unterschiedliche Qualitäten beim Stream; was kommt beim VLC an

  • Ein fröhliches Hallo von einer Neuen:)


    zuerst gleich mal ein Sorry, dass ich keine üblichen Fachbegriffe nutze, da sie mir schlichtweg nicht geläufig sind.

    Entsprechend schwer hab ich mich auch mit der Suche nach meiner Frage getan, weil die mit Fachbegriffen u.U. hier schon im Forum gestellt wurde.


    Nun zu meinem Anliegen:

    Im Internet gibt es einen Live-Stream zu einer Tier-Webcam. Auf der Seite des Anbieters kann ich mir den Stream in allen möglichen Qualitäten ansehen;

    von 166p, über 360p, 480p bis hin zu 1080p HD.

    Wenn ich den Stream auf der Seite anschaue, klicke ich auf 1080p HD; es ist zwar auf "auto" eingestellt, bleibt aber dennoch bei mir erst mal auf 480p stehen; vielleicht bin ich auch zu ungeduldig und müsste noch ein paar Sekunden/Minuten warten und der Stream springt von allein auf 1080.

    Und aus dem Grund empfinde ich das Bild dann auf 1080p als "schärfer" im Vergleich zum Stream über den VLC.


    Zieht der VLC automatisch die höchstmögliche Qualität?

    Vielleicht bilde ich mir das wirklich nur ein; aber mich verunsichert eben, in dem Stream die gewünschte Qualität vorgeben zu können, aber beim VLC nicht das Gefühl habe, dort etwas verändern zu können.


    Alles mögliche hab ich schon durchgesehen (das Handbuch immer mal gelesen, aber das scheint nicht mehr aktuell zu sein, denn ich finde dort Namen für Tabs und Einträge, die ich in meinem aktuell installierten VLC-Player gar nicht finde.


    Auch die Beschreibung, wie man bei einem Stream eine kurze Videosequenz mitschneidet, ist anders beschrieben (über Netzwerk, URL eingeben und dann auf Stream drücken; ich geh auf Wiedergabe und kann ohne Probleme aufnehmen); mit der Beschreibung mag es bei mir nicht, zumal ich diese angegebenen Codecs auch nirgends beschrieben finde.

    Die Anleitungen sind irgendwie schon für Fortgeschrittene; und die brauchen vermutlich nicht mal mehr Hilfe ;)^^


    Hilflose Grüße


    Hexerl

  • Hallo Hexerl.


    ich versuche mal eine helfende Antwort zu geben.


    Wenn ein Internetstream in mehrerer Qualitäten bzw. Bildauflösungen angeboten wird, will man damit sichergehen, möglichst viele Internetzuschauer zu erreichen.


    Die von dir aufgeführten, unterschiedlichen Qualitäten enthalten Angaben über die Zeilenanzahl und ob es sich um ein (i = interlaced) Halbbildverfahren oder (p = progressiv) Vollbildverfahren handelt.

    Beim Halbbildverfahren wird ein Vollbild aus zwei "halben" Bilden Zusammengesetzt. Hier bedeutet halb einmal die ungeraden Bildzeilen und einmal die geraden Bildzeilen. Aus der Zeilenanzahl und dem Bildseitenverhältnis (4:3, 16:9) ergibt sich die Bildbreite.


    Der VLC-Player verwendet automatisch die beste Bildqualität. Diese hängt aber von der Qualität und Zuverlässigkeit deiner Internetanbindung ab. Eine größere Bildauflösung benötigt mehr Daten und damit einen schnelleren bzw. breitbandigeren Internetzugang.


    DSL-Internetzugänge garantieren nur eine maximal erreichbare Datenrate, die mit anderen Internetanschlüssen geteilt werden muss.

    Je nach Auslastung des Internetanschlusses schwankt die verfügbare Datenrate. Zum Vergleich als Beispiel, je breiter eine Autobahn bzw. je mehr Spuren diese hat, um so mehr Autos können gleichzeitig darüber fahren.

    Link Test der Datenrate des eigenen Internetanschlusses: http://speedtest.t-online.de/#/


    Im VLC-Player gibt es für viele Funktionen mehrere Bedienungsmöglichkeiten (graphische Benutzeroberfläche, Tastatur-Kombination, Kommandozeilen-Script).

    Da die Software stetig weiterentwickelt wird, gibt es mehrere Versionen, in denen sich die graphische Benutzeroberfläche auch einmal verändert und die Menüpunkte andere Bezeichnungen erhalten oder sich Änderungen durch die Sprach-Übersetzung ergeben.

    Weiterhin unterscheiden sich die Versionen in Details und Funktionsumfang wenn sie in verschiedenen Betriebssystemen eingesezt werden.

    Darum gibt es auch verschiedene Anleitungen bzw. Lösungsmöglichkeiten.


    Die Verschiedenen Anleitungen führen leider oft zu Verwirrungen, wenn sich Menübezeichnungen und Funktionen ändern oder Programmierungsfehler in neuen Versionen sich einschleichen.

    Auch fortgeschrittene Anwender brauchen hier und dort Hilfe.


    MfG

    Thomas