Wiedergabeliste für deutschsprachige TV-Streams

  • Hallo!

    Ich würde gern Wissen wo ich die Adressen z.b von Pro7, Sat1,RTL ect. finden kann um mir diese dann in die Liste von kodela bzw eine M3U Liste selber einzufügen.

    Ich möchte mir eine eigene Liste erstellen und habe es anhand eurer Anleitung (oben) auch ausprobiert und es läuft auf dem VLC einwandfrei,

    nun möchte ich aber auch andere Sender einfügen, allerdings finde ich nicht die IP Adressen der Sender.

    Danke vorab für eure Hilfe und grüße aus Berlin

    Mona

  • Das ist eine gute Frage. Genau danach suche ich auch schon eine Weile...


    Bitte, thweiss, sage uns dazu etwas...

  • Hallo droelf,


    die Programme der aufgezählten privaten Programmveranstalter kann man in den online-Portalen ansehen.

    Nach einer kostenlosen Testphase muss man ein Nutzungsentgelt bezahlen, damit man diese Inhalte weiterhin sehen kann.


    Die hochaufgelösten Fernsehprogramme der privaten Programmveranstalter, also im HDTV-Format, werden z.B. über die "HD-Plus Plattform" auf der Satellitenposition 19,2° Ost für den Direktempfang verbreitet. Als Zuschauer muss man auch hier ein Nutzungsentgelt bezahlen, um die Inhalte sehen zu können.


    Die hier thematisierten, privaten Programme werden nur im SD-Format bislang kostenfrei über Satellit oder im Kabel verbreitet.


    Über DVB-T2 werden die privaten Programme ebenso verschlüsselt verbreitet und können gegen ein Nutungsentgelt gesehen werden.


    Insofern sind die im Internet verfügbaren Streaminginhalte entsprechend gut geschützt. Man kann dies z.B. mit zeitlich befristeten Token umsetzen, so dass eine IP-Adresse sich regelmäßig ändert und so nicht einfach in die bestehende Senderliste ergänzt werden kann.


    Alternativ kann man sich auch andere Internet-Dienste, wie z.B. "Zattoo" oder "Schöner Fernsehen" ansehen.



    MfG

    Thomas

  • Danke Thomas, für die schnelle Antwort.


    Und danke, dass Du die Liste aktuell hälst. Verschlüsselung und ständig ändernde IP-Adressen sind natürlich ein Problem für die Liste...

    Ich würde es aber gerne mit der SD-Qualität ausprobieren, weiß aber nicht, wie ich die m3u8-Adresse von Livestreams herausfinden kann.

    Könntest Du mir das Anhand von ARD oder ZDF erklären? Gibt es hierfür unterschiedliche Möglichkeiten?


    Gute Nacht und bis später...


    Gruß

    Dirk

  • Hallo!

    Ich habe mal eine *illegale* Iptv testline angesehen. Die haben Deutsche Sender wie Pro 7 Maxx drin. Pro 7 Maxx gibt es ja auch als Livestream im Internet.


    Wie kriegen die das hin die Stream URL zu finden? Ich bin schon lange auf der Suche nach der Stream URL von Pro 7 Maxx! ( Mein Lieblings Animesender:) ) Habe auch schon mit Wireshark usw versucht aber nichts geklappt...


    Hat jemand evt schon eine Url für Pro 7 Maxx? Wäre sehr Dankbar für jede Hilfe

  • Ich bin ganz neu hier und schon schrecklich alt (74).

    Trotzdem habe ich es geschafft, nach Kodelas Anleitung vom August 2016 eine eigene m3u-Liste aus der angehängten txt-Datei zu erstellen und in der Medienbibliothek Im VLC-Player 3.0.0 unter Win 10, 64-bit zu speichern. Jeder Sender kann immer aufgerufen und abgespielt werden.

    Auch habe ich mir die Senderlogo.zip.txt-Datei von Thomas heruntergeladen und alle logos entpackt. (Speicherort: C:\Users\mein Name\Desktop). Auch seine IPTV-20161014.xspf.txt Liste habe.

    Mein Problem: Wo kann ich in meine m3u Liste die Logos einbinden, bzw. den jeweiligen Code z.B.

    <track>

    <location>http://zdf0910-lh.akamaihd.net…h10_v1@392872/master.m3u8</location>

    <title>3sat</title>

    <image>file:///C:/Daten/Senderlogos/3sat_de.png</image>

    <extension application="http://www.videolan.org/vlc/playlist/0">

    <vlc:id>0</vlc:id>

    </extension>

    </track>

    in der XSPF- oder m3u.-Wiedergabeliste? Ich kann zwar das Kontextmenü des jeweiligen Senders und den Punkt "Information" öffnen, dann weiß ich aber nicht weiter. Wenn ich "Senderlogos.zip.txt" mit dem Editor öffne, bekomme ich seitenweise kryptische Zeichen.


    Für Hilfe bedanke ich mich schon mal im voraus.

  • Hallo chrissi,


    in der xspf-Wiedergabeliste lassen sich die Logos mit dem <image>...</image>-Tag einbinden.


    Die Senderlogos kann man sich selbst aus dem Internet herunterladen und manuell den Dateipfad / Link zum Speicherort in den <image>...</image>-Tag eintragen.

    Ebenso kann man im <image>...</image>-Tag den direkten Internetlink zu den jeweiligen Programmlogo in der xspf-Wiedergabeliste eintragen.

    Im html-Quelltext einer Internetseite kann man die direkten Links zu den Bildern bzw. Senderlogos finden.


    Der VLC-Player legt nach dem ersten öffnen der xspf-Wiedergabeliste mit Senderlogos selbst eine lokale Kopie der Senderlogos aus dem Internet an und verwendet diese beim nächsten öffnen. Wenn die xspf-Wiedergabeliste keine Angaben für den <image>...</image>-Tag enthält, können mit dem VLC-Player keine Senderlogos angezeigt werden.


    Mit einer m3u-Wiedergabeliste habe ich bislang keinen Weg gefunden Senderlogos im VLC-Player anzuzeigen.


    Die von dir angefügte Senderliste entspricht dem Programmangebot von T-Entertain.

    Hierfür findet man im folgenden Link auch eine xspf-Wiedergabeliste die einen Link zu den jeweiligen Senderlogos enthält, gegenüber der m3u-Wiedergabeliste ohne Senderlogos.

    - http://iptv.blog/artikel/multicastadressliste/


    MfG

    Thomas

  • Hallo, thweiss,

    vielen Dank für Deine fachmännische Antwort, die mir leider in allen Punkten nicht hilft, weil ich sie nicht verstehe.

    Wo und wie fügt man die logos in die xspf Wiedergabeliste ein? Genau das ist ja mein Problem

    Auch zeigt mein VLC-player beim Öffnen eben keine Logos, sondern nur den programmeigenen Kegel.

    Ich werde in den nächsten Tagen mal den iptv.blog lesen, fürchte aber, dass mein Verständnis für diese Dinge nicht ausreicht. Ich kann mit Quelltexten nicht arbeiten.


    Vielen Dank vorerst

    Chrissi

  • Hallo chrissy,


    die Senderlogos sucht man sich im Internet. Man findet diese beispielsweise bei Lyngsat (https://www.lyngsat.com/freetv/Germany.html).

    Das Senderlogo wird mit der rechten Maustaste angeklickt, wo sich anschließend im Kontextmenü die Grafikadresse kopieren und im <image>...</image>-Tag einfügen lässt. Siehe Bildschirmausdruck "Senderlogo-Adresse-kopieren.png"



    Die Ansicht der Wiedergabeliste im VLC-Player lässt sich im Menü / Ansicht / Ansicht der Wiedergabeliste verändern.

    Alternativ über die kleine Schaltfläche, rechts oben, neben der Such-Funktion.

    Siehe Bildschirmausdruck "Ansicht-Wiedergabeliste.png".



    Wenn man bereits eine xspf-Wiedergabeliste mit Senderlogos herunterladen kann, spart man sich die manuelle Arbeit.


    Hoffe mit den Informationen kommst du weiter.


    MfG

    Thomas