VOB Datei in MP4 konvertiert - Sound ist leise, Bildformat zu breit

  • Ein freundliches Hallo, liebe Forumisten,


    mittels dem VLC Player habe ich VOB Dateien in mp4 fast erfolgreich konvertiert.


    Das Problem ist aber, dass


    (a) der Ton sehr leise ist


    (b) das Bild am TV zu breit ist so dass Personen zu dick und zu klein wirken.


    Weiß jemand, wie ich das korrigieren kann?



    Danke im Voraus und Gruß,


    sony

  • Hallo sony,


    damit man zu Deinem Problemen etwas sagen kann, musst Du mehr Informationen liefern. Dazu zählen Angaben zu den VOB-Dateien und eine genaue Beschreibung Deines Vorgehens, aber auch zu Deinem Betriebssystem und der VLC-Version.


    Die Infos zu den VOB-Dateien erhältst Du zum Beispiel über das freie Tool "MediaInfo".


    MfG, kodela

  • Hallo Kodela,


    Danke für deinen Hinweis, ok, dann beschreibe ich erst einmal mein Vorgehen, denn seit ich den VLC Player vor 1 Stunde aktualisert habe, klappts gar nicht mehr . ;(


    Vlc Player starten
    Menü Medien --> konvertieren/speichern


    Es öffnet sich ein Fenster



    Mit "Hinzufügen" wähle ich eine VOB Datei aus dem Quelllaufwerk (DVD) aus.


    Ein klick auf "konvertieren" öffnet ein weiteres Fenster



    Zieldatei angeben (Pfad und Dateiname)


    und klick auf "Start".


    Es wird dann die Datei gespeichert, sie ist und bleibt aber nur 1 kb groß.


    ----------


    Mein System: Windows 7


    64 bit


    4 GB RAM


    -----


    Vieleicht mache ich hier schon ein Bedienfehler ...


    Die Infos zur VOB Datei liefere ich nach.


    Viele Grüße,


    sony

  • Hallo sony,


    ok, Deine Bilder habe ich in Ordnung gebracht. Das erste hast Du zweimal gezeigt.


    So wie es aussieht, machst Du alles richtig. Kopiere jedoch die Datei(en) von der DVD auf die Festplatte und konvertiere sie von dort aus.


    Frage: Willst Du mehrere Dateien von der DVD, die alle zum selben Video gehören, konvertieren?


    Denke bitte auch an die VLC-Version, um die hatte ich auch gebeten.


    MfG, kodela

  • oh hoppla wegen der Bilder - Danke (!) für's sortieren.


    Gut, ich werde die Dateien auf Festplatte kopieren und dann noch mal versuchen.


    Ja, ich möchte mehrere Dateien, die zu einem Video gehören, konvertieren. Es sind in diesem Fall insgesamt 4.


    Die VLC Version lautet: 2.2.4 Weathermax


    Gruß, sony

  • Ja, ich möchte mehrere Dateien, die zu einem Video gehören, konvertieren. Es sind in diesem Fall insgesamt 4.

    Hallo sony,


    und anschließend willst Du aus diesen vier Dateien wieder ein Video machen?


    Ich empfehle Dir, diese "Flickschusterei" zu lassen und das Video mit dem freien Tool "Handbrake" zu erstellen. Damit stimmt dann alles, schwarze Ränder, wie sie bei Video-DVDs nicht selten sind, werden entfernt und auch der Ton stimmt.


    MfG, kodela

  • Danke für deinen Tipp. Mit Handbrake hat es wunderbar geklappt. Aus 4 VOB Dateien wurden bequem eine MP4 Datei gemacht, die Qualität und das Seitenformat stimmen.


    Vielen Dank !


    Nur der Sound ist etwas leise. Es ist akzeptabel aber ein kleiner Schönheitsfehler.


    Weißt du, wie man diesen noch etwas angehoben bekommt?


    Viele Grüße,


    sony

  • Nur der Sound ist etwas leise. Es ist akzeptabel aber ein kleiner Schönheitsfehler.

    Hallo sony,


    Dein "Soundproblem" liegt wohl an Deinem Quellmaterial. Aber Du kannst mit Hilfe des VLC etwas dagegen machen, indem Du die entsprechenden Audiofilter setzt und damit Dein Video neu transkodierst. Das ist keine leichte Übung, aber es gibt hier im Forum einige Beiträge, die Dir dabei helfen. Im Prinzip musst Du wie folgt vorgehen:

    • In den erweiterten Einstellungen unter der Sektion Audio die Filter so setzen, dass Du mit der Soundwiedergabe zufrieden bist.
    • Danach in der Sektion Streamausgabe - Sout-Stream - Transkodieren die verwendeten Filter ebenfalls aktivieren. Wichtig: Nach jeder Einstellungsänderung diese speichern und den VLC neu starten.
    • Nun kannst Du Dein Video transkodieren. Dazu erstellst Du Dir ein Profil, mit dem die Originalvideospur beibehalten, die Audiospur jedoch transcodiert wird. Für den Codec und die übrigen Einstellungen nimmst Du die selben Werte, wie sie das Quellvideo hat.
    • Nach dem Transkodieren, noch vor dem Testen des Ergebnisses, alle für die Transkodierung getroffenen Einstellungen wieder deaktivieren, da diese sonst auf das transkodierte Video nochmals angewandt werden.

    Hier nur zwei Links, die Dir helfen können, wenn Du suchst, findest Du noch mehr:


    Dynamikumfang der Lautstärke verringern


    Ein Video (oder Audio) mit gesetzten Filtereinstellungen speichern


    MfG, kodela