Kleines Desktopfenster ohne Titelleiste und Taskleistensymbol

  • Ich verstehe den Unterschied zwischen "Minimale Ansicht" und "Fensterdekorationen" nicht. Ich möchte gerne auf meinem Desktop ein kleines VLC-Fenster nur mit einem schmalen Rahmen und auch OHNE Titelleiste mit einem Livestream laufen lassen. "Minimale Ansicht" (STRG-H) habe ich angeklickt. Bei den "Fensterdekorationen" sehe ich keinen Unterschied, ob angeklickt oder nicht. Die Titelleiste verschwindet nicht. Am liebsten wäre es mir, wenn ich auch das Taskleistensymbol verschwinden lassen könnte. Dafür sollte ja eigentlich die Einstellung "Systray-Icon anzeigen" da sein, zumindest ist das bei einigen anderen Programmen so. Bei mir ist aber das Systray-Icon immer nur ZUSÄTZLICH vorhanden. Das Taskleistensymbol verschwindet nur, wenn ich VLC minimiere. Dann sehe ich allerdings das Video nicht mehr. Also wie geht es richtig?

    W10x64, VLCx64 2.2.6. Umbrella

  • Hallo Ralf,


    in der "minimalen Ansicht", die man über die Tastenkombination [Strg] + [H] oder das Menü / Ansicht auswählen kann, werden die Menüleiste und die Steuerleisten mit der Zeitachse ausgeblendet.


    Die "Fensterdekoration" blendet den Fensterrahmen um das Wiedergabefenster vollständig aus. Im Menü / Werkzeuge / Einstellungen / Register Video ist die Fensterdekoration deaktivierbar.

    Änderungen jeweils mit Speichern bestätigen und einen neustart des VLC-Players ausführen.


    Die deaktivierte Fensterdekoration bewirkt bei getrenntem Wiedergabefenster (Steuerungsfenster/ Wiedergabefenster) eine rahmenlose Inhaltswiedergabe.

    Im Menü / Werkzeuge / Einstellungen / Oberflächeneinstellungen kann man die Trennung der Fenster durch deaktivieren von "Video in Oberfläche einbinden" einrichten.

    Änderungen jeweils mit Speichern bestätigen und einen neustart des VLC-Players ausführen.


    Das rahmenlose Wiedergabefenster kann man in den Einstellungen des VLC-Players mit festen Bildschirmkoordinaten (linke obere Ecke) festlegen.

    Menü / Werkzeuge / Einstellungen - Alle / Video in der rechten Spalte nach unten scrollen, die Koordinaten ("Video-X-Koordinate" und "Video-Y-Koordinate") eintragen und die Änderung speichern.

    siehe Bildshcirmausdruck "Einstellungen-Video-Koordinaten.png"


    Nach einem Neustart des VLC-Players wird das rahmenlose Wiedergabefenster des VLC-Players die definierte Fensterposition einnehmen.


    MfG

    Thomas

  • Ok, nach einigem Herumprobieren habe ich das jetzt einigermaßen hinbekommen, aber jetzt habe ich neben dem eigentlichen Videofenster auch noch das Steuerungsfenster mit der Titelzeile. Das kann ich zwar in die Taskleiste minimieren, aber dort habe ich jetzt zwei statt einem VLC-Button. Bekomme ich die beide auch noch weg? Ich habe ja das Systray-Icon geöffnet, da brauche ich die Dinger nicht.

  • Die Symbole in der Taskleiste bleiben meines Wissens immer sichtbar, solange der VLC-Player aktiv ist.

    Im Menü / Werkzeuge / Einstellungen - Alle / Oberfläche / Hauptinterfaces / Qt sind noch einige Möglichkeiten zur Darstellung des Qt-Hauptinterfaces wählbar.


    Siehe Bildschirmausdruck "Einstellungen-Qt-Interface.png"


    MfG

    Thomas

  • Hallo Ralf,


    ich muss meine Aussage unter #4 korrigieren. Das VLC-Symbol in der Taskleiste kann man in den einfachen Oberflächeneinstellungen deaktivieren. Die Änderung speichern und den VLC-Player neu starten.

    Siehe Bildschirmausdruck "Einstellungen-Systemleistensymbol.png"


    MfG

    Thomas

  • Ich habe die 64-Bit-Version 2.2.6 unter Windows 10 (64 Bit) installiert und bei einer Updatesuche wir mir nichts Neueres angeboten. Aber wenn sich nur die Bezeichnung geändert hat, dann müsste ja das Verhalten das gleiche wie bisher sein. Oder kannst Du mit einem normalen VLC-Fenster das Systray-Icon einschalten und das Symbol in der Taskleiste ausschalten?

  • Also so ganz zufrieden bin ich immer noch nicht, deshalb möchte ich nochmal auf das Thema zurückkommen. Ich habe hier in irgendeinem Thread was von einem Script gelesen, finde es aber nicht mehr. Ich habe hier eine *.m3u8-Datei, die einen Videostream startet. Ich hätte eigentlich gerne, dass dieser Stream immer in einem kleinen Fenster in einer bestimmten Größe an einer ganz bestimmten Stelle auf dem Desktop startet, nach Möglichkeit nur mit schmalem Rahmen und ohne Titelleiste. Ansonsten soll der VLC unbeeinflusst davon bei Anklicken irgendwelcher Filmdateien ganz normal nach Standard starten und den Film ein einem großen Fenster oder Vollbild abspielen. Wahrscheinlich muss ich dafür in den Einstellungen mehrere Instanzen zulassen, oder? In dem Screenshot ist das VLC-Fenster links auf meinem Desktop zu sehen. Das andere sind Webcam-Fenster.


  • Update:

    Ich habe den Script-Beitrag gefunden und mir jetzt eine Verknüpfung im Startmenü mit folgendem Eintrag angelegt:


    "C:\Program Files\VLC\vlc.exe" --disable-screensaver --no-video-title-show --no-video-deco --no-embedded-video --video-x=50 --video-y=880 --zoom=0.5 "D:\Videos\SWR3\SWR3 Visual Radio.m3u8"


    Jetzt habe ich leider immer noch unten in der Taskleiste einen Button mit dem Namen des Videostreams und einen Button "VLC (Direct3D output)". Den würde ich gerne noch wegbekommen.

  • Hallo Ralf,


    dann füge ich mal noch ein zweites Scriptbeispiel dazu, dass in der Taskleiste das VLC-Symbol unterdrücken sollte.

    Leider wird es unter Windows 7 und 10 trotzdem angezeigt. Scheint ein Fehler in der VLC-Version 2.2.8 zu sein.

    Code
    1. @echo off
    2. start "" "C:\Program Files (x86)\VideoLAN\VLC\vlc.exe" --no-video-title-show --no-video-deco --no-embedded-video --video-x=50 --video-y=800 --zoom=0.3 --volume-step=20 --hotkeys-mousewheel-mode=0 --play-and-pause --video-on-top --qt-start-minimized --no-qt-system-tray https://eventhlshttps-i.akamaihd.net/hls/live/263645/ssn-hd-https/index.m3u8

    Im Beispielscript kann man z.B. die Lautstärke mit dem Scrollrad der Maus verändern. Mit dem Parameter --no-qt-system-tray sollte die Symbolanzeige in der Taskleiste unterbunden werden. Die Parameter für die xy-Koordinaten (--video-x= , --video-y= ) legen den Punkt auf dem Desktop für die linke obere Ecke des Videofensters fest.


    Im Anhang füge ich das Beispielscript zum Herunterladen hinzu. Bitte die Dateiendung *.txt nach dem Speichern entfernen.


    MfG

    Thomas

  • Hey Thomas, super! Es wird immer besser. Gibt es eigentlich irgendwo eine Seite, auf der die ganzen Kommandozeilenparameter auf Deutsch aufgelistet sind? Eine englische Seite (aber schon ältere Version) hatte ich schon gefunden. Was macht zum Beispiel dieses "--disable screensaver"? Brauche ich das überhaupt? Und welche Möglichkeiten habe ich mit dem von Dir aufgeführten "--play-and-pause"?


    Dann ist mir noch aufgefallen, dass jetzt der VLC ganz unten rechts in den Benachrichtigungen aufgeführt wird (praktisch wie eine "Fehlermeldung"). Das irritiert mich ein wenig. Kann man das noch unterbinden? Das VLC-Icon im Systray (bei mir ausgeblendet) ist dagegen voll in Ordnung.

  • Die Liste der Kommandozeilenparameter gibt es nur in englischer Sprache.

    Link: https://wiki.videolan.org/VLC_command-line_help/


    Für die graphische Benutzeroberfläche sind die Parameter für das Qt-Interface relevant.


    Mit dem Parameter --disable-screensaver wird der Bildschirmschoner nur bei der Bildwiedergabe deaktiviert.

    Mit dem Parameter --play-and-pause lassen sich über das Kontextmenü einige Optionen der Wiedergabe steuern. Ebenso kann man mit drücken der Leertaste die Wiedergabe pausieren.


    Die Anzeige rechts unten in der Taskleiste scheint immer sichtbar zu bleiben. ich habe hier noch keinen Weg gefunden diese Symbol-Ansicht zu unterdrücken.


    MfG

    Thomas

  • Moment, stop. Nicht Taskleiste. Im linken Bereich, in dem meine ganzen offenen Programme angezeigt werden, ist EIN Symbol ja ok, das klappt auch. Das Symbol rechts unten im Systray (also neben der Uhr) ist auch ok, denn da kann man dann den VLC komplett beenden. Jetzt taucht jedoch noch eine VLC-Meldung in den System-Benachrichtigungen ganz unten rechts in dieser "Sprechblase" auf. Diese Meldung wollte ich noch wegbekommen.


    Ich werde mal die leider englischsprachige Hilfeseite nochmal aufsuchen und darin herumstöbern, ob ich selbst etwas finde.


    Jedenfalls schon mal Danke schön. Du hast mir bis hierhin sehr geholfen.

  • Man könnte mit dem Parameter --qt-notification=0 Popup-Meldungen beim Titel-Wechsel einer Wiedergabeliste unterdrücken.


    Mit dem Parameter --no-qt-error-dialogs werden unwichtige Warnmeldungen nicht mehr angezeigt.

    Vielleicht hilft dieser Parameter dein Popup-Anzeige-Probleme mit der Wiedergabe zu beheben.


    Sonst kann man ja allgemein im Betriebssystem die Taskleiste automatisch ausblenden lassen.

    Hinweis: https://support.microsoft.com/…10-how-to-use-the-taskbar


    MfG

    Thomas

  • Danke. Nein, die Benachrichtigung bleibt, der Befehl hat also anscheinend keinen Einfluss darauf. Das Benachrichtigungscenter hat auch nichts direkt mit der Taskleiste zu tun. Da hilft ein einfaches Ausblenden also nichts. Anscheinend muss ich mit dieser Erscheinung leben. Ist aber nicht so schlimm, da ich den Task ja nur einmal starte, dann läuft er bis zum nächsten Rechnerneustart durch.

  • Hallo Thomas,


    bei mir verabschiedet sich das kleine Fenster auf dem Desktop manchmal, also es beendet sich. Auch mit der neuen Version 3.0. Das "Steuer-Icon" im Systray rechts unten ist noch da. Es kann sein, dass es damit zusammenhängt, dass der Stream, den ich in dem Fenster laufen lasse, abreißt oder der Router eine Zwangstrennung erfährt. Gibt es irgendeine Möglichkeit, die Ursache zu finden? Zum Beispiel ein Logfile einzusehen?