Streams brechen nach längerer Pause ab

  • Howdy!


    Folgendes: Wenn ich mir beispielsweise die tagesthemen mit dem VLC anschaue (Adressen finde ich hier http://www.tagesschau.de/expor…podcast/webl/tagesthemen/) und diese dann pausiere, dann ist das kein Problem, solange ich nicht zu lange pausiere. Aber wenn ich die Wiedergabe erst nach ein paar Minuten fortsetze, dann läuft die Sendung ein paar Sekunden weiter und bricht dann ab. Ich vermute, daß der Puffer noch leerläuft, aber vom Server keine neuen Daten mehr kommen, weil der wohl denkt, daß er die Verbindung unterbrechen kann weil ich so lange nix mehr gemacht hab.


    Kann ich das irgendwie verhindern? Diesen Abbruch der Verbindung?
    Oder den VLC irgendwie dazu bewegen die Verbindung wieder neu herzustellen und genau dort weiterzuladen, wo ich gerade bin?
    Oder kann ich den VLC dazu bringen, die komplette Sendung herunterzuladen und irgendwo zwischenzuspeichern?


    Ich hatte schon versucht den Puffer so weit zu vergrößern, daß er die ganze Sendung puffern kann, aber da gibt es wohl eine Obergrenze die viel zu klein is.


    Hat wer ne Idee?


    Danke Euch schonmal jetzt!
    Magistus...

  • solange ich nicht zu lange pausiere. Aber wenn ich die Wiedergabe erst nach ein paar Minuten fortsetze,


    Hallo Magistus,


    was ist bei Dir eine längere Pause beziehungsweise, was verstehst Du unter ein paar Minuten?


    Ich habe mit diesen Tagesthemen einen Test gemacht und die Wiedergabe unmittelbar nach dem Start (5 Sek.) angehalten. Nach acht Minuten setzte ich die Wiedergabe fort und konnte mir die Sendung ungestört bis zum Ende ansehen.


    MfG, kodela

  • Naja, eine Versuchsreihe mit unterschiedlich langen Pausen habe ich noch nicht durchgeführt. Gefühlt sind 5 Minuten kein Problem. Deine 8 Minuten wohl auch noch nicht. Aber nach einer Stunde tritt das auf jeden Fall auf.


    Magistus...


    edit:
    Nach 21 Minuten bricht es schon ab. Gerade getestet.

  • Hallo Magistus,


    bei den von Dir genannten Tagesthemen handelt es sich nicht um Livestreams sondern um Dateien, die gestreamt werden. Daher erfolgt dafür bei einer Pausierung auch keine Pufferung. Im Prinzip entspricht das Vorgehen des VLC in einem solchen Fall der Wiedergabe einer Videodatei auf einer internen Festplatte. Hier wäre ja auch eine Pufferung Unsinn.


    Nach meinen Feststellungen versucht der VLC nach einer Pausierung die Datenübernahme fortzusetzen. Dies kann nur gelingen, wenn die Verbindung zur Datenquelle noch besteht. Aus für mich sehr verständlichen Gründen werden die meisten Server, wenn sie feststellen, dass eine Verbindung längere Zeit nicht mehr genutzt wird, diese irgend wann abbrechen, um einer unnötigen Überlastung vorzubeugen.


    Bei den Tagesthemen mit einer durchschnittlichen Länge von 15 Minuten ist es meiner Ansicht nach vertretbar, wenn der Server nach 15 Minuten, in denen keine Daten mehr abgerufen werden, die Verbindung abbricht.


    Ein solcher Abbruch sollte für einen Anwender kein Problem sein. Er kann ja mit einem Klick die Verbindung wieder neu aufbauen und über den Fortschrittsbalken an etwa die Stelle gehen, ab der er die Sendung noch nicht gesehen hat.


    MfG, kodela

  • Das is ja im Grunde das, was ich oben schon vermutet hatte. Aber sau blöd ist es dennoch! Denn ich merk mir doch nicht jedesmal wenn ich eine Pause mache, wo ich gerade war. Vor allem dann nicht, wenn die Pause über mehrere Tage geht! Das selbe Problem habe ich nämlich auch mit ganz anderen Sendungen die ich auf diese Art schaue. Und manchmal hab ich auch mehrere Sendungen offen und pausiert.


    Gibt es denn keine Möglichkeit dem VLC zu sagen, er soll sich merken wo ich bin und dann die Verbindung neu herstellen und von dort fortsetzen?
    Oder vielleicht doch mit einem Klick die Sendung temporär herunterladen und direkt wiedergeben?

  • Vor allem dann nicht, wenn die Pause über mehrere Tage geht!


    Hallo Magistus,


    da haben wir es schon, eine Pause über mehrere Tage - während dieser Zeit soll der Server ständig auf Dich warten. Das ist wohl zu viel verlangt.


    Du kannst ein benutzerdefiniertes Lesezeichen setzen. Einfach auf "Pause" klicken, über Wiedergabe-Menü das Lesezeichen setzen, dann die Wiedergabe beenden, den VLC nicht schließen (hättest Du bei einer Pause ja auch nicht gemacht) und wenn Du nach einigen Tagen Zeit hast, den Rest zu sehen, dann Wiedergabe neu starten und sofort pausieren. Anschließen über das gesetzte Lesezeichen die Wiedergabe fortsetzen.


    Es gibt auch zwei Plugin/Extension, mit dem es komfortabler geht.


    MfG, kodela

  • Das war doch nur ein Beispiel. Was is wenn einfach nur das Telephon klingelt und ich auf Pause drücke? Bis ich dann diesen Aufwand gemacht hab, hab ich auch n Zettel und n Stift genommen und mir die Zeit notiert. Und nein, selbstverständlich soll der Server nicht auf mich warten. Hab ich ja auch nie gesagt. Im Gegenteil, ich hab sogar schon zweimal gesagt, daß die Verbindung ja wieder hergestellt werden könnte!


    Die Plugins klingen zwar tatsächlich so, also würden sie das vereinfachen, aber im Vergleich dazu wie einfaches sein könnte, ist auch das noch recht umständlich. Wenn ich nur mehr programmiern könnte, würd ich mich daran mal versuchen, naja...


    Aber sag mal: Wenn da nix gepuffert wird, wieso laufen die Videos dann erst noch ein paar Sekunden weiter bevor es abbricht?


    Magistus...

  • Aber sag mal: Wenn da nix gepuffert wird, wieso laufen die Videos dann erst noch ein paar Sekunden weiter bevor es abbricht?


    Hallo Magistus,


    meine Aussage, für die Wiedergabe einer Datei würde bei einer Pausierung keine Pufferung erfolgen, bezieht sich nicht auf die immer stattfindende Pufferung, die allerdings nur dafür bestimmt ist, Übertragungsprobleme abzufangen und für normale Dateien bei 300 ms, bei Netzwerkzugriffen 1000 ms beträgt. Diese Pufferung erfolgt nicht über die Anlage von Dateien, wie es bei der Pufferung von Netzwerkstreams der Fall ist.


    MfG, kodela