PC fährt immer wieder in Standby bei laufendem VLC-Player

  • Siehe Titel.

    Anscheinend wird wird von Windows der VLC nicht als Aktivität erkannt.

    Steht auch in der Ereignisanzeige: Computer wurde in Standby versetzt. Grund: Inaktivität.


    Mitten in laufender Musik.


    Kann man das irgendwie ändern / EInstellungen ??

  • Hallo Surgeon100,


    das Betriebssystem des Computers entscheidet ob es in den Standby-Modus geht, um den Energieverbrauch zu reduzieren.

    Im VLC-Player kann man das nicht einstellen.


    Es gibt allerdings eine Möglichkeit zu verhindern, dass der Bildschirmschoner bei der Bewegtbildwiedergabe aktiv wird.

    Dafür kann man den Parameter --disable-screensaver verwenden.


    Für die Tonwiedergabe greift der Parameter nicht, da er hier nicht benötigt wird.


    Im angefügten Beispielscript wird ein "visual radio" Hörfunkstream mit dem VLC-Player (32-Bit) wiedergegeben, der das aktivieren des Bildschirmschoners verhindert. Das Script kann man noch mit dem Parameter --fullscreen erweitern.

    Code
    1. @echo off
    2. start "" "C:\Program Files (x86)\VideoLAN\VLC\vlc.exe" --qt-start-minimized --one-instance --no-embedded-video --video-on-top --disable-screensaver https://swrdasding-lh.akamaihd.net/i/dasdingvisual_live@6416/master.m3u8

    Die Wiedergabe beendet man in der Taskleiste, rechts unten. Das Kontextmenü (rechte Maustaste) öffnen und den VLC-Player beenden.


    Im Anhang ist das Beispielscript "Visual-Radio.bat" zum Herunterladen eingefügt.

    Bitte die Dateiendung *.txt nach dem Speichern löschen.


    MfG

    Thomas

  • Hallo Surgeon,


    maßgebend für das Einschalten des Energiesparmoduses ist offenbar das Beenden von Eingaben oder von Mausbewegungen. Das ist wohl nicht nur in Windows so. Linux reagiert ähnlich.

    In Windows 10 (wahrscheinlich auch schon frühere Versionen) gibt es die Einstellungen "Netzbetrieb und Energiesparen". Damit kannst Du einstellen ob und nach welcher Zeit Bildschirm oder PC abgeschaltet bzw. in den Energiesparmodus geschalten werden sollen.

    Da Änderungen in diesen Einstellungen aber auf Dauer wirksam sind habe ich mir ein kleines Prpgrämmchen "DontSleep" aus dem Netz heruntergeladen http://www.softwareok.de/?Download=DontSleep.

    Nur wenn ich das starte werden die in Win eingestellten Energiesparoption ausser Kraft gesetzt und nach einem Neustart gilt wieder die Win-Einstellung.


    Gruß

    Dietmar

  • Das mit der Maus ist klar. Dennoch wundert mich, dass eine VLC-Aktitivität nicht gewertet wird,

    bei mir genauso nicht das Laufen von Freenet TV per USB-Stick !

    Teilweise habe ich sogar kurz vorher noch mit der Maus gearbeitet.

    Das Programm Dont Sleep ist auch installiert,

    und dennoch funktioniert es nicht immer.

    Sehr eigenartig, muss wohl noch an was anderem liegen.

    Dass aber Windows nur Mausgesten akzepiert ist mir neu, wenn das so ist, frage ich mich, warum MS das nicht längst geändert hat.

    VG.

  • Hallo Surgeon,

    bei mir war es MediathekView. Das brach immer nach der in der Systemsteuerung eingestellten Zeit ab und der PC ging in den Schlafmodus auch wenn noch ein Download lief.


    Seit ich unter Win 10 DontSleep heruntergeladen habe gibt es keine Probleme mehr. Unter Linux habe ich unter den Energiesparoptionen einfach eingestellt, dass der PC nie in den Energiesparmodus fahren soll.


    Übrigens, ist Dir klar, dass DontSleep nicht installiert, sondern nur downgeloadet wird. Das Programm muss bei Bedarf, also vor jedem Start des Radios o. Ä. jedesmal gestartet werden. Dann funktioniert es bei mir einwandfrei.

    Gruß

    Dietmar

  • Seit Win10 habe ich keine Erfahrungen mehr mit Autostart. Wie schon geschrieben starte ich DontSleep nur dann wenn ich vorhabe mit MediathekView eine oder mehrere Sendungen aufzunehmen.

    Wenn Du es immer startest kommt das doch einem generellen Ausschalten der Energieoptionen gleich. Leider ist meine Umstellung von Win 7 auf -10 schon wieder zwei Jahre her. Ich erinnere mich also nicht mehr an die genauen Menü-Optionen wie man dorthin kommt. Das mußt Du wohl selbst herausfinden.

    Sicher ist für mich nur, dass Windows (auch Linux) das laufen einzelner Prozesse (dazu zählen wohl auch Downloads) nicht als Aktivitäten sehen und somit den PC in den Ruhemodus schicken.