F32 Aus TV-Video mit mehreren Sendern einen davon extrahieren

  • .


    Aus TV-Video mit mehreren Sendern einen davon
    als eigene Datei extrahieren


    Man hat einen TV-Sender aufgenommen und stellt fest, dass es ein ganz anderer Sender ist, als man wollt, oder es ist zwar der richtige Sender, nur wundert man sich, warum die Datei so ungewöhnlich groß ist. Was ist passiert?


    Heute werden TV-Senderfrequenzen nicht mehr nur für einen Sender genutzt. Meistens werden vier Sender und noch weitere Daten als Paket über eine Frequenz, einem Transponder, übertragen. Und ein solches Senderpaket wurde vom VLC als ein Transportstream aufgenommen.


    Man kann eine solche Mammut-Datei mit dem VLC öffnen und über die Menüoption Wiedergabe - Programm - Programmname jede der über diesen Transponder aufgenommenen Sendungen auswählen. Hier ein Bild dazu:



    Wie man einen bestimmten Sender bzw. Programm aus dieser Aufnahme mit den vier Sendern extrahieren kann soll hier gezeigt werden. Gleich vorweg, bevor wir einen Sender extrahieren können, müssen wir dessen Programmnummer kennen. Diese entspricht der Service ID, einer Zahl, über die jeder Sender eindeutig zu identifizieren ist. Wer sich schon einmal mit der Aufnahme von TV-Sendungen befasst hat, kennt vielleicht diese Programmnummern. Wer sie nicht kennt, kann sie über den VLC erfahren.


    Dazu öffnet man die Datei, aus der eine Programmaufzeichnung extrahiert werden soll und spielt einen beliebigen Sender kurz an und pausiert dann die Wiedergabe. Über den Hotkey Strg+J oder die Menüoption Werkzeuge - Codec-Informationen lässt man sich den Dialog Aktuelle Medieninformationen mit dem Codec-Register zeigen.


    In diesem Dialogfenster werden alle Teilstreams, die in dieser Datei verpackt sind, angezeigt. Es beginnt in der Regel mit Stream 0. Dem letzten der durchnummerierten Streams folgen die Programminformationen. Auch hierzu ein Bild:



    Hier sind ziemlich am Ende der Auflistung (wie aus dem Scrollbutton am rechten Rand zu sehen ist), vier Einträge zu den vier Programmaufzeichnungen. Es beginnt mit "arte" und endet mit "Das Erste". Rechts nach jedem Programmnamen in eckigen Klammern ist die Programmnummer angegeben, die für das Extrahieren eines Programmes benötigt wird. Für "Das Erste" ist es zum Beispiel die Nummer 32.


    Mit diesem Wissen kann nun jedes dieser vier Programm extrahiert werden. Für das Programm "Das Erste" geht man zum Beispiel wie folgt vor:

    • Über die Menüoption Medien - Konvertieren/Speichern ... den Dialog Medien öffnen öffnen.
    • Im Register Datei der Dateiauswahl über die Schaltfläche Hinzufügen die gewünschte TV-Datei hinzufügen.
    • Die Option Mehr Optionen anzeigen aktivieren.
    • Im Eingabefeld für Optionen bearbeiten die Einträge :program=32 und :no-sout-all hinzufügen. Zu beachten ist, dass vor jedem Doppelpunkt ein Leerzeichen stehen muss.

    Hier ein Bild vom Dialog Medien öffnen in diesem Stadium:



    Nun wechselt man über die Schaltfläche Konvertieren/Speichern zum Dialog Konvertieren. Hier kann man sehr gut das Profil Video -H.264 + MP3 (MP4) übernehmen und braucht damit nur für die Zieldatei über die Schaltfläche Durchsuchen den Namen und Speicherort festlegen. Anschließend kann die Konvertierung über die Schaltfläche Start begonnen werden.