AudioAusgang über das Netzwerk streamen?

  • Also ich würde gerne ne Streaming party mit djs machen, halt Kopfhörerparty-artig. ich weiß, dass ich über Soundflower Musik aufnehmen kann, kann ich diese aber auch über einen hotspot an Empfänger, in dem Falle Smartphones mit vlc player oder sonstigen Empfänger apps. ist dies möglich? wenn ja, dann wie?

  • also es ich habe sowohl max os mit elcapitan alsauch windows 10 zur auswahl(beide 64 bit), den neuesten vlc und will iphone android apps über wlan mucke streamen und zwar live und (mit gewisser latenz) in Echtzeit.

  • Hallo FlatEric,


    ja, es sollte generell möglich sein über einen WLAN-Access-Point Audio/Video-Streams zu verbreiten. In Deinem Fall sollte man mit Multicast arbeiten, um viele Empfänger mit den gleichen Inhalten zeitgleich zu versorgen. Damit braucht man einen WLAN-Access-Point der Multicast unterstützt.


    Wie man mit dem VLC per Multicast Inhalte verbreitet ist in dem folgenden Beitrag nach zu lesen.
    https://www.vlc-forum.de/index.php/Thread/2655


    Willst Du den umgekehrten Weg gehen, dass mehrere WLAN-Geräte ihre Inhalte nacheinander zu einer gemeinsamen Musikanlage übertragen, könntest Du mit dem von Gramofon angebotenen Produkt eine Lösung finden (https://gramofon.com/index.html).


    Hoffe damit hast Du einen Ausgangspunkt für Dein Vorhaben.


    MfG
    Thomas

  • hm... die Idee ist halt das auch im öffentlichen Raum zu machen. Könnte also sein dass es bis zu 100 Leutz werden. ist das überhaupt möglich? sollen halt auch mehrere Stationen sein. z.b. 3 Künstler an Laptops. und dann 3 streams die wahrscheinlich bis 50 Leute gleichzeitig versorgen müssen. ist das überhaupt technisch möglich oder bin ich das einfach unrealistisch.

  • Hallo FlatEric,


    grundsätzlich sollte dies auch im öffentlichen Raum möglich sein. Sicher ist, man kann mehrere Multicast-Streams in einem lokalen Netzwerk verbreiten. Drei Multicast-Streams ist nicht viel. In dem Beispiel hier im Forum werden zwei Multicast-Streams parallel verbreitet.


    Aufpassen muss man, dass im gesamten lokalen Netzwerk (Switch, WLAN-Access-Point) Multicast unterstützen.


    Beachten muss man ebenso, dass die WLAN Sendeleistung der Access-Points begrenzt ist, somit ist auch die Reichweite des WLAN-Funknetzes begrenzt. Hier kann man quasi nur mit Richtwirkung von Antennen einen Antennengewinn generieren und so das Versorgungsgebiet in bestimmten Richtungen erweitern. Antennengewinn erfolgt über die Begrenzung der Rundstrahlung einer Antenne.


    Bildlich kann man sich ein Antennenrichtdiagramm in etwa vorstellen am Beispiel des "Kardioid-Ebenen-Mikrofons" von Microtech Gefell (http://www.microtechgefell.de/…eckenmikrofone/439-kem970).


    Mit guter Planung des Antennenrichtdiagrammes kann man das Versorgungsgebiet beeinflussen.


    Ich denke es ist technisch möglich. Probleme können beim WLAN auftreten, da dieser Frequenzbereich für "Jedermann" freigegeben ist und gleiche Funkkanäle sich gegenseitig stören, also die Reichweite der eigenen Versorgung verkleinern. Hier muss man vorher den Veranstaltungsort untersuchen.


    MfG
    Thomas

  • ok... gibt es da software oder Werkzeuge zum messen des Funkbereichs? Vielen Dank schonmal, das sind alles sehr brauchbare Informationen. Naja zur Not kann man auch an abgelegenere Stellen ausweichen, gibt ja genug Plätze in einer Stadt, aber Flossnähe müsste eigentlich funktionieren.

  • Hallo FlatEric,


    spontan habe ich zwei Ergebnisse bei meiner online Recherche gefunden, wo WLAN-Werkzeuge vorgeschlagen werden.
    - http://www.computerwoche.de/a/…eren-sie-ihr-wlan,2557523
    - http://www.chip.de/artikel/Mus…rauchen-Sie_42231506.html


    Ob es weitere professionellere WLAN-Planungswerkzeuge gibt weiß ich nicht. Hilfreich wären Programme, mit denen man auch Antennenrichtdiagramme für die Versorgungsprognose berücksichtigen kann.


    MfG
    Thomas