RTP Stream aufbauen

  • Hallo an alle,

    ich habe eine Medienanlage von Crestron, welche mir einen RTSP Stream ausgibt. Dieser wird zurzeit mit dem VLC wiedergegeben und über HDMI ausgegeben auf einen einen Just Add Power HDMI over IP Transmitter ins Netz gestreamt. Passende Receiver (ca. 8 Stk) empfangen das Signal und geben es über HDMI an den Fernseher. Jetzt ist vor kurzem im Objekt eine Sat-over-IP Station von Technisat installiert worden. Außerdem gibt es mehrere Panasonic TV mit integriertem IP Client verbaut. Das TV Signal wird über RTP übertragen und von den Fernsehern direkt empfangen (ohne zusätzlichen Receiver). Umgebung ist Multicast mit aktiviertem IGMP auf Microsens Switchen.


    Nun soll dieser RTSP-Stream auch rund um die Uhr an die Fernseher gestreamt werden.

    Über einen HDMI-Encoder der Technisat-Kopfstation bekommt man zwar ein Bild, aber nach ca. 8 Stunden Dauerbetrieb laggt das Bild: ca. 5 Sekunden Bild + Ton, ca. 3 Sekunden Pause…

    Meine Idee war nun mittels VLC den RTSP-Stream aus dem Netz abzugreifen und als RTP zu streamen. Ich bekomme nur leider nicht mal zwischen zwei PCs eine RTP Verbindung zum laufen, auch nicht wenn ich ein Video von der Festplatte abspielen will.

    Zweites Problem: Der RTSP Stream und der RTP Stream sollen in zwei unterschiedlichen VLAN laufen. Ist es überhaupt möglich dem VLC zwei Netzwerkkarten zuzuordnen? Eine als Quelle und eine als Ziel? Notfalls könnte man den RTSP mit ins VLAN des Fernsehnetzes legen, aber ich möchte das wenn möglich umgehen.

    Funktioniert der oben beschriebene Ansatz generell und hat vielleicht schon jemand Erfahrung mit Streaming direkt an die Panasonic-Fernseher?

    Hat jemand eine andere Idee, um das oben beschriebene umzusetzen? Am allerliebsten wäre mir ein externer HDMI-to-RTP-Encoder, aber da hab ich bis jetzt gar nichts gefunden.


    Vielen Dank für Eure Hilfe

    MfG Felix

  • Hallo Felix,


    entschuldige die späte Rückmeldung. Deine Idee mit dem VLC-Player einen Stream entgegenzunehmen und als Multicast im Netzwerk zu verteilen ist mit dem VLC-Player möglich.

    Kodela hat hier im Forum eine vergleichbare Anleitung für das Streaming per RTSP im Heimnetz geschrieben.

    Link: https://www.vlc-forum.de/thread/2718


    In deinem Fall muss im verlinken Beipiel, anstelle des "http-Lifestream" der "RTSP-Stream" als Quelle eingetragen (2. Bild von oben) und

    beim Einstellen des Zieles "RTP / MPEG Transportstream" ausgewählt werden (4. Bild von oben).

    Anschließend eine Multicast-IP-Adresse z.B. 224.0.0.1 eintragen.


    Auf der Empfangseite gibt man im VLC-Player (bzw. dem Panasonic TV mit IP Client) die Multicast IP-Adresse rtp://@224.0.0.1 ein.


    Mit dem VLC-Player kann man die beschriebenen Schritte zur Stream-Wiedergabe vereinfacht in einer Batch-Datei festhalten.

    Beispiel-Code einer Batch-Datei (*.bat) für RTP-Streaming über Multicast:

    Code
    1. @echo off
    2. start "" "C:\Program Files (x86)\VideoLAN\VLC\vlc.exe" :network-caching=1000 rtmp://p3-6.mov.at:1935/live/weekstream :sout=#rtp{dst=224.0.0.1,port=5004,mux=ts} :sout-keep


    Diese Batchdatei kann man z.B. mit dem Notepad-Editor bearbeiten. Beim Speichern immer darauf achten, dass die Änderungen nicht als *.txt, sondern als *.bat gespeichert werden.

    Nach der Angabe ":network-Caching=1000" wird die IP-Adresse der Quelle (in deinem Fall "RTSP-Stream") eingetragen.

    Zwischen den Angaben ist ein Leerzeichen enthalten. Ebenso kann man die Multicast-IP-Adresse für die Streamausgabe verändern.


    Die Herausforderung in der Praxis ist, dass der Stream evtl. abbricht oder nicht stabil übertragen wird.

    Die 32-Bit Version des VLC-Players arbeitet zuverlässiger als die 64 Bit Version.


    MfG

    Thomas

  • Ergänzung zur obigen Antwort:


    Man kann dem VLC-Player keine Netzwerkkarte zuordnen, sondern kann festlegen, welche IP-Adresse für einen Stream verwendet werden soll.

    Man kann mehrere Streamausgaben festlegen.

    Beispiel Script-Auszug für die Wiedergabe auf zwei Streams (rtp://@224.0.0.1:5004 und udp://@224.0.0.2:1234)

    Code
    1. :sout=#duplicate{dst=rtp{dst=224.0.0.1:5004,port=5004,mux=ts},dst=udp{dst=224.0.0.2:1234}} :sout-keep


    Zum testen könntest du anstelle RTP über Multicast auch einmal UDP über Multicast ausprobieren. Bei meinen Versuchen schien UDP über Multicast mit dem VLC-Player 2.2.6 (32-Bit) stabiler zu laufen.


    Einen stabilen RTP-Multicaststream habe ich mit der VLC-Version 2.1.5 (32-Bit) erreicht. Im angefügtem Bildschirmausdruck "RTSP-RTP-Multicast-Ubuntu.jpg" erfolgt die Wiedergabe mit der VLC-Player Version 2.2.2 unter Ubuntu. Zusätzlich erfolgt die lokale Wiedergabe des RTMP-Streams auf dem Stremingserver mit dem VLC-Player 2.1.5 (32-Bit) unter Windows 7.

    MfG

    Thomas