videos Frame genau anzeigen zu lassen. Standardmäßig zeigt der VLZ Player ja "nur" Minuten und Sekunden an (mm:ss).
    Ich bräuchte aber den vollständigen Timecode, wobei vor Allem die Frames wichtig wären. Also hh:mm:ss:ff (Stunde:Minuten:Sekunden:Frames)
    Über die Codec Informationen bekommt man leider auch nur die "Kurzversion"
    Dies bräuchte ich, wie eingangs erwähnt, sowohl für die gesamte Dauer des Videos, als auch bei der laufenden Uhrzeit. (Position im Video)
    In unserem Fall werden konkret *.mxf Videos (XDCAM HD 50) betrachtet, es sollte aber auch bei (beliebig) anderen funktionieren.
    (Es geht nur um das Abspielen von Videodateien, keine Livestreams etc...)


    EDIT: Es geht mir nicht darum einen etwaigen embeddeten SMPTE Timecode auszulesen(wäre auch fein, brauche ich aber nicht) sondern die tatsächliche Länge und Zeit in eben diesem Format darzustellen.


    Eingesetzt wird 2.1.5 Rincewind auf einem Win7(aktuellste Updates/Servicepacks) 64bit System.


    Da mir die Suche bisher leider nicht geholfen hat bin ich für alle Tips und Hinweise dankbar,
    Martin

  • Hallo tandori,


    es gab einmal im VideoLAN-Forum eine Diskussion darüber, ob die Anzeige des SMPTE-Timecodes, also hh:mm:ss:ff, eingeführt werden soll. Das scheint mir, wurde jedoch auf eine sehr lange Bank verschoben.


    Es gibt jedoch für die Rincewind-Versionen (2.0.0 bis 2.0.9) eine VLC-Erweiterung (Extension) Time, über die dies möglich sein soll. Geprüft habe ich diese noch nicht.


    MfG, kodela

  • Hallo kodela,


    danke für deine Antwort.
    Die Time Erweiterung blendet leider "nur" die Zeit über das Video(mm:ss), es gibt zwar eine Variante des Scripts die auch für Frames funktionieren sollte nur leider rechnet diese, nur die seit Start vergangene Zeit in Frames um.
    Werde mal versuchen das Script zu adaptieren.


    Grundsätzlich ist es mir leider auch unverständlich warum das nicht angezeigt wird da die Information dem Player vorliegen muss, sonst könnte er Videos per se gar nicht abspielen. Videos bestehen nunmal nur aus Frames und die Information ist auch in jedem Video vorhanden.(Man kann es ja zb mit mediainfo auslesen, aber eben nur die Gesamtzeit)


    Danke für deine Mühe!
    Martin

  • Grundsätzlich ist es mir leider auch unverständlich warum das nicht angezeigt wird da die Information dem Player vorliegen muss, sonst könnte er Videos per se gar nicht abspielen.


    Hallo tandori,


    na ja, so unverständlich ist mir das nicht. Man muss ja nicht alles realisieren, was man realisieren könnte. Und jetzt frage ich mich, wie viele Menschen wollen eine framegenaue Fortschrittsanzeige bei der Wiedergabe eines Videos. Ich denke, es sind relativ wenige. Damit erklärt sich für mich das (nur sehr schwach ausgeprägte) Interesse der Entwickler des VLC an der Integration einer solche Funktionalität.


    MfG, kodela

  • Jein, da gebe ich dir bis zu einem gewissen Grad recht.
    ABER: VLC ist einer der ganz wenigen Player die zB mxf Files abspielen, was ich von der Implementierung um einiges aufwendiger einschätze als einfach eine andere Darstellungsform der Zeit als Feature zu implementieren.
    Dazu kommt das, um beim Beispiel mxf Files zu bleiben, es sich dabei um ein absoultes PRO und Broadcast Format handelt für dessen User alles Andere als der Timecode nur sehr bedingt Sinn macht. Daher rührt mein Unverständniss.
    Das nicht alles was man kann auch umzusetzen Sinn macht(speziell bei einem FREE-Tool) verstehe ich voll und ganz. Nur hat sich ja schon jemand den wirklich großen Batzen Arbeit der Implementierung des Pro-Formates angetan und dann das i-Tüpfelchen weggelassen.


    Versteh mich nicht falsch, das ist keine Kritik, ich finde es nur schade. (Und ja, ich/wir setzen hier auch sehr teure Softwarepakete ein die das können, nur in manchen Situationen machen diese keinen Sinn, bzw sind zu aufwändig. Da wäre dieses "kleine" Feature sehr hilfreich.)


    LG

  • Hallo tandori,


    ich verstehe Dich sehr wohl und keineswegs falsch. Außerdem sollte Kritik, so lange sie sachlich vorgetragen wird, meiner Meinung nach eigentlich immer erwünscht sein. Nur bringt es Dir und der Sache nichts, wenn Du den VLC hier in diesem Forum kritisierst, denn vermutlich wird nie jemand vom VideoLAN-Team einen Blick in dieses Forum werfen. Dazu müsstest Du die Kritik dann schon im VideoLAN-Forum selbst anbringen.


    MfG, kodela