Einfrierendes Bild (Ton läuft weiter) mit VLC 2.2.1

  • Ich benutze den VLC Player seit Anbeginn und hatte sonst noch nie Probleme! Ich besitze fast 20TB Filme und benutze ältere Rechner (Vista & Win 7 Generationen).
    Die Filme sind alle auf die gleiche Art gerippt und werden nur auf Stand-alone Rechnern bearbeitet. Ursprünglich benutzte ich den ASUS DVD Player und der funktionert noch immer, wenn auch mit schlechter Bildqualität. Schon bei der Version 2.0.5 von vlc gab es bei einigen Filmen kurze "Hüpfer", die auf kleine Fehler in der VOB-Struktur zurückzuführen sind, die beim rippen entstehen. Windows halt!!
    Die neue Version 2.2.1 von VLC ist sehr gut und ich würde sie gerne benutzen, jedoch verträgt sie diese kleinen Fehler absolut nicht!
    Das Bild bleibt stehen, der Ton läuft weiter. Zwischen 1 bis 12 Sek. lang! Beim doppelklicken auf das Bild lässt sich der Fehler manchmal überspringen.
    Zudem tritt der Fehler hauptsächlich bei Anime-Filmen auf. (hohe Auflösung, jedoch einfache ,sehr gleichmässige Textur)
    An den Rechnern liegt es nicht, und ältere Player haben keine Probleme (z.B. ASUS DVD) bringen jedoch nicht die gleich Bildqualität. ?(
    Mir wäre schon mit Verständnis geholfen, denn eine Lösung wird wohl erst mit einer neuer Version kommen


    PS.: Ich hasse Win 10!

  • Mir wäre schon mit Verständnis geholfen . . .


    Hallo rather hard,


    fällt schwer! Das fängt schon mit "20 TB Filme" an, geht weiter über die schlechte Bildqualität Deiner gerippten Filme, die auf kleine Fehler in der VOB-Struktur zurückzuführen sei, an denen natürlich Windows Schuld ist und endet bei Deinem Hass auf Win 10, Du benutzt es doch gar nicht und niemand zwingt Dich dazu. Aber Du hasst es?


    Ohne für alles, was Du so schreibst Verständnis aufzubringen, empfehle ich Dir einmal zu prüfen, ob bei Dir unter den erweiterten Videoeinstellungen die Optionen Verspätete Frames fallen lassen und Frames überspringen aktiviert sind.


    Experimentiere bei den einfachen Video Einstellungen mit den Optionen Beschleunigte Videoausgabe und Hardware-Konvertierung von YUV nach RGB benutzen. Auch für die Ausgabe kannst Du hier die ersten Modi von Direct3D- bis Windows DGI-Ausgabe durchprobieren.


    MfG, kodela

  • Hallo kodela,


    danke für die Antwort und sorry für den schrägen eindruck den ich mache.
    Ich sammle seit 30 Jahren Filme und habe alle stufen durch, VHS, DVD, HDD. Mit BluRay kann ich nichts anfangen, die Datenmengen sind mir zu gross.
    Mir gingen die Nerven durch weil ich mit meinem Wissen bei Basic stehen geblieben bin und ich mein XP Corporate noch immer vermisse. Ich bin nicht sehr ausdauernd beim experimentieren, und schätze desshalb Fachleute sehr die das Wissen schon haben.


    Die "kleinen fehler in der VOB-Struktur" sind immer nur in einem VOB, und immer an der gleichen Stelle. Nur etwa 1% der Filme hat diese Fehler der Rest ist in Ordnung. Wie sie entstanden sind weiss ich natürlich nicht genau, kann mir aber vorstellen dass der XP-Rechner mit dem ich 10 Jahre lang die Dateien erstellt habe manchmal nicht sauber lief.


    Die von Dir angegebenen Einstellungen sind bei mir so und die Ausgabe werde ich ausprobieren.


    Windows 10 benutze ich auf meinem Geschäftsrechner und füge mich der Entwicklung, die sich weitgehend meinem Verständnis entzieht.


    MfG rather hard