Spezial Frage DVB-T2 ?!

  • Zuerst zum Thema DAB+: VLC für DVB-T und DAB benutzen

    Dafür gibt es 2 lösungen:
    1) Wenn man die billigen Chinesischen Sticks benutzt kann man die Software "TVR Player" verwenden.

    2) Wer nicht und die SDR Treiber verwendet kann "welle.io" benutzen. :thumbup:


    Zurück zu DVB-T2. Das funktioniert bei mir perfekt nur wie mache Ich das am besten mit den umschalten?
    Ich habe mir div. sachen durchgelesen habe aber keine Info gefunden wie ich über die Kommandozeile die Freq und so weiter wechseln kann?!
    Ich möchte einfach später mal GPS Basierend den Sendeturm einstellen können. :love:

    THX!

  • Hallo DVB,


    die Idee mit GPS basierender Programmauswahl gefällt mir sehr gut.


    Es gibt noch einen Beitrag im Forum, wo der DVB-T Empfang mit zusätzlichem Streaming im lokalen Netzwerk etwas umfangreicher beschrieben wurde. Link: https://www.vlc-forum.de/thread/1741-dvb-t-empfang-und-paralleler-stream-der-programme/?pageNo=2


    Hier sind einige Script-Beispiele enthalten, die man auch als Grundlage zum Umschreiben für eigene Scripte verwenden kann.


    Beispielscript (32-Bit Version) für die DVB-T2 Wiedergabe des TV-Programms "QVC" (Service-ID: 16966) auf der Frequenz 514 MHz. Die Service-ID wird im Script für den VLC-Player als Parameter :programm=16966 eingetragen.

    Code
    1. @echo off
    2. start "" "C:\Program Files (x86)\VideoLAN\VLC\vlc.exe" dvb-t://frequency=514000000 :live-caching=1000 :program=16966


    Beispielscript (32-Bit Version) für die DVB-T2 Wiedergabe auf der Frequenz 514 MHz

    Code
    1. @echo off
    2. start "" "C:\Program Files (x86)\VideoLAN\VLC\vlc.exe" dvb-t://frequency=514000000 :live-caching=1000


    Mit diesem Scriptbeispiel wird im VLC-Player der gesamte Multiplex im TV-Kanal 26 geöffnet. Da der VLC-Player automatisch das TV-Programm mit der niedrigsten Service-ID wiedergibt, kann es passieren, dass eines der verschlüsselten TV-Programme im Multiplex ausgewählt wird, man also nichts sieht und hört. Die verschlüsselten TV-Programme können mit dem VLC-Player nicht wiedergegeben werden.


    Die im Multiplex enthaltenen Programme lassen sich im Menü / Wiedergabe / Programm im VLC-Player auswählen und öffnen.


    Um eine GPS basierte Programmauswahl einzurichten benötigt man die Senderstandorte, die Frequenz und die Service ID der jeweiligen im Multiplex enthaltenen Programme. Der VLC-Player erfasst die Informationen der Service-ID in rechteckigen Klammern innerhalb der Codec-Informationen im Menü / Tools. Siehe Bildschirmausdruck "Codec-Informationen.PNG".



    Die Service-ID's der in DVB-T/T2 verbreiteten Programme findet man z.B. im folgenden Link: http://www.ukwtv.de/cms/deutschland-tv.html.

    Anhand der Internetinformationen könnte man auch eine *.m3u-Wiedergabeliste für ganz Deutschland erstellen.



    Als Ergänzung füge ich die Links zu den vorgeschlagenen Anwendungen hinzu.

    - "TVR Player": http://www.astrometa.com.tw/integrated_en.html

    - "Welli.io": https://www.welle.io/


    MfG

    Thomas

  • Um eine GPS basierte Programmauswahl einzurichten benötigt man die Senderstandorte, die Frequenz und die Service ID der jeweiligen im Multiplex enthaltenen Programme.

    Genau das habe Ich bei der ORS Angefragt nur bei einen ex. Monopolisten muss man erst mal den zuständigen finden und ihm gut zusprechen das man diese Daten erhält.

    Anhand der Internetinformationen könnte man auch eine *.m3u-Wiedergabeliste für ganz Deutschland erstellen.

    Hilft mir nichts.


    Weist du wie das mit der PID Funktioniert?

    Hier findet man auf jeden fall mal die Freq und auf welchen MUX was ist: http://www.ors.at/de/gateways/antenne/frequenzlisten/

  • Hallo DVB,


    Du musst dazu nicht einmal meim ORF oder ORS (http://www.ors.at/de/) nachfragen.


    Bei ukwtv.de findet man auch die Informationen für Österreich.

    Link: http://www.ukwtv.de/cms/oesterreich-tv.html


    Im Vorarlberg gibt es folgende DVB-T Multiplexe:

    - ORS A

    - ORS B

    - ORS C (private Programme)

    - ORS D (DVB-T2)

    - ORS E (DVB-T2)

    - ORS F (DVB-T2)


    Die mit DVB-T2 in Österreich verbreiteten Fernsehprogramme sind unter dem Markennamen "SimpliTV" zu finden.

    Diese Programme werden verschlüsselt übertragen, können also möglicherweise nicht mit dem VLC-Player ohne weiteres wiedergegebenw erden.


    Als Beispiel nehme ich mir den Mux "ORS A" und das Programm ORF 1 für den Senderstandort "Pfänder" heraus.

    TV-Kanal: 24, Frequenz = 498 MHz und Programm-ID = 10101

    Siehe Foto "Pfänder.jpg".



    Beispielscript Standort: "Pfänder", Programm: "ORF 1"

    Code
    1. @echo off
    2. start "" "C:\Program Files (x86)\VideoLAN\VLC\vlc.exe" dvb-t://frequency=498000000 :live-caching=1000 :program=10101


    Als *.m3u Wiedergabeliste

    Code
    1. #EXTM3U
    2. #EXTINF:1,ORF 1
    3. #EXTVLCOPT:program=10101
    4. dvbt://frequency=498000:bandwidth=8
    5. #EXTINF:1,ORF III HD
    6. #EXTVLCOPT:program=12402
    7. dvbt://frequency=474000:bandwidth=8
    8. #EXTINF:1,ORF Sport+ HD
    9. #EXTVLCOPT:program=12403
    10. dvbt://frequency=474000:bandwidth=8

    Die *.m3u-Wiedergabeliste könnte man z.B. nach dem Standort Pfänder benennen.


    Kann nicht sagen, ob man die Programme "ORF III HD" und "ORF Sport+ HD" mit dem VLC-Player wiedergeben kann, da diese im DVB-T2 Standard und verschlüsselt verbreitet werden.


    MfG

    Thomas

  • (ggrrr Wie kann man den verdammten Editor ausschalten das man in Plaintext was einfügen kann?!

    Ich möchte nicht Aggro sein aber ka was die für einen scheiss da geschrieben haben.
    Ich habe selber die PID raus kopiert und diese ist unterschiedlich zu den zeug was sie schreiben!
    http://www.ukwtv.de/cms/oesterreich-tv/wien-tv.html

    Zitat

    Sender-Tabelle Wien (DVB-T)

    Stimmt schon mal nicht weil DVB-T abgeschalten wurde und durch DVB-T2 ersetzt wurde.


    Davon sind 4 TV Sender unverschlüsselt (exkl den nutztlosen HBBTV): Orf1, Orf2, ATV, ATV2 natürlich ohne HD + die Radio Sender.

    Im Vorarlberg

    Wohnst du dort?


    gibt es folgende DVB-T Multiplexe

    Meines wissens wurden alle DVB-T Sender abgeschalten!


    Die mit DVB-T2 in Österreich verbreiteten Fernsehprogramme sind unter dem Markennamen "SimpliTV" zu finden.

    Ned ganz.

    Diese Programme werden verschlüsselt übertragen, können also möglicherweise nicht mit dem VLC-Player ohne weiteres wiedergegebenw erden.

    Deswegen gibt es ja auch (noch) die von mir oben genannten Sender die nicht verschlüsselt übertragen werden.

    Siehe Foto "Pfänder.jpg".

    Wo?

    #EXTINF:1,ORF III HD
    #EXTVLCOPT:program=12402
    dvbt://frequency=474000:bandwidth=8
    #EXTINF:1,ORF Sport+ HD
    #EXTVLCOPT:program=12403
    dvbt://frequency=474000:bandwidth=8

    Wieso habe Ich das gefühl mit einen Chatbot zu schreiben?!

    ob man die Programme "ORF III HD" und "ORF Sport+ HD" mit dem VLC-Player wiedergeben kann, da diese im DVB-T2 Standard und verschlüsselt verbreitet werden.

    Ähm du hast dir die Antwort doch selber gegeben?


    Wie gesagt seit mir nicht böse aber es bringt nix sich über sachen zu unterhalten wo Ihr keine Ahnung von habt!
    Die gülltige PID Liste werde Ich nur von der ORS bekommen können.


    Hat sich von euch hier jemand schon intensiv mit den Thema DVB-T(2) und VLC beschäftigt?

  • Ich kann mich nicht verbürgen, dass die Angaben von ukwtv.de alle aktuell sind.

    Es hängt immer von der Mitarbeit anderer im Internet aktiver Rundfunk-Fans ab.


    Auch nach der DVB-T2 Umstellung werden in Deutschland einige lokale Fernsehprogramme mit DVB-T noch verbreitet.

    Man kann auch im DVB-T Standard HDTV-Programme verbreiten, die dann mehr Datenrate (etwa doppelte) in Anspruch nehmen gegenüber dem SD-Format.

    Die Datenrate hängt vom verwendeten Codec und vor allem der Bildauflösung ab.


    Vielen Dank für das Erfassen der Programm-ID für DVB-T2 in Wien.

    Kann mir gut vorstellen, dass diese Informationen in ukwtv.de ebenso dankbar aufgenommen werden.


    Ich war mal im Kurzurlaub in Bregenz und habe bei der Gelegenheit auch mal meine Fußspuren auf dem Pfänder hinterlassen.

    Ist eine sehr schöne gegend, die abenteuerliche Schluchten in Dornbirn oder eine geniale Seebühne in Bregenz zu bieten hat.


    Das Foto vom Pfänder habe ich nachgereicht.


    Die Frage der intensiven Beschäftigung mit DVB-T2 hier im Forum hast du dir im zweiten Beitrag bereits beantwortet.

    Im von dir verlinkten Beitrag gibt es für den VLC-Player beispielhaft eine Wiedergabeliste im *.xspf-Format und im *.m3u-Format zum herunterladen. Diese kann und sollte man an seine eigenen Empfangsbedingungen anpassen.


    Diese Wiedergabelisten sind für den Empfang von DVB-T/T2 in Mitteldeutschland, wo auch noch der alte DVB-T Standard in Betrieb ist.

    Siehe dazu auch den folgenden Link: http://www.digitalerrundfunk.de/front_content.php?idcat=6

    Allerdings sind die Informationen auf digitalerrundfunk.de auch nicht mehr aktuell.


    MfG

    Thomas

  • Irgend wie habe ich das gefühl sich mit einen Handelsvertreter über ein Geschäft zu einigen als in einen Forum unterwegs zu sein.

    Nun gut...

    Für alle die sich in AT nicht auskennen: https://de.wikipedia.org/wiki/…ich#Verwaltungsgliederung


    Die PID ist recht "simple" aufgebaut. Es gibt 4 verschiedene Mux A.

    W, N, B -> 141XX

    O, S, N -> 142XX

    ST, B, K -> 143XX

    T, V, K -> 144XX


    Die (Verschlüsselten) ORF2 endent mit 2, 3, 4 sind jeweils die lokalen siehe oben.

    Das heist ORF2 W hat immer:
    14X08 wobei X durch oben zu ersetzen ist.

  • Hallo DVB,


    deine ursprüngliche Frage ist: "... nur wie mache Ich das am besten mit dem umschalten?

    Ich habe mir div. Sachen durchgelesen habe aber keine Info gefunden wie ich über die Kommandozeile die Frequenz und so weiter wechseln kann?! Ich möchte einfach später mal GPS basierend den Sendeturm einstellen können."


    1) Man kann sich für jedes TV-Programm und jede Region ein Kommandozeilenscript erstellen, in dem jeweils die Angaben für die Frequenz und die Programm-ID eingetragen werden.

    Das Script könnte man z.B. mit einem Dateinamen ("W-ORF1-498MHz.bat"), Aktenzeichen oder Zahlen speichern, die einen Bezug zum jeweiligen Standort haben. Mit den von dir unter #6 erfassten Daten kann man einige Kommandozeilenbeispiele erstellen.


    Script-Beispiel "ORF 1":

    Code
    1. @echo off
    2. start "" "C:\Program Files (x86)\VideoLAN\VLC\vlc.exe" dvb-t://frequency=498000000 :live-caching=1000 :program=14107

    Script-Beispiel "ORF 2 W":

    Code
    1. @echo off
    2. start "" "C:\Program Files (x86)\VideoLAN\VLC\vlc.exe" dvb-t://frequency=498000000 :live-caching=1000 :program=14108

    Script-Beispiel "Radio Österreich 1":

    Code
    1. @echo off
    2. start "" "C:\Program Files (x86)\VideoLAN\VLC\vlc.exe" dvb-t://frequency=498000000 :live-caching=1000 :program=14109

    Script-Beispiel "Hitradio Ö3":

    Code
    1. @echo off
    2. start "" "C:\Program Files (x86)\VideoLAN\VLC\vlc.exe" dvb-t://frequency=498000000 :live-caching=1000 :program=14113

    Script-Beispiel "ATV 2":

    Code
    1. @echo off
    2. start "" "C:\Program Files (x86)\VideoLAN\VLC\vlc.exe" dvb-t://frequency=578000000 :live-caching=1000 :program=14508

    Script-Beispiel "ATV":

    Code
    1. @echo off
    2. start "" "C:\Program Files (x86)\VideoLAN\VLC\vlc.exe" dvb-t://frequency=730000000 :live-caching=1000 :program=14805

    2) Für den Wechsel von Frequenz und der Programm-ID verwende man hier also jeweils ein eigenes Kommandozeilenscript.

    Wie man die GPS basierte Entscheidung bzw. Auswahl / Umschalten realisieren kann weiß ich nicht.


    3) Die für den VLC-Player verfügbaren Kommandozeilenparameter findet man im folgenden Link:

    - https://wiki.videolan.org/VLC_command-line_help/


    Die Kommandozeilenbeispiele füge ich zum Herunterladen dazu.

    Nach dem Herunterladen bitte die Dateiendung *.txt entfernen.


    MfG

    Thomas

  • Man kann den VLC-Player so konfigurieren, dass immer nur eine Instanz verwendet wird.

    Menü / Tools / Einstellungen / im Register Interface ganz unten im Bereich "Wiedergabelisten und Instanzen" die Option "Nur eine Instanz erlauben" aktivieren.

    Die Änderung speichern und den VLC-Player neu starten.

    Siehe Bildschirmausdruck "VLC300-Einstellungen.png".



    Weil die Idee mit der GPS basierten Programmauswahl per Script nicht so einfach zu realisieren ist habe ich auch die Wiedergabeliste in meine Überlegungen eingebracht.

    Hier kann man einfach zwischen den Programmen vor- und zurück-navigieren.

    Bei fehlenden Internetstreams in einer Wiedergabeliste springt der VLC-Player automatisch zum nächsten Eintrag weiter.


    Wenn man statt einzelner Kommandozeilenscripte für jedes Programme mit Wiedergabelisten arbeitet könnte sich der Aufwand etwas reduzieren.