libvlc.dll lässt sich nicht installieren

  • Moin moin,


    früher konnte ich problemlos m4a- Dateien mit älteren VLC- Playern abspielen, jetzt bekam ich plötzlich immer die Fehlermeldung: "Das Programm kann nicht gestartet werden, da libvlc.dll auf dem Computer fehlt. Installieren Sie das Programm erneut, um das Problem zu beheben."


    Da mein VLC Player nicht der neueste war (2.1.4), wollte ich die neueste Version (2.2.1-win64) installieren. Da erhielt ich jedoch schon nach wenigen Sekunden folgende Fehlermeldung: "Fehler beim Überschreiben der Datei: C:\Program Files\VLC_Player\libvlc.dll".


    Wie kann ich dennoch libvlc.dll installieren und warum kriegen neuere Versionen des VLC-Player das nicht mehr hin?


    Vielen Dank bereits im voraus!


    Danny96


  • Hallo Danny96,


    ich schlage vor, Du deinstallierst den VLC fein säuberlich über Dein Betriebssystem (welches verwendest Du überhaupt) und versuchst es dann noch einmal.


    Die Datei libvlc.dll kann nicht extra installiert werden, sie ist Bestandteil jeder VLC-Installation.


    Du sprichst von "älteren VLC- Playern". Kannst Du beschreiben, wie Du die verwendest?


    MfG, kodela

  • Hallo kodela,


    danke für Deine Antwort! Also das BS ist win7-64 und die älteren VLC-Player verwende ich inzwischen gar nicht mehr, sie sind aber noch auf dem Rechner installiert. Ich verwende immer nur die neueste Version, die auf meinem Rechner installiert ist, zuletzt also 2.1.4. Von früher abgespeichert sind noch die Versionen 1.1.3, 1.1.4, 1.1.6, 1.1.7, 1.1.8, 1.1.9, 1.1.10 (alle win32), 2.0.7, 2.0.8 und 2.1.4. Abgespeichert ist auch schon 2.2.1-win64, aber wegen des genannten Fehlers noch nicht installiert.


    Was meintest Du mit 'Kannst Du beschreiben, wie Du die verwendest?' Ich drücke den Start-Button und der Clip bzw. die Musikdatei wird abgespielt!? Und warum sollten plötzlich ältere Versionen deinstalliert werden, nur um eine neuere Version installieren zu können??


    Danke im voraus!


    Danny96

  • Hallo Danny96,


    was ich mit meiner Frage nach der Art der Verwendung älterer VLC-Versionen meine, ja, da kann ich Dir beschreiben.


    Man kann zum Beispiel eine ältere Version über eine neuere installieren. Man kann sich aber auch eine ältere Version besorgen, die nicht installiert werden muss und diese Installation in einen beliebigen Ordner entpacken. Damit kann man eine solche Version ohne Installation verwenden. In dem Thema Wie kann man unterschiedliche VLC-Versionen verwenden bzw. installieren? findet man Einzelheiten dazu.


    Mit Deiner Frage, warum ältere Versionen deinstalliert werden sollten, nur um eine neuere Version installieren zu können, drückst Du aus, dass Du die älteren Versionen installierst. Das kann man machen. Damit wird aber grundsätzlich eine bestehende Installation überschrieben. Außerdem kommt es in der Regel zu einem Konflikt mit den beiden Konfigurationsdateien, wenn diese bei der Installation nicht explizit gelöscht werden.


    Die bei Dir noch vorhandene Versionen deuten dagegen daraufhin, dass Du die Versionen nicht installierst, denn bei einer Installation wird standardmäßig der VLC immer in einen ganz bestimmten Ordner installiert. Das kann man natürlich umgehen, was aber nicht zu empfehlen ist, da es dann zu schwerwiegenden Konflikten kommen kann. In einem solchen Fall hilft nur noch ein gründliches "Aufräumen", was ich Dir ja bereits empfohlen habe.


    MfG, kodela

  • Moin kodela,


    danke nochmal für Deine Antwort.


    Die bei Dir noch vorhandene Versionen deuten dagegen daraufhin, dass Du die Versionen nicht installierst, denn bei einer Installation wird standardmäßig der VLC immer in einen ganz bestimmten Ordner installiert.


    Also die vorhandenen Versionen sind durchaus jeweils installiert worden und befinden sich auch in dem selben Ordner! Wenn ich eine Datei abspielen will, öffnet sich stets ein Popup-Fenster und fragt, mit welcher Version der VLC-Player die Datei wiedergegeben werden soll. Ich klicke dann immer die neueste Version an.


    Habe jetzt alle alten Versionen gelöscht und die neueste Version (2.2.1-win64) installiert. Bei der Installation konnte jetzt offensichtlich auch die libvlc.dll- Datei problemlos installiert werden und er spielt auch wieder die m4a-Dateien ab. Warum die libvlc.dll- Datei vorher nicht installiert werden konnte, nur weil noch ältere Versionen installiert waren, ist mir zwar schleierhaft, aber was soll's. Danke für den Tipp!


    Viele Grüsse,


    Danny96

  • Also die vorhandenen Versionen sind durchaus jeweils installiert worden und befinden sich auch in dem selben Ordner! Wenn ich eine Datei abspielen will, öffnet sich stets ein Popup-Fenster und fragt, mit welcher Version der VLC-Player die Datei wiedergegeben werden soll. Ich klicke dann immer die neueste Version an.


    Hallo Danny96,


    was Du hier schreibst ist für mich völlig neu und unerklärlich. Ich weiß nicht, wie oft ich nun schon auf vier Rechnern in meinem Umfeld jeweils eine neue Version des VLC ohne Deinstallation der vorigen Version installiert habe, es wurde ausnahmslos immer damit die Vorgängerversion überschrieben. Wäre das nicht der Fall, dann müsste das Betriebssystem, so wie Du es schreibst, ja immer fragen, welche Version gestartet werden soll. Eine solche Abfrage habe ich noch nie gesehen und von Dir erstmals gehört, dass es das geben soll.


    Absolut unverständlich, ja unglaublich, erscheint mir Deine Aussage, dass alle Installationen in den selben Ordner erfolgt seien. In einem solchen Fall müsste ja zum Beispiel die Datei vlc.exe (und praktisch nahezu alle anderen auch) im Installationsordner bei Dir zehnmal vertreten gewesen sein. So viele Versionen hattest Du nach eigenen Angaben gleichzeitig im selben Ordner installiert. Dass so etwas möglich ist, halte ich für ausgeschlossen.


    Wie auch immer, denkbar wäre eine Installation in verschiedenen Ordnern. Aber auch dann muss es früher oder später zum Konflikt kommen, denn der VLC greift unabhängig von der Version auf die selben Konfigurationsdateien zurück. Nur für die Datei vlcrc kann individuell eine andere Bezeichnung festgelegt werden. Für die Datei vlc-qt-interface.ini ist dies definitiv nicht möglich. Wegen der damit verbunden Konflikte habe ich bei VideoLAN nachgefragt, ob es nicht möglich sei, auch diese Datei individuell festzulegen. Die Antwort des Präsidenten von VideoLAN lautetet: "Nein".


    Nur um keine Verwirrung zu stiften, man kann gleichzeitig beliebig viele VLC-Versionen auf dem Rechner haben und diese auch nutzen. Bei mir sind dies mehr als zehn Versionen, auf die ich immer wieder für Testzwecke zurück greife. Von diesen Versionen ist aber nur eine einzige installiert. Der Aufruf einer nicht installierten Version erfolgt über eine Batchdatei, wobei für die Konfigurationsdatei vlcrc ein anderer Bezeichner festgelegt und die Datei vlc-qt-interface.ini nach vlc-qt-interface.ini.sik umbenannt wird. Nach Beendigung einer nicht installierten VLC-Version wird die neu angelegte vlc-qt-interface.ini gelöscht und vlc-qt-interface.ini.sik wieder nach vlc-qt-interface.ini umbenannt.


    Mit dieser doch sehr ausführlichen Antwort will ich alle "Nachahmer" davor warnen, unüberlegt mit mehreren VLC-Versionen gleichzeitig zu arbeiten. Was dabei heraus kommen kann, zeigt Dein Problem.


    MfG, kodela