Dateien beim VCL-Player, wozu werdeb sie benötigt?

  • Hallo,


    wenn mir ein Film im Fernsehen sehr gut gefällt, speichere ich ihn auf der Festplatte meines Rekorders und säubere ihn sowohl von Vor- und Nachlauf und der Werbeblöcken. Anschließend brenne ich ihn auf eine DVD-RW und finalisiere diese.

    Auf dieser DVD finde ich folgende Dateien: VIDEO_TS.BUP / VIDEO_TS.IFO / VIDEO_TS.VOB / VTS_01_0.IFO / VTS_01_1.VOB bis VTS_01_4.VOB.

    Die VIDEO_TS.VOB scheint die Inhaltsangebe der DVD und die VTS_01_1.VOB bis 4 scheinen der Film zu sein. Ist diese Annahme richtig?

    Wozu werden die anderen Dateien benötigt?

    Brauche ich diese um den Film auf einer ext. Festplatte zu speichern?

    Wer beantwortet mir diese Fragen? Möglichst ohne Fachchinesisch!


    Mit freundlichen Grüßen

    filmplayer8

  • Hallo filmplayer8,


    man muss aufgenommene Filme oder Sendungen nicht zwingend im DVD-Format speichern.

    Das DVD-Format ist letztlich nur für das SD-Format mit einer maximalen Bildauflösung von 720×576 Bildpunkten vorgesehen.


    HDTV wird oft mit 1280×720 Bildpunkten oder im HDTV-Vollformat mit 1920×1080 Bildpunkten (Servus TV) im Fernsehen übertragen.

    Diese HDTV-Auflösungen kann man z.B. im *.MP4-Container in einer DVD als Datei speichern.

    Link: https://de.wikipedia.org/wiki/DVD


    Bezüglich der klassischen DVD verweise ich auf die beiden Links.

    - https://de.wikipedia.org/wiki/DVD-Video

    - F02 Video von Video-DVD auf Festplatte sichern


    Den Weg aus einem gespeicherten Film eine DVD zu erstellen, sollte man sich in Zeiten von USB-Speicher, externen Festplatten, Netzwerkspeichern und online-Speichern ersparen.

    Wenn das Aufnahmegerät keine andere Dateiausgabe ermöglicht, als über DVD, sollte man sich eine andere Möglichkeit (am besten mit Netzwerkanschluss LAN bzw. Ethernet) zum speichern suchen.


    MfG

    Thomas