Ein Dank an alle...

  • ..."Versuchskaninchen" hier, die den VLC Player 3.0.0 runtergeladen und installiert haben.


    Dank euerer Erfahrungsberichte bin ich in meiner Meinung bestärkt worden, den VLC Player 3.0.0 nicht auf meinem System zu installieren, sondern weiter bei der Version 2.2.8. zu bleiben.

    Diese Version läuft bei mir einwandfrei und ohne Probleme.

    Allerdings benutzte ich den Player auch nur zum Ansehen von Videodateien in MKV-, AVI-, MP4- und sonstigen Videoformaten (also dafür wozu der Player eigentlich gedacht ist) von Festplatte oder DVD und nicht für "Wunderdinge" wie Videos über's Netzwerk streamen, DVDs "rippen" oder Videodateien konvertieren.


    Ich frage mich aber, warum viele immer gleich die neueste Version eine Software installieren müssen und nicht abwarten können.

    Gut, wenn eine alte Version Probleme macht, würd' ich's ja verstehen wenn man versucht, mit einer neuen Version diese Probleme zu beheben, aber eine Software "einfach so" zu installieren, nur weil sie neu ist, das sehe ich nicht ein - man sieht ja was man davon hat.


    Wenn ich ein Auto habe, dass ohne Probleme läuft, wenig Benzin verbraucht, an Ausstattung alles hat was ich mir wünsche und mich jederzeit sicher von A nach B bringt, kaufe ich mirdoch auch kein neues, nur weil die Autofirma ein neues Model auf den Markt bringt.

    Auch weiß doch jeder, dass neue Automodelle immer "Kinderkrankheiten" haben, die nach dem Kauf auftreten und dann mühsam beseitigt werden müssen


    Bei Software ist das was anderes.

    Da "muss" man immer die neuste Version habe, auch wenn diese unausgereift und mit Funktionen überfrachtet ist, die man gar nicht braucht, egal man "hat's" halt, auch wenn man's gar nicht benötigt.

    Ich jedenfalls warte immer erst mal ab, und lese in Internetforen immer erst die Berichte der "Erstinstallierer" bevor ich eine neue Version installiere.

    So auch im Fall des VLC Player, und man sieht, ich habe auch hier wieder Glück gehabt.

    Deswegen nochmals Danke für all' euere Berichte.


    Würden alle so handeln, erst mal abwarten und skeptisch an eine neue Software herangehen, vielleicht auch mal die Testberichte von z. B. Chip oder Heise abwarten bevor sie eine neue Software installieren, so würden sich sicher auch die Softwarehersteller mehr bemühen, fehlerfreie Programme auf den Markt zu bringen und nicht solche, die man hinterher mittels Patches reparieren muss.


    Die einzige Software, die bei mir immer auf dem neuesten Stand ist, ist mein Betriebssystem, mein Anitvirenprogramm und mein Internetbrowser.

    Hier sind Updates notwendig und Pflicht, schützen sie mich doch vor Viren, Trojanern und anderer Schadsoftware.


    Übringens Schadsoftware:

    Ihr habt euch doch sicher alle die den VLC Player 3.0.0 direkt von der VideoLAN-Homepage heruntergeladen, und nicht etwa aus anderen Quellen besorgt, denn aus diesen bekommt man mehr (Software) als man möchte und kann sich auch sonst mit so einer Version Probleme einhandeln.

  • Hallo Nuktuk,


    vielen Dank für deinen Beitrag,


    ich will mal den interessierten Lesern einen Link anbieten, der die vielen Neuerungen in der Version 3.0.0 des VLC-Players beinhaltet.


    Link: https://www.golem.de/news/freier-media-player-vlc-3-0-eint-alle-plattformen-1802-132646.html


    Für mich hat die Version 3.0.0 insbesondere beim Empfang von IPTV-Streams mehr Stabilität gebracht.

    Ebenso ist der Empfang von DVB-T2 in Deutschland mit TV-Programmen, die anstelle MPEG-4 Codec den HEVC-Code verwenden besser geworden.


    MfG

    Thomas

  • Hallo thweiss,


    in Anbetracht dessen, was hier im Forum so geschrieben wird, finde ich den von dir verlinken Artikel einfach nur lachhaft.


    Schon der erste Satz (Zitat) "Die neue Version 3.0 des freien VLC-Players nach fast vier Jahren Entwicklungszeit endlich stabil..."

    klingt für mich angesichts der hier geschilderten Probleme wie Hohn.


    Auch der Rest des Artikel ist eine einzige "Lobeshymne" an den VLC Player und ich frage mich ob die Leute von Golem den Player wirklich mal getestet haben oder ob hier einfach nur ein Pressetext von VideoLAN wiedergegeben wird.


    Und wie ich schon sagte, die neuen Funktionen des Players interessieren mich "nicht die Bohne", ich will nicht über's Netz streamen (das scheinen ja die meisten Verbesserungen des Players zu sein), mein PC ist schnell genug, so dass ich auf das "Hardwaredecoding" der Mediendateien verzichten kann (der VLC Player 2.2.8 läuft bei mir auch ohne einwandfrei) und wenn ich mir einen "Kinoabend" machen will, nehme ich meinen 40 Zoll Fernseher, meinen Blu-ray Player und meine Soundbar, dass ist alles wesentlich einfacher zu bedienen als irgendein Softwareplayer auf dem PC.


    Auf die Wiedergabe von Filmen im HDR-Format kann ich im Moment verzichten, da diese noch nicht so weit verbreitet sind. In dem Bereich halte ich es genau wie mit neuer Software, nicht immer gleich das neuste haben (Blu-ray tut's im Moment für mich) sondern erst mal abwarten wie's sich entwickelt.