Handy Video drehen und speichern

  • Hallo,

    ich habe mich mithilfe der Anleitung und Forenbeiträge recht weit vorgearbeitet. Aber am Ende scheitere ich.

    Ich bin der Meinung dass ich das Video im selben Dateiformat abspeichere wie die original Datei, nämlich im MP4 Format.

    Aber leider spielt weder der Fernseher noch VCL selbst das konvertierte Video ab. Ich probiere schon eine ganze weil, aber finde einfach nicht, was ich falsch mache.

    Das original Video spielt der Fernseher ab, leider nach rechts gekippt.

    ich würde mich freuen, wenn mir jemand weiterhelfen könnte.

    Gruß, Peter

  • Post by Jetmag ().

    This post was deleted by the author themselves: unleserliches Format ().
  • Hier mal die Anleitung nach der ich vorgehe:


    Videos vom Smartphone nachträglich am PC drehen und speichern

    Nicht immer registriert der Bewegungssensor des Smartphones oder Tablets beziehungsweise die Kamera-App korrekt, wie Sie das Gerät beim Filmen halten. Das Resultat: Überspielt auf den Rechner, laufen die selbst gedrehten Videos dann „hochkant gedreht“ oder sie stehen auf dem Kopf.


    Während dem Windows Media Player eine Funktion zur nachträglichen Korrektur fehlt, bietet der beliebte kostenlose VLC Media Player diese Funktion von Haus aus. Nachdem Sie das entsprechende Video in VLC geöffnet haben, klicken Sie in der Menüleiste auf „Werkzeuge > Effekte und Filter > Videoeffekte > Geometrie“. Hier aktivieren Sie die Option „Transformieren“ und wählen den gewünschten Drehwinkel aus, also 90, 180 oder 270 Grad. Vergessen Sie nicht, hinterher die Option für andere, korrekt ausgerichtete Videos wieder auszuschalten.


    Den Clip in der korrigierten Form abzuspeichern , ist etwas umständlicher: Zunächst entfernen Sie den oben erzeugten Video-Effekt, und klicken auf „Werkzeuge > Einstellungen“. Dann stellen Sie links unten „Einstellungen zeigen“ auf „Alle“ um. Nun wählen Sie unter „Video > Filter > Transformation > Umcodierungstyp“ den gewünschten Drehwinkel aus und bestätigen mit „Speichern“. Klicken Sie dann nochmal auf „Video > Filter", und setzen den Haken bei "Videotransformationsfilter".


    Zurück im VLC-Hauptfenster klicken Sie in der Menüleiste auf „Medien > Konvertieren/Speichern“. Wählen Sie die betreffende Video-Datei über „Hinzufügen“ aus und betätigen Sie die Schaltfläche „Konvertieren/Speichern“. Im Dialogfeld, das daraufhin erscheint, entscheiden Sie sich für ein Ausgabeformat. Dann klicken Sie auf das Werkzeugsymbol (Schraubendreher und -Schlüssel gekreuzt). Unter „Videocodec > Filter“ aktivieren Sie „Video transformation filter“ und klicken auf „Speichern“. Nun müssen Sie nur noch über „Durchsuchen“ einen Dateinamen für das gedrehte Video festlegen, „Start“ bestätigen und einige Minuten warten, bis das Video fertig umgewandelt ist. Die Zeitleiste im VLC-Hauptfenster zeigt den Fortschritt an.

    Übrigens: Wenn Sie mit anderen Winkeln hantieren müssen als 90, 180 oder 270 Grad, dann wählen Sie im VLC statt des "Video transformation filter" den "Rotate video filter" beziehungsweise "Rotations-Videofilter". Damit können Sie aufs Grad genau drehen. Die Optionen dafür befinden sich ebenfalls in den oben genannten Menüs.

  • Upate,

    mir ist es jetzt gelungen das, dass konvertierte Video von allen Windows Anwendungen konvertiert abgespielt wird. Das heißt VCL, Windows Media Player und

    Film & TV zeigen das Video 90° gedreht. Aber der Fernseher erkennt das konvertierte Video nicht.

  • Hi

    Das ist logisch (das er es nicht zeigt )

    Dein TV kann 1080p

    Dein Original hat 1920 x 1080 paßt also (weil es 1080 "hoch" ist)

    Deine Wandlung hat aber 1080 x 1920 und das geht nicht (der TV kann nur Bilder bis 1080 "in der Höhe , deins hat aber 1920)


    Hatte ich mir schon gedacht . Um 90 Grad verdrehte Handy Videos , lassen sich nur gedreht umwandeln (für nen TV) wenn auch die Bildauflösung angepaßt wird.

    MfG soyo

  • Hallo Zusammen,


    mittels Konvertierung kann man im VLC-Player das Videoformat anpassen. Ein einfacher Weg führt im Menü / Medien / Konvertieren-Speichern.

    Anschliessend die zu konvertierende Datei hinzufügen und unten in der Auswahlschaltfläche [Konvertieren / Speichern] auswählen.

    Siehe Bildschirmausdruck "VLC3024-Video-Konvertierung1.png".


    Im Konvertieen-Fenster das Profil [Video for MPEG4 1080p TV/device] auswählen, eine Zieldatei mit Namen eintragen und mit der Schaltfläche [Start] die Konvertierung ausführen.

    Siehe Bildschirmausdruck "VLC304-Video-Konvertierung2.png".


    MfG

    Thomas

  • Hallo,


    auch ich versuche mich an der Schritt für Schritt Anleitung, und hab jetzt mehrmals alles gaaaaaanz genau gemacht, aber im Media-Player von Windows wird mir das Video nach der Konvertierung ohne Ton abgespielt=O Vielleicht kennt ja jemand dieses Problem.... bin am verzweifeln.....

  • Update : :thumbsup:


    nach langem gefummel und testen hier die Lösung, für ggf. andere die auch so ein Prob haben....:


    den Text meines Vorredners genau befolgen bis : ......betätigen Sie die Schaltfläche „Konvertieren/Speichern“. Im Dialogfeld, das daraufhin erscheint, entscheiden Sie sich für ein Ausgabeformat. Dann klicken Sie auf das Werkzeugsymbol (Schraubendreher und -Schlüssel gekreuzt). Unter „Videocodec > Filter“ aktivieren Sie „Video transformation filter“ .......................... aber dann noch nicht speichern, sondern im oberen Karteikartenreiter Audiocodec wählen, MP4 H. 264 oder gewünschtes Format einstellen, und dann erst auf speichern und die Schritte befolgen. Die Info hat mir bei meinem "Lemming-Versuch" -also Schritt für Schritt genau an Anweisung halten- noch gefehlt;)......


    Vielleicht hilft das ja noch jemanden...


    ansonsten vielen Dank für den Vorbeitrag hat mich schon sehr weiter gebracht :)

  • Hi,

    ich hatte irgendwann aufgegeben, weil die Video´s nicht gedreht auf dem Fernseher abgespielt wurden. Das mit dem Ton hatte ich auch.

    Ich werde mich am Wochenende nochmal dran setzen.