Stream per VLC geht nicht bei Hot Bird

  • Hallo, VLC nutze ich häufig, um Live TV von einem Linux Enigma2 Sat Receiver (Vu+ Duo2) zum PC zu streamen.
    Dabei ist mir aufgefallen, dass die Sender auf Hot Bird 13B, 12264.00 V, Transponder 78, z.B. Polsat HD, TVP 2HD oder AXN HD sich nicht per VLC auf einem PC (Win7 genauso wenig wie Win10) wiedergeben lassen.
    Anschauen der Sender direkt auf dem Fernseher ist kein Problem, Wiedergabe von Aufnahmen der Sender gehen auch, aber selbst diese Aufnahmen lassen sich per VLC nicht anzeigen (der Bildschirm bleibt schwarz).
    Als Fehlermeldung erhalte ich "[045eb26c] ts demux error: libdvbpsi (PMT decoder): 'program_number' don't match".
    Bei allen anderen Sendern habe ich mit VLC keine Probleme.
    Zum Nachvollziehen des Problems benötigt man übrigens eine entsprechende Smartcard, die die Sender entschlüsselt - falls jemand das selbst überprüfen möchte.

  • Hallo beton,


    dein Sat Receiver "Vu+ Duo2" (http://vuplus.de/produkt_duo2.php) ist mit dem Fernseher bestimmt über HDMI-Kabel verbunden.
    Der Netzwerk-Zugriff auf den Sat-Receiver über die Weboberfläche "Enigma 2" erfolgt über das lokale Netzwerk (LAN).


    Ich kann mir vorstellen, dass verschlüsselte TV-Programme von Hotbird 13B, 12264.00 V, Transponder 78 (http://www.lyngsat.com/packages/Cyfrowy-Polsat.html) nur über die HDMI-Schnittstelle entschlüsselt zur Wiedergabe auf dem Fernseher ausgegeben werden. Dagegen wird vermutlich die Programmausgabe als IP-Stream über das lokale Netzwerk ("Enigma 2"-Weboberfläche) eines verschlüsselten TV-Programms nicht unverschlüsselt erfolgen, so dass der VLC-Player keine Programm-ID (Audio, Video, Teletext...) finden kann.


    Eine Anfrage an den Hersteller des Sat-Receiver (http://vuplus.de/produkt_duo2.php) könnte in diesem Fall weiterhelfen.


    MfG
    Thomas

  • Hallo Thomas, viele 100 andere Sender, ob verschlüsselt (auch vom selben Programm Anbieter) oder nicht, funktionieren ja auch.
    Und danke, mit dem Receiver kenne ich mich auch sehr gut aus.
    Es wäre schön, wenn sich hier jemand melden würde, der etwas mit der o.g. Fehlermeldung anfangen kann.

  • . . . die Sender auf Hot Bird 13B, 12264.00 V, Transponder 78, z.B. Polsat HD, TVP 2HD oder AXN HD [lassen] sich nicht per VLC auf einem PC (Win7 genauso wenig wie Win10) wiedergeben . . . Als Fehlermeldung erhalte ich "[045eb26c] ts demux error: libdvbpsi (PMT decoder): 'program_number' don't match". . .


    Hallo beton,


    die Fehlermeldung sagt Dir, dass mit der Programmnummer etwas nicht stimmt und so wird es ja wohl sein. Deine Informationen reichen allerdings nicht, um mehr zu Deinem Problem zu sagen.

    • Wie gehst Du vor, um diese Sender wiederzugeben?
    • Hast Du für einen solch misslungenen Wiedergabeversuch schon einmal Protokoll geführt und wenn ja, wie sieht dieses aus?
    • Welche Daten hast Du zu diesen Sendern?

    Das sollte man alles wissen, um zu Deinem Problem etwas sagen zu können.


    MfG, kodela

  • Hallo beton,


    ich glaube Dir, dass Du Dich mit der Bedienung des Sat-Receivers "Vu+ Duo2" sehr gut auskennst.
    Kennst Du Dich mit der Programmübertragung mittels DVB auch so gut aus, wie mit dem Sat-Receiver?


    Im digitalen Fernsehen DVB (Digital Video Broadcast, ETSI EN 300 744, EN 300 421, EN 300 429...) werden die TV-Programme in einem Transportstrom übertragen, als einzelne Datenströme (Elementarstreams) für Audi, Video, Teletext... die in der PMT (Program Map Table) gelistet werden. Bei der Programmwiedergabe werden die einzelnen Datenströme (Elementarströme) zu einem Wiedergabesignal zusammengefügt. Wenn der VLC-Player die Fehlermeldung "Transportstrom-Fehler... Programmnummer stimmt nicht überein" liefert, bedeutet das keine Programmwiedergabe, weil die Elementarstreams nicht gefunden werden.


    Warum werden die DVB-Elementarstreams vom VLC-Player für den Sat-Transponder nicht gefunden, bei den anderen von Dir genannten 100 Programmen (Sendern) aber schon?


    MfG
    Thomas

  • Hallo Thomas,
    mit den Parametern der DVB Übertragung kenne ich mich in der Tat nicht aus. Deshalb erhoffe ich mir hier auch Hilfe.


    Um Deine letzte Frage zu beantworten: Ich bin fest davon überzeugt, dass die Parameter des genannten Transponders nicht mit VLC (zumindest in der Grundeinstellung) kompatibel sind. Sehr wahrscheinlich handelt es sich m.E. auch um einen Fehler der Übertragung, nicht von VLC. Da der Betreiber kein Interesse daran hat, dass die Programme mit Hilfe alternativer Receiver gestreamt werden können, ist von der Seite auch nichts zu erwarten (der Betreiber will, dass seine Kunden die vom Betreiber gestellten Krüppel Receiver verwenden, die gar nicht streamen können). Meine Hoffnung besteht - ehrlich gesagt - darin, dass es irgendwelche Einstellungen in VLC gibt, die grosszügig über die gesendeten Fehlinformationen hinwegsehen und - irgendwie - trotzdem ein Bild zaubern. Dass so etwas grundsätzlich möglich sein sollte, schliesse ich daraus, dass es für Enigma2 Receiver ein Plugin (Remote Stream Channel Converter) gibt, dass das Streamen auf einen anderen Enigma2 Receiver erlaubt - die genannten Sender werden dabei problemlos gestreamt. Inwieweit die Funktionsweise dieses Plugins mit VLC vergleichbar ist, vermag ich aber nicht zu beurteilen.


    Übrigens habe ich auch im Receiver Umfeld recherchiert und dabei festgestellt, dass auch Benutzer ähnlicher Receiver (Z.B. Dreambox oder Xtrend) genau das gleiche Problem wie ich mit diesem einen Transponder haben.

  • Hallo beton,


    im VLC-Player gibt es eine Einstellung für den CSA-Schlüssel (vgl.: https://de.wikipedia.org/wiki/Common-Scrambling-Algorithmus), im Menü Werkzeuge / Einstellungen / alle / Eingang-Codecs / Demuxer / MPEG-TS. Hierzu kann ich keine Aussagen treffen.


    Der Lösungsansatz für Deine Zwecke liegt in Sat-Receivern mit Linux-Betriebssystemen. Die Fachzeitschrift Satvision hat zum Thema einen Artikel online gestellt (siehe Link: http://satvision.de/ratgeber-u…n-von-sky-und-hd-aus-2651).


    MfG
    Thomas

  • Hallo kodela,
    um zu Streamen, gehe ich so vor:
    Im Webinterface des Receivers (192.168.9.44) selektiere ich den betreffenden Sender und erhalte dann eine Datei namens stream.m3u, und im Falle von TVP 2 HD mit folgendem Inhalt:

    Code
    1. #EXTM3U
    2. #EXTVLCOPT--http-reconnect=true
    3. #EXTINF:-1,TVP 2 HD
    4. #EXTVLCOPT:program=3106
    5. http://192.168.9.44:8001/1:0:1:C22:1E78:71:820000:0:0:0:


    Diese öffne ich dann mit dem VLC Player.


    Welche Art von Protokoll wird benötigt und wie wird es erstellt ?
    Werkzeuge / Meldungen liefert nur haufenweise die o.g. Fehlermeldung.

    Ansicht / Interface / Fehlerdiagnoseprotokollierung liefert nichts (oder mache ich etwas falsch ?

    Code
    1. [0112e104] logger interface: VLC media player - 2.2.1 Terry Pratchett (Weatherwax)
    2. [0112e104] logger interface: Copyright © 1996-2015 the VideoLAN team
    3. [0112e104] logger interface:
    4. Warnung: Wenn Sie auf das graphische Interface nicht mehr zugreifen können, öffnen Sie die Befehlszeile, gehen Sie in den Ordner in den Sie VLC installiert haben und führen "vlc -I qt" aus.
    5. [0112e104] logger interface: using logger.


    Oder ist etwas anderes gemeint ?


    Welche Informationenen zu den Sendern werden benötigt ?


    Viele Grüße,
    beton

  • Hallo Thomas,


    bei dem von Dir verlinkten Beitrag geht es um CI+ Unterstützung von Enigma2 Receivern. Das hat nichts mit meinem Problem mit dem einen Transponder zu tun. Ich habe kein CI oder CI+ Modul in Benutzung.


    Ich gehe auch nicht davon aus, dass das Problem überhaupt etwas damit zu tun hat, dass die betroffenen Sender verschlüsselt sind.
    Wie gesagt kann ich alle anderen Sender, die ich über den Receiver sehen kann, auch streamen, auch Sender des gleichen Betreibers wie TVP 1 HD oder Polsat 2 HD, die auf die gleiche Art verschlüsselt sind.
    Das Problem konzentriert sich ausschliesslich auf die paar Sender auf diesem einen Transponder.


    Viele Grüße,
    beton

  • Hallo beton,


    ok, das ist schon etwas mehr an Informationen. Bei der Datei stream.m3u handelt es sich um eine Wiedergabeliste. Dazu habe ich gleich eine Frage: Bekommst Du für jeden empfangbaren Sender eine solche Wiedergabeliste, vermutlich ja, oder sind in einer solchen Wiedergabeliste mehrere Sender aufgenommen, jeder Sender mit einem Datensatz, der in seinem Aufbau Deinem ersten Quellcode entspricht?


    In der Zeile 5 ist die MRL zu sehen, also die Netzwerkadresse für den zu empfangenden Stream. In der Zeile 4 ist die Service ID angegeben. Diese Service ID 3106 ist mit dem Parameterbezeichner "program" verbunden. Alle mir bekannten Player lesen über diese Variable die Service ID ein.


    Wie Thomas schon aufgezeigt hat, wird diese Service ID vom Player benötigt, um aus mehreren Einzelstreams, die zu einem Gesamtstream gepackt sind, den richtigen davon herauszufinden. Nun muss man aber wissen, dass diese Service ID nur dann benötigt wird, wenn mehrere Einzelstreams im Gesamtstream enthalten sind. Dies ist praktisch immer beim Empfang über DVB-T oder DVB-S der Fall. Hier werden meist vier Sender plus einiger Zutaten (Programmvorschau, Teletext etc.) zusammengepackt, also in einem Multiplexverfahren ineinander geschachtelt und über ein Frequenzband übertragen. Um nun einen der so verpackten Sender empfängerseitig wiedergeben zu können, muss der Stream für den gewünschten Sender über die Service ID erkannt und aus dem Gesamtstream herausgelöst werden.


    Ich zeige hier einmal ein Bild wie es der VLC für einen DVB-T Stream anzeigt:


    572-DVB-Service-ID-png


    Das hat zwar mit Deinem Fall nichts zu tun, trägt aber vielleicht zum Verständnis bei. Ganz unten sieht man die Frequenz, über die dieser Stream übertragen wird und im großen Feld die vier TV-Sender mit der zugehörigen Service ID (Programmnummer).


    Jetzt aber zurück zu Deinem Stream. Nach allem, was ich hier geschrieben habe, wird diese Service ID nur dann benötigt, wenn im Gesamtstream nicht nur ein Sender gepackt ist. Andererseits scheint es die Service ID zu sein, die dem VLC Schwierigkeiten macht. Dafür spricht die Fehlermeldung gleich in mehrfacher Hinsicht. Sie lautet nach Deiner Beschreibung:


    Code
    1. ts demux error: libdvbpsi (PMT decoder): 'program_number' don't match"


    Das "ts" steht für den Transportstream, "demux" für das Entpacken eines Teilstreams aus dem gemultiplexten Gesamtstream, "PMT" steht für die Program Map Table, die Verweise auf die zu einem Programm gehörenden Video-, Audio- und anderen Datenströme (Elementarströme) enthält und "decoder" bezeichnet schließlich das Modul, welches für das Entpacken zuständig ist. Es folgt noch der Hinweis, dass die Programmnummer, also die Service ID nicht stimmt oder übereinstimmt.


    Man muss nun weiter berücksichtigen, dass auch bei einem ganz normalen Video, das für sich ganz alleine über den Stream kommt, mindestens zwei Einzelstreams enthalten sind, der Audio- und der VideoStream, die ebenfalls entpackt werden müssen. Allerdings wird dafür keine Service ID benötigt.


    Es spricht also vieles dafür, dass in dem Stream, der Dir Probleme bereitet, mehrere Videos gepackt sind und aus welchen Gründen auch immer, die für das Entpacken erforderliche Service ID falsch ist. Es könnte aber auch sein, dass der VLC auf Grund der angegebenen Sevice ID nur davon ausgeht, dass der Stream mehrere Videos enthalten muss und deshalb ein Problem bekommt. Ich weiß es nicht.


    Versuche doch einmal, was passiert, wenn Du die Zeile vier entfernst.


    Nun noch zum Protokollieren. Dazu kannst Du im Thema "Wie kann man mit dem VLC protokollieren?" mehr erfahren. Den Link dazu findest Du im Thema Häufig gestellte Fragen zum VLC Player. In Deinem Fall empfehle ich die Protokollierung über den Meldungen-Dialog.


    MfG, kodela

  • Hallo beton,


    die TV-Programme auf dem Transponder 78 (12,265 GHz, Hotbird 13°) werden alle verschlüsselt übertragen (vgl. Quelle Lyngsat: "Hotbird13-Transponder78.png"). Die im Transponder enthaltenen TV-Programme werden vom Pay-TV Anbieter "Cyfrowy Polsat" angeboten (siehe Link: https://de.wikipedia.org/wiki/Cyfrowy_Polsat).


    Um Pay-TV sehen zu können benötigt man ein entsprechendes CAM (Conditional Access-Modul) und eine Smartcard des Programmanbieters.
    (CI/CI plus) + (CAM) + (Smartcard) = Pay-TV
    In einigen DVB-Empfängern ist ein CAM bereits eingebaut, so dass nur noch eine Smartcard zum sehen der verschlüsselten Programme benötigt wird. Mit der Smartcard kann ein Programmanbieter einzelne verschlüsselte Programme freischalten oder Pakete mit mehreren Programmgruppen auf einmal freischalten.


    Der von Dir verwendete Sat-Receiver "Vu+ Duo2" besitzt 2× "CI/CI plus" Einschübe für verschiedene CAM (Nagravision, Conax, ...) und 2× Smartcard-Reader für "Xcrypt" (http://xcrypt.co.kr).
    Da die TV-Programme im Transponder 78 (12,265 GHz, Hotbird 13°) nicht mit "Xcrypt" verschlüsselt sind und Du kein "CI / CI plus"-Modul einsetzt, kannst Du auch mit einer "Smartcard" die von Dir gewünschten, verschlüsselten Programme ohne ein passendes CAM nicht sehen.


    Was für eine Smartcard besitzt Du und welche Programmpakete von "Cyfrowy Polsat" sind damit freigeschaltet?


    Die von Dir beschriebenen TV-Programme "TVP 1 HD" oder "Polsat 2 HD" werden auf Hotbird 13° nicht im Transponder 78 übertragen.
    Link TVP 1 HD: http://www.hdtv-pro.de/hdtv-ne…d-aufgeschaltet-7313.html


    MfG
    Thomas

  • Hallo kodela,
    vielen Dank für die ausführliche und kompetente Antwort.
    Ich werde Deine Vorschläge sobald wie möglich ausprobieren und mich dann wieder hier melden.


    Hallo Thomas,
    ich habe wirklich große Achtung vor jedem, der einem Forumsteilnehmer zu helfen versucht.
    Manchmal werden diese angebotenen Hilfen tatsächlich als hilfreich erachtet, manchmal aber auch nicht.
    Ich habe in anderen Foren selbst auch schon die Erfahrung gemacht, dass meine Hilfeversuche nicht angekommen sind.


    Es ist mir ein Rätsel, aus welchem Grund Du Dich berufen fühlst, diesen Thread mit Deinen Bemerkungen zu füllen.
    Ich finde es nicht sooo schlimm, dass ich keine Ahnung von DVB Übertragung habe - ebensowenig ist es auch nicht schlimm, dass Du keine Ahnung von Linux Sat Receivern und dem Empfang verschlüsselter Programme hast.
    Letzteres ist mein Hobby, erstgenanntes Thema vermutlich Deins.
    Es würde sicherlich niemandem helfen, wenn ich auf einmal anfange, in irgendwelchen Threads hier mein äusserst ungesundes Halbwissen (oder Hundertstel - Wissen) bzgl. VLC Details einzuwerfen.
    Umgekehrt fällt es mir aber schwer, Deinen Beiträgen irgend etwas sinnvolles abzugewinnen, da Du Dich offensichtlich weigerst, mir mein Problem zu glauben und stattdessen bei kaum damit zusammenhängenden Themen wie ein Blinder von der Farbe schreibst.
    Falls Du helfen möchtest, würde ich es als hilfreich erachten, wenn Du auf weitere Beiträge in diesem Thread verzichten würdest.
    Vielen Dank (vielleicht werden wir anderswo doch Freunde - hier vermutlich nicht).
    beton

  • Hallo beton,


    ob die Informationen von Thomas für Dich hilfreich sind oder nicht, vermag ich im Augenblick nicht zu beurteilen. Die Art und Weise, mit der Du seine Hilfeversuche zurück weist, finde ich allerdings mehr als unangemessen.


    MfG, kodela

  • Heute bin ich dazu gekommen, die angesprochenen Protokolle zusammen zu stellen.
    Die Fehlerdiagnoseprotokollierung sieht so aus:


    Jede Menge "program_number' don't match" Meldungen habe ich aus dem trotzdem ellenlangen Protokoll schon entfernt.


    Das vorgeschlagene Entfernen der Zeile
    #EXTVLCOPT:program=3106
    aus der m3u Datei hat übrigens nicht gebracht. Die dezimale 3106 entspricht dem Hexwert C22 auf der nächsten Zeile
    http://192.168.9.44:8001/1:0:1:C22:1E78:71:820000:0:0:0:
    Dies ist die sog. SID des Senders, weitere Parameter lt. http://de.kingofsat.net/pack-ncplus.php sind VPID 1542, PMT 33, PCR 1542, NID 113, TID 7800 (was auch immer das alles bedeuten mag).


    Das Protokoll von Werkzeuge / Meldungen ist leider viel länger als die erlaubten 10000 Zeichen, deshalb kann ich die hier nicht posten.

  • Das Protokoll von Werkzeuge / Meldungen ist leider viel länger als die erlaubten 10000 Zeichen, deshalb kann ich die hier nicht posten.
    . . .
    Die dezimale 3106 entspricht dem Hexwert C22 auf der nächsten Zeile
    192.168.9.44:8001/1:0:1:C22:1E78:71:820000:0:0:0:
    Dies ist die sog. SID des Senders, weitere Parameter lt. de.kingofsat.net/pack-ncplus.php sind VPID 1542, PMT 33, PCR 1542, NID 113, TID 7800 (was auch immer das alles bedeuten mag).


    Hallo beton,


    Du hättest doch das Protokoll als Datei Deiner Antwort beifügen können.


    Dein Protokoll kommt mir übrigens sehr eigenartig vor. Ist die Protokollierung vor dem Öffnen der Wiedergabelistendatei gestartet worden?


    Nur für Dich zum Vergleich, wie bei mir das Protokoll aussieht, wenn ich Deine Wiedergabeliste öffne:



    Deselektiere die Wiederholfunktion und protokolliere über den Meldungen Dialog. Öffne dazu den Dialog und stelle die Ausführlichkeit auf 2. Danach öffnest Du die Wiedergabelistendatei. Das Protokoll speicherst Du in eine Textdatei. Mache das selbe mit einem funktionierenden Sender und füge beide Dateien Deiner Antwort als Anhang bei.


    Ich hoffe übrigens, dass "192.168.9.44:8001/1:0:1:C22:1E78:71:820000:0:0:0:" nicht Deine komplette nächste Zeile war.


    Die SID ist nichts anderes, als die Service ID, von der ich Dir lang und breit geschrieben habe und was die anderen Parameter anbelangt, so kannst Du diese vermutlich ganz weglassen, die findet der VLC meistens besser selbst.


    Was zeigt der VLC übrigens bei den Codec-Informationen an? Wenn dort etwas angezeigt wird, dann mache davon einen Screenshot für Deine Antwort.


    MfG, kodela

  • Hallo kodela,
    "Deselektiere die Wiederholfunktion" habe ich leider nicht verstanden, aber ansonsten habe ich die beiden Meldungen angehängt und die Screenshots des Codecs während TVP 2 HD.
    TVP1 HD ist auf einem anderen Transponder und geht wunderbar, TVP 2 HD nach wie vor nicht.
    Meine m3u Dateien sehen tatsächlich vollständig so aus:

    Code
    1. #EXTM3U
    2. #EXTVLCOPT--http-reconnect=true
    3. #EXTINF:-1,TVP 1 HD
    4. #EXTVLCOPT:program=15037
    5. http://192.168.9.44:8001/1:0:1:3ABD:514:13E:820000:0:0:0:

    bzw.

    Code
    1. #EXTM3U
    2. #EXTVLCOPT--http-reconnect=true
    3. #EXTINF:-1,TVP 2 HD
    4. #EXTVLCOPT:program=3106
    5. http://192.168.9.44:8001/1:0:1:C22:1E78:71:820000:0:0:0:
  • Hallo beton,


    vergleiche einmal die beiden Protokolle. Ich empfehle dafür WinMerge zu verwenden.


    Ab den Zeile 75/68 "interessiert" sich der VLC erstmals für die MRL. Ab den Zeilen 178/180 beginnt er mit der Auswertung der weiteren Parameter. Dabei werden nicht nur die jeweils vorgegebenen Service IDs sondern ein Bereich, der für TVP 1 von 15001 bis 15160 und für TVP 2 von 3101 bis 3120 geht, berücksichtigt. Ab der Zeile 201 werden für TVP 2 sechs Fehler für die Service ID (program_number) gemeldet. Welche dies genau sind, wird nicht angegeben. Ab Zeile 247 folgen für TVP 2 weitere Fehlermeldungen zur Service ID.


    In den Zeilen 254/264 wird für beide Aufrufe die erfolgreiche Öffnung der MRLs gemeldet. Gleich im Anschluss folgt aber für TVP 2 eine endlose Reihe weiterer Fehlermeldungen zur Service ID, während sich im Protokoll für TVP 1 alles um die Wiedergabe dreht.


    Ich weiß, dass die von Dir verwendete Service ID in allen Senderlisten für TVP 2 HD genannt ist. Trotzdem ist diese nach meiner festen Überzeugung die Ursache für Dein Problem. Das bedeutet nicht, dass sie falsch sein muss, aber sie ist für den VLC das Problem.


    Ich schlage vor:

    • Probiere es einmal mit der Service ID 3116.
    • Öffne während der Wiedergabe (unter dem schwarzen Videofenster) die Menüoption Wiedergabe - Programm. Wird hier eine Auswahl gezeigt? Wenn ja, probiere alles durch.
    • Öffne den Sender über die Menüoption Medien - Netzwerkstream öffnen ... Gebe als Netzwerkadresse "http://192.168.9.44:8001" ein und sonst nichts. Starte damit die Wiedergabe und versuche eine Einstellung nach vorstehender Ziffer 2.

    Mehr kann ich Dir im Augenblick auch nicht raten.


    MfG, kodela


    PS:
    Wenn ich zwei Zeilennummern, getrennt nur durch einen Schrägstich, angegeben habe, bezieht sich die erste auf das Protokoll für TVP 1 und die zweite für TVP 2.

  • Hallo kodela,
    leider hat das alles nichts gebracht.
    1. bei der Service ID 3116 geht noch nicht einmal die normale Wiedergabe am TV
    2. keine Auswahl
    3. Medien - Netzwerkstream öffnen -> Ihre Eingabe konnte nicht geöffnet werden:
    VLC kann die Medienadresse 'http://192.168.9.44:8001' nicht öffnen. Für Details bitte im Fehlerprotokoll nachsehen.


    Übrigens wird bei dem Streamen von Receiver zu Receiver mit dem genannten Enigma2 Plugin auch die Service ID 3106 verwendet, entsprechend zu
    http://192.168.9.44:8001/1:0:1:C22:1E78:71:820000:0:0:0: aus meiner VLC m3u Datei mit der Referenz
    1_0_1_C22_1E78_71_820000_0_0_0, das funktioniert, wie gesagt, problemlos.


    Falls Du noch eine Idee hast, was ich probieren soll, dann kann ich das gerne versuchen, andernfalls muss ich das Thema wohl zu den Akten legen.
    Vielen Dank noch einmal für Deine kompetente Hilfe.

  • Hallo beton,


    nein, ich habe keine weitere Idee, was man von der Seite des VLC aus zur Problembehebung noch tun könnte. Wie Du auch, gehe ich davon aus, dass es sich sehr wahrscheinlich um einen Fehler in der Datenübertragung handelt. Da alle diese Sender verschlüsselt übertragen werden, darf natürlich auch ein Fehler im Zusammenhang mit der Entschlüsselung nicht ausgeschlossen werden. Ich denke hier sehr laienhaft an einen Fehler, der bei der Entschlüsselung und der zeitgleich zu erfolgenden Verkapselung als Transportstream wegen irgend einer Besonderheit auftritt, welche nur für den einen Transponder gilt.


    Der von Dir verwendete Receiver entschlüsselt das Signal ja richtig, sonst könntest Du die Sender auf dem Transponder 78 ja nicht am TV Gerät ansehen und er sendet die entschlüsselten Daten grundsätzlich auch so, dass sie vom VLC wiedergegeben werden können. Es muss sich übrigens nicht um einen Fehler Deines Receivers handeln, denn nach Deinem Bekunden tritt das Problem auch mit anderen Receivern auf. Das alles hilft aber nicht weiter.


    Eine Frage habe ich noch - hast Du es schon einmal mit einem anderen Player versucht? Ich hoffe, dass ich da nichts überlesen habe.


    MfG, kodela

  • kennst Du einen besseren als VLC ? ;-)
    Im Ernst, was empfielst Du ?
    Über den Windows Media Player habe ich noch nie einen Stream angezeigt bekommen, vermutlich müsste man da noch etwas konfigurieren.
    Was käme sonst noch in Frage ?