Batch-Konvertierung Audiodatei von RAW nach WAV

  • Hallo,

    Ich habe ca. 100 Audiodateien im RAW-Format (16bit, 22.05KHz, Little Endian, Mono, 352KB/s), Codec PCM S16LE (araw). Diese Dateien möchte ich in das WAV-Format mit den gleichen vorher genannten Parametern transformieren.


    Wie kann ich das in einem Windows Batch machen. Die offizielle Hilfe zu den Kommandozeilen-Parametern ist leider nur etwas für Insider. Hat jemand einen Tip?

  • Die offizielle Hilfe zu den Kommandozeilen-Parametern ist leider nur etwas für Insider.

    Und zu denen möchtest du dich nicht zählen und dich vielleicht selbst mal in das Programm einarbeiten :/:?:

    Dies ist keine persönliche oder sonstige Beleidigung, aber sorry, Leute die sich selbst nicht die Mühe machen und sich in die Materie einarbeiten wollen mag ich nicht.

    Was erwartest du ?

    Das wir dir hier jetzt alles "vorkauen" damit du nur noch "auf's Knöpfchen" drücken musst ?

    Niemand hat gesagt, dass PC's, Software und deren Bedienung einfach sind, und man deshalb manchmal Hilfe braucht, aber da du ja scheinbar eine Anleitung gefunden hast,

    Die offizielle Hilfe zu den Kommandozeilen-Parametern

    solltest du dich erst mal in diese einarbeiten.


    Wenn's dann immer noch Probleme gibt, kann man hier nachfragen.

    Den Einwand "Das ist mir zu kompliziert" lasse ich nicht gelten, schließlich müssen sich auch andere mit dem Problem befassen um dir helfen zu können.

    Und was ist, wenn anderen das auch "zu kompliziert" ist und sie dir deshalb nicht helfen können oder wollen ?


    Wenn ich mich hier im Forum so umschaue, so ist dies voll von Threads in denen ich Fragestellern ausführlich geantwortet habe, aber diese haben es dann nicht für nötig erachtet, auch mal Rückmeldung zu geben.

    Mir jedenfalls ist deine Frage "zu kompliziert" und ich habe keine Lust mich damit zu befassen nur um dann am Ende vielleicht noch nicht einmal mehr Rückmeldung zu erhalten.


    Vielleicht taucht aber in Kürze hier jemand auf und bietet dir ein Fix-und-Fertiges "Script" welches du verstehst und das alle deine Problem auf einen Schlag löst.

    Warten wir's ab, es kommt bestimmt einer.


    :thumbup:The Returner gefällt das er sich nicht weiter mit diesem Problem beschäftigen muss

  • Wow.
    Sorry aber Deine Antwort ist voll daneben. Ich habe nach einem TIPP gefragt, nicht nach einer fertigen Lösung.


    Aber lass gut sein. Ich sehe, dass ich hier keine Lösung erwarten kann.


    @thweiss BITTE MEINEN ACCOUNT LÖSCHEN.

  • Uii, jetzt hat der "böse" Returner:evil: aber jemanden verschreckt

    Ich habe nach einem TIPP gefragt

    und den habe ich dir geben, nämlich das du dich erst mal selbst in die Materie einarbeiten sollst, bevor du hier nach Hilfe fragst.


    Ein Anleitung hast du ja

    Die offizielle Hilfe zu den Kommandozeilen-Parametern

    aber die ist dir anscheinend zu schwer

    ist leider nur etwas für Insider

    und du scheinst nun keine Lust zu haben, selber was zu tun, sondern erwartest hier Hilfe von so einem "Insider".


    :thumbup:The Returner gefällt das du dich hier als "armes Opfer" hinstellst, welches von eim "bösen Forenmitglied" angemacht wird.

    Auch deine Reaktion

    thweiss BITTE MEINEN ACCOUNT LÖSCHEN.

    zeigt mir, dass du anscheinend keine Probleme lösen magst, sondern gleich die Flucht antrittst, wenn etwas kompliziert wird.

  • Hallo Moreau,


    entschuldige meine späte Rückmeldung und die anderen weniger hilfreichen Antworten.


    Ich habe deinen Account erst einmal nicht gelöscht und will einen Lösungsvorschlag hier vorstellen, der auf die Vorarbeit von Kodela und dem Forum-Mitglied "Pit Zyclade" basieren.

    Link: Mehrere Dateien in gleicher Weise konvertieren


    Ich habe einmal ein Script für die Stapelverarbeitung mit Konvertierung aus dem *.mp3-Format in das *.wav-Format erfolgreich getestet.

    Im Anhang füge ich dieses Script zum Herunterladen dazu. Bitte die Dateiendung *.txt entfernen.

    Code
    for %%a in ("*.mp3") do "C:\program files (x86)\VideoLan\VLC\vlc.exe" ^
    -I dummy -vvv "%%a" ^
    --sout=#transcode{vcodec=none,acodec=s16l,ab=128,channels=2,samplerate=44100}^
    :file{dst="c:\\Temp\\%%~na.wav"} ^
    vlc://quit


    Das zweite Beispiel-Script wandelt das Audio *.wav-Format in *.mp3-Format um.

    Im Anhang füge ich dieses Script zum Herunterladen dazu. Bitte die Dateiendung *.txt entfernen.

    Code
    for %%a in ("*.wav") do "C:\program files (x86)\VideoLan\VLC\vlc.exe" ^
    -I dummy -vvv "%%a" ^
    --sout=#transcode{vcodec=none,acodec=mp3,ab=128,channels=2,samplerate=48000}^
    :file{dst="c:\\Temp\\%%~na.mp3"} ^
    vlc://quit

    Unter dem Betriebssystem Windows 10 arbeitet dieses Script auf meinen Computer langsam. Als VLC-Player kommt die Version 2.2.6 (32-Bit) zum Einsatz. Die Scriptdateien jeweils in das Audioverzeichnis speichern und dort auch ausführen (Doppelklick).


    Das Zielverzeichnung zum speichern der konvertierten Dateien ist in beiden Beispielen jeweils das Laufwerk c:\Temp.


    MfG

    Thomas

  • Hallo Moreau,


    für die von dir gewünschte Umwandlung der *.raw Audiodateien bietet sich das hier gezeigte Beispiel der Stapelverarbeitung für *.mp3-Formate mit Konvertierung in das *.wav-Format an, zu verwenden. Das Script ist für eine 32-Bit Version des VLC-Players vorgesehen.


    Eine kleine Änderung sollte man in der ersten Scrit-Textzeile vornehmen, damit *.raw-Dateien vom VLC-Player entgegengenommen werden. Das Dateiformat ("*.mp3") ist gegen ("*.raw") zu ersetzen.


    for %%a in ("*.mp3") do "C:\program files (x86)\VideoLan\VLC\vlc.exe" ^


    for %%a in ("*.raw") do "C:\program files (x86)\VideoLan\VLC\vlc.exe" ^


    Das Beispielscript habe ich nur mit *.mp3-Dateien erfolgreich getestet.


    MfG

    Thomas

  • lösch dich doch einfach wenn aus deinem maul nichts brauchbares raus kommt. es gibt auch noch menschen, die ein leben ohne pc haben mit freundin und so falls du schonmal was davon gehört hast. da lohnt es sich wenn man nur einmal eine einzige sache machen will sich in die scheisse reinzufuchsen, wenn das für dich so schwer zu verstehen war. jetzt bin ich der, der dir alles vorgakaut hat aber musst mir nicht danken, hab ich gern gemacht