BluRay-Menüs mit VLC abspielen - WIE ?

  • Liebe Spezialisten des VLC-Players,


    ich bin neu hier im Forum und habe folgende Frage:


    Mit dem Videobearbeitungsprogramm MAGIX VideoDeLuxe habe ich bereits eine Vielzahl von BluRays erstellt, die alle mit einem Menü zur Navigation ausgestattet sind. Diese BluRays existieren nicht als echte Scheiben, sondern befinden sich als Dateistrukturen auf meinem (alten) Rechner. Unter Windows 7 habe ich mit dem Windows MediaCenter und dem Abspielprogramm ArcSoft TotalMedia Theater 6 alle BluRays problemlos mit den Menüs ansehen können.


    Jetzt habe ich einen neuen Rechner mit Windows 10, der das Windows MediaCenter per se nicht mehr unterstützt. Auch die BluRay-Abspielsoftware ArcSoft TMT 6 wird leider nicht mehr vertrieben.


    Auf diesem neuen Rechner habe ich nun VLC 2.2.6 installiert und die Dateistrukturen einiger BluRays rauf kopiert. Im VLC wähle ich 'Medien - Medien öffnen', selektiere unter 'Medien-Auswahl' Blu-ray, deaktiviere 'keine Disk-Menüs' und wähle unter 'Laufwerk' den Pfad 'BDMV' einer BluRay, so wie ich es mit ArcSoft TMT 6 auch immer gemacht habe.


    Leider werden mit dem VLC weder das Menü noch Titel/Kapitel der BluRay abgespielt.


    Meine Frage: Welche Einstellungen muss ich wählen, damit die Menüs sowie die Titel/Kapitel meiner selbst erstellten BluRays abgespielt werden?


    Bin für jede zielführende Antwort dankbar.


    VG Don Pedro


    Mein neues System:

    - Laptop Medion E3216

    - Prozessor Intel Pentium N4200 1,1 GHz

    - Flashspeicher 64GB

    - Arbeitsspeicher 4GB DDR3L

    - 64GB microSD-Karte als Erweiterung

    - Auflösung des Displays 1920x1080

    - Win 10 Home, 64 Bit

  • Mit dem Videobearbeitungsprogramm MAGIX VideoDeLuxe habe ich bereits eine Vielzahl von BluRays erstellt, die alle mit einem Menü zur Navigation ausgestattet sind.

    Was sind das denn für "virtuelle" Blu-rays ?

    a) Selbsterstelle "Rips" von kommerziellen Blu-rays

    oder

    b) wurden hier die eigenen Urlaubsfilme oder TV-Aufnahmen in's Blu-ray Format umgewandelt und mit einem Menü versehen ?


    Sollte b) der Fall sein, so frage ich mich, ob solche Blu-rays überhaupt einen Kopierschutz besitzen.

    Leider schweigt sich das Internet bis jetzt dazu aus.


    Hier BluRay-Menüs ?

    habe ich dazu noch was gefunden

    Wenn Du allerdings die BD über Medien - Medium öffnen mit Menü wiedergeben willst, dann solltest Du zuvor unter den einfachen Videoeinstellungen die Option Vollbild und in den erweiterten Einstellungen für Eingang/Codecs - Access-Module - Blu-ray die Option Blu-ray-Menüs aktiviert ist. Ferner solltest Du darauf achten, dass im Dialog für das Öffnen der Blu-ray die Option Keine Disc-Menüs nicht aktiviert ist.

    Geht da zwar um Version 2.2.4 des Players, dürft aber bei Version 2.2.6 auch noch Gültigkeit haben


    thweiss

    Mir wird in einem anderen Thread ohne jeden Beweis vorgeworfen, ich würde Links veröffentlichen, auf den Fragesteller "abgezockt" und um 40 Euro für ein kostenloses Windowsprogramm erleichtert werden, aber Sie posten hier einen Link

    http://www.labdv.com/

    auf dem ganz unverfroren Blu-ray und DVD-Kopierprogramme zum Kauf angeboten werden, deren Einsatz in Deutschland doch wohl etwas fraglich ist

  • Mein Beitrag ist für Don Pedro bestimmt. Trotzdem vielen Dank für deine Hinweise.

    So ein Quatsch :!::!::!::!:


    Warum schicken Sie ihm dann nicht eine persönliche Nachricht statt es in einem öffentlichen Forum zu posten, wo es ALLE (sogar ohne Anmeldung) lesen können:?::?:


    Und ich glaube kaum, dass Don Pedro, genau wie andere hier "abgezockt" werden möchte, in dem Sie ihn auf Seite schicken, auf der Software zum Kauf angeboten wird, deren Einsatz in Deutschland zumindest fragwürdig wenn nich gar verboten und deren einwandfreie Funktion ungewiss ist:!:

  • Hallo liebe VLC-Experten,


    zuerst mal vielen Dank für die Antworten.


    Um die Frage von Returner zu beantworten: Ich spreche von mit MAGIX selbst erstellten, also NICHT kopiergeschützten, rein privaten BluRays von Urlauben, Familie, etc.


    Wie gesagt, habe ich alle meine BluRays in einer Ordnerstruktur auf meinem Rechner; ich besitze also keine einzige BluRay-Scheibe. Um dies zu verdeutlichen hier die prinzipielle Ordnerstruktur (siehe Anhang).


    MfG

    Don Pedro

  • Hallo Don Pedro,


    für die Wiedergabe mit Bluray-Menü hat Returner auf einen Beitrag hier im Forum verwiesen und den Hinweis-Text zu den Änderungen der Einstellungen extra noch kopiert.

    Link: BluRay-Menüs ?


    1) Menü / Werkzeuge / Einstellungen / Register Video den Vollbildmodus aktivieren

    2) Menü / Werkzeuge / Einstellungen - alle / Eingang-Codecs / Access-Module / Blu-ray die Option Blu-ray-Menüs aktivieren.

    Siehe Bildschirmausdruck "Bluray-Menü.PNG". Die Änderungen speichern und nach einem neustart des VLC-Players die Bluray-Wiedergabe testen.


    Voraussetzung sind die Installation des VLC-Player bis zur Version 2.2.4 (32-Bit) und die Hinweise von Kodela hier im Forum.

    Link: http://download.videolan.org/pub/videolan/vlc/2.2.4/win32/

    Link: F05 BluRay-Disk nicht abspielbar


    Wenn du auf die BD-Menüs verzichtest könnte ein klassisches Videoformat mit dem *.MP4-Container zum Speichern der Videos ausreichen. Videos kann man per USB-Stick oft direkt an modernen Flachbild-Fernsehgeräten wiedergeben. So spart man sich den "Umweg" Bluray.


    Zum Erstellen von Blurays benötigt man wiederum Authoring-Tools.

    Link: https://www.videohelp.com/soft…tions/authoring-bd-hd-dvd

    Getestet habe ich keines der Tools. Habe auf die schnelle nur diesen englischsprachigen Link gefunden.


    MfG

    Thomas

  • Hallo Thomas,


    vielen herzlichen Dank für deine Nachricht.


    Ich habe die bei mir installierte VLC-Version 2.2.6 deinstalliert, die Version 2.2.4 installiert und die Einstellungen wie beschrieben vorgenommen (Vollbild, Blu-ray-Menüs aktiviert).


    Zum Test der Wiedergabe des BDMV-Ordners, in dem sich die zu einem Film gehörenden Dateien befinden (siehe meine BluRay-Ordnerstruktur aus meiner letzten Nachricht), wähle ich 'Medien - Medium öffnen', selektiere Blu-ray und den Pfad 'D:\BluRays\Film 1\BDMV' und klicke auf 'Wiedergabe'.


    Statt des erwartenden Film-Menüs erhalte ich die Fehlermeldung 'Ihre Eingabe konnte nicht geöffnet werden' sowie 'VLC kann die Medienadresse 'bluray:///D:/BluRays/Film 1/BDMV' nicht öffnen. Für Details bitte im Fehlerprotokoll nachsehen.'


    Was mache ich noch falsch?


    MfG

    Don Pedro


    PS Auf die Menüs meiner selbst erstellten Filme möchte ich nicht verzichten. Mein Ziel ist es, meine Filme auf dem Laptop zu haben, um sie bei Freunden zeigen zu können.

  • Hallo Don Pedro,


    1) sieht deine Fehlermeldung so aus, wie der hier angefügte Bildschirmausdruck "Bluray-Fehlermeldung.PNG"?


    Welche Informationen stehen bei dir in der Fehlermeldung des VLC-Players?


    2) Vergleiche ich eine Original Bluray-Verzeichnisstruktur mit der von dir angefügten Verzeichnungsstruktur so stelle ich folgene Unterschiede fest.

    - Im Verzeichnis BDMV befinden sich die Dateien "index.bdmv" und "MovieObject.bdmv"

    - Im Verzeichnis BDMV\Clipinf befinden sich nur Dateien mit der Endung *.clpi

    - Im Verzeichnis BDMV\Playlist befinden sich nur Dateien mit der Endung *.mpls

    - Im Verzeichnis BDMV\Stream befinden sich Dateien mit der Endung *.m2ts


    3) Du könntest einmal das Fehlerprotokoll aktivieren und in der nächsten Antort als Anhang einfügen.

    Menü / Werkzeuge / Meldungen (Tastenkombination [Ctrl]+[M]) und hier die Ausführlichkeit auf die Stufe 2 stellen.

    Danach die Wiedergabe der Bluray-Verzeichnisse im VLC-Player starten.

    Den Protokolltext als *.txt-Datei speichern.


    MfG

    Thomas

  • Hallo Don Pedro,


    ich habe mir die Bluray-Wiedergabe mit dem VLC-Player 2.2.4 (32-Bit) unter Windows 10 noch einmal angesehen.


    Dabei habe ich festgestellt, dass die Wiedergabe der Bluray nicht erfolgt, wenn man in den erweiterten Einstellungen des VLC-Players die Option Bluray-Menüs aktiviert. Sie dazu den Beitrag Nr. 7 mit angefügtem Bildschirmausdruck "Bluray-Menü.PNG".


    Bei deaktiviertem Bluray-Menü gelingt zumindest die wiedergabe der Bluray mit dem VLC-Player.


    MfG

    Thomas

  • Hallo Thomas,


    hier erst mal 2 Screenshots

    VLC-Dialogfeld 'Medium öffnen', dabei ist es egal, ob der Haken bei 'Keine Disk-Menüs' gesetzt ist. Es erscheint immer die

    VLC-Fehlermeldung


    Das Fehlerprotokoll sende ich nach meiner Rückkehr.


    MfG

    Don Pedro

  • Hallo Soyo,


    ich habe gar kein BluRay-Laufwerk, der Pfad D:\BluRays\Film 1\BDMV befindet sich auf einer Festplatte, auf der ich alle meine selbst erstellten Filme (>100) abgelegt habe (siehe auch BluRay-Ordnerstruktur in Nachricht #6).


    MfG

    Don Pedro

  • Hallo Soyo,

    Hallo Don Pedro,


    ich habe mir mal die Mühe gemacht und ca. 50 GB von einer Bluray auf die Festplatte in das Verzeichnis c:\BD kopiert.

    In das selbst erstellte Verzeichnis c:\BD habe ich dann zwei Verzeichnisse (BDMV und AACS) von der Bluray eingefügt.


    Jetzt habe ich das Verzeichnisse c:\BD mit dem VLC-Player 2.2.4 (32-Bit) geöffnet.


    Der Versuch über Menü / Medien / Medium öffnen ..., das Medium Blu-ray auswählen, das Laufwerk [Durchsuchen ...] und c:\BD eingeben. Damit konnte ich die Bluray-Kopie von der Festplatte wiedergeben, bzw. wurde abgespielt.


    Gehe ich den Weg über Menü / Medien / Ordner öffnen ... und wähle c:\BD aus, versucht der VLC-Player die Wiedergabe, bleibt aber in einer Art Schleife hängen. In der Schleife versucht der VLC-Player verschiedene Dateien zu öffnen, was er in der oberen Zeile des Fensters anzeigt.

    Nach kurzer Zeit wird eine Fehlermeldung angezeigt, vgl. Bildschirmausdruck "BD-Verzeichnis-Wiedergabe.PNG".


    Wenn ich das Verzeichnis c:\BD aus dem Windows 10 Dateiexplorer mit dem VLC-Player wiedergeben will treten die gleichen Probleme auf.


    Insofern ist die Wiedergabe mit dem VLC-Player über "Medium öffnen..." wahrscheinlich der geeignetere Weg, auch wenn es aus logischer Sicht eher anders aussieht.


    MfG

    Thomas

  • Hi

    Weiß nicht , was bei BluRay anders läuft .

    Bei ner DVD kopier ich den VIDEO_TS Ordner auf die Festplatte .

    Dann gehe ich mit VLC auf Verzeichnis öffnen , suche den VIDEO_TS Ordner und wähle ihn aus (ohne ihn zu öffnen)

    und schon läufts wie von der DVD , sammt Menü Steuerung .


    MfG soyo


    Merkwürdig ist ja , bei thweiss , das er irgendeine zip öffnet und darin ein .jar (Java Datei) , dann eine .SF für die er keinen Codec hat .

  • Die Erklärung zu meinem festgestellten Verhalten liegt an dem zusätzlichn Verzeichnis c:\BD\AACS, welches sehr viele kleine Dateien enthält, die der VLC-Player versucht nacheinander abzuspielen.


    Öffne ich nur das Verzeichnis c:\BD\BDMV dann wird die Festplatten-Kopie vom VLC-Player auch über den Weg Menü / Medien / Ordner öffnen ... wiedergegeben.


    Ich hatte versucht nur das Verzeichnis c:\BD mit dem VLC-Player über [Ordner öffnen ...] wieder zu geben.


    MfG

    Thomas

  • Hallo liebe VLC-Experten,


    nach einer kurzen Auszeit bin ich wieder voll da und bedanke mich zunächst für die Beiträge.


    Ich möchte mein Problem und meine bisherige Vorgehensweise noch einmal kurz zusammenfassen:

    • private Aufnahmen (Urlaube, Familie, etc.) werden mit der Digitalkamera Panasonic HDC-SD909 im Format 1080/50p aufgenommen und mit MAGIX Video deluxe MX Premium Sonderedition, Version 11.0.6.4, bearbeitet.
    • Jeder Film hat eine Menüstruktur, die aus einem Hauptmenü und in den meisten Fällen aus verschiedenen Titelmenüs besteht. Mache meiner selbst erstellten Filme haben darüber hinaus ein Intro-Video.
    • Der final bearbeitete Film wird mit der Brennfunktion von MAGIX Video deluxe in bestmöglicher Qualität (voreingestelltes Format: 'AVCHD 1920x1080p50 PAL (50p-Modus) HQ) in ein Festplatten-Verzeichnis encodiert.
    • Die Brennfunktion von MAGIX generiert auf der Festplatte ein Verzeichnis 'BDMV' sowie darunter die Verzeichnisse 'CLIPINF', 'PLAYLIST' und 'STREAM'.
    • Zum Ansehen des Films starte ich (auf meinem alten PC) das Wiedergabeprogramm ArcSoft TotalMedia Theater 6, wähle den Menüpunkt 'Disk-Ordner öffnen' und selektiere den zuvor genannten Ordner 'BDMV'.
    • Falls vorhanden wird nun das Intro-Video und nach dessen Ablauf das Hauptmenü angezeigt. Dort kann zwischen den einzelnen Titeln oder - mit entsprechenden Buttons - die zu den Titeln gehörenden Kapitelmenüs navigiert werden. Befindet man sich in einem Kapitelmenü kann ein gewünschtes Kapitel direkt angesprungen werden. Durch die komplexe Menüstruktur ist das Auffinden/Springen zu bestimmten Stellen des Films besonders simpel.
    • Zur Veranschaulichung der Menüstruktur habe ich ein sehr simples Test-Video erstellt, das alle die genannten Eigenschaften enthält (siehe Anhang).
  • Hallo liebe VLC-Experten,


    sorry, mein Test-Video (42MB) ist zu groß, um es als Datei-Anhang zu senden.

    Es kann aber mit folgendem Link heruntergeladen werden:
     https://c.gmx.net/@339338630235428252/KiN9vEgBQz6TND6xBfT4fQ


    Ich habe übrigens eine kommerzielle Blu-Ray auf die Festplatte kopiert und zunächst mit ArcSoft TMT 6 wiedergegeben. Es erscheint zunächst ein Intro-Video und dann ein Auswahlmenü ähnlich meinem Hauptmenü.


    Starte ich VLC, Version 2.2.4 mit 'Ordner öffnen...' und Selektion des Verzeichnisses 'BDMV', wird der erste (?) Titel des Films angezeigt, das Intro-Video sowie das Auswahlmenü fehlen.


    MfG

    Don Pedro