DVD unter Mac rippen

  • Hallo,


    ich nutze den VLC Media Player (Version 2.2.8 Weatherwax (Intel 64bit)) auf meinem Mac (macOS High Sierra Version 10.13.2) und bräuchte beim Rippen einer DVD Hilfe. Im Internet habe ich zwar einige Tutorials gefunden, diese beziehen sich aber immer auf die Windows-Version und es scheint so, dass ich manche dieser Einstellungen auf dem Mac nicht durchführen kann.


    Mich würde folgendes interessieren:

    - Wie ist beim Rippen einer DVD auf einem Mac vorzugehen?

    - Wie kann beim Rippen nur der Hauptfilm berücksichtigt werden?

    - Wie kann ich beim Rippen auf dem Mac lediglich die Deutsche Audiospur berücksichtigen?


    Einen erfolgreichen Rip habe ich schon hinbekommen, allerdings war in diesem auch das Zusatzmaterial enthalten und es wurden beide Tonspuren gerippt.


    Schon mal vielen Dank für eure Hilfe

  • Hi

    Nur vorab : Ich rippe meine KaufDvD's um sie von Festplatte (aus Bequemlichkeit) zu schauen .

    Ich kenne das Gesetz , weiß aber auch das es für diese Sache , strafrechtlich nicht verfolgt wird.


    Ok.

    Da Handbrake das erst richtig , vor kurzem kann , und noch nicht wirklich richtig funktioniert , und außerdem gleich eine Konvertierung (Umwandlung ) meißt in H264 macht , ist das ganz nett , weil die Datei auch kleiner wird , aber von mir erstmal nicht gewünscht .


    Ich rate dir zu MakeMkv .

    Wenn dein MAC das erfüllt :

    https://www.makemkv.com/download/

    Requires x64 Mac OS X 10.6 or later.

    NOTE: MakeMKV is not signed by Apple, you might need to adjust gatekeeper options in order to install the program.


    runterladen würde ich es von hier :

    https://www.videohelp.com/software/MakeMKV

    Grund : Diese Version ist noch Beta , funktioniert aber Fehlerfrei unter Windows 7 und Linux Mint .

    Da es noch Beta ist , gibts hier auch bis Ende Januar einen Regestrierungskey (bischen weiter runter) gratis

    Brauch man nicht , ist aber trotzdem nett .


    Zum Programm und warum ich es benutze :

    A. Es wird ein MKV Container (Ja MKV ist wie MP4 nur ein Container und kein Videoformat) erstellt , der die DVD im Original MPEG2 enthält , also fast ein echter Rip.

    B.Man kann auswählen , was man an Ton und Untertiteln behalten will.

    C. Bei Serien DVD's , stellt es bei der Anzeige , die Möglichkeit , alle Folgen als einen gesammt Film zu erstellen , oder jede Folge einzeln , oder Beides.

    D. Da nicht gewandelt wird , dauert es genau so lange , wie die DVD auf Festplatte kopieren .


    Wenn's dann auf der Festplatte liegt , kann ich mich immer noch entscheiden , ob ich dann nen H264 oder H265 File davon machen möchte .


    MfG soyo

  • Hi,


    soyo:
    ich möchte damit auch nicht illegal DVDs rippen, sondern wie du meine eigenen DVDs archivieren. Irgendwie finde ich das ziemlich lästig, wenn ich zum Filme schauen jedes Mal den DVD Player anwerfen muss.


    MakeMKV ist ziemlich gut und 3 meiner DVDs/BluRays wurden problemlos gerippt. Allerdings wird anders wie von dier erwähnt ein Key für die Freischaltung benötigt. Seit gestern läuft bei mir die 30-tägige Testphase.


    In welches Format konvertierst du es, nachdem du es auf der Platte hast und welches Tool nutzt du dazu?

  • Hi

    Bei meinem 2. Link gibts doch den Key auch (bis Ende Januar!! )

    https://www.videohelp.com/software/MakeMKV

    nur lesen muß Du schon selber .



    Ich nutze MakeMkv nur zum rippen .

    Zum Convertieren nutze ich Handbrake (kann neustens auch rippen , klappt aber nicht immer , deshalb MakeMkv)

    Es kommt ja drauf an , auf welchen Geräten du die Filme dann nutzen willst , und was diese können .

    Ich mach davon MKV oder MP4 Container mit H264 Video Codec . Das mögen meine Geräte . Muß nur aufpassen , das der Ton nicht DTS wird , sonst spielen sie es nicht , da das Tonformat nicht über ihre eigenen Player wiedergegeben werden kann.

    Beim DVD Rip , achte ich noch darauf , das die Cropping Werte auf 0 sind , damit das Bild nicht aufgebläht wird (DVD hat eh nur max 720x576) und die Datei dann etwas Größer wird . In etwa wird aus einem 4GB Farbfilm ein 1-1,5GB MKV/MP4 . Achtung ! Reine schwarz/weiß Filme werden größer .

    MfG soyo