Stream abspeichern: Herausfinden, in welchem Format gestreamt wird.

  • Hallo zusammen,


    ich speichere einen Livestream ab, ohne ihn umzukodieren. So weit so gut, funktioniert einwandfrei. Die Dateierweiterung setze ich derzeit auf .mp2, da die Audiodaten in dem Format gestreamt werden. (VLC meldet MPEG Audio Layer 1/2.) Jedoch frage ich mich, in welchem Format der Stream an sich vorliegt. Ich tippe auf Transportstream, was bedeuten würde, dass ich die Aufnhme korrekterweise als .ts speichern müsste. Wisst Ihr, wo ich das Format des Streams ablesen kann?


    Viele grüße

    Jens

  • Aber das geht ja bei einem Stream nicht, wenn er auf HDD gespeichert ist weis er ja nicht ob umcodiert worden ist.

    Ich kenne keine Möglichkeit in MediaInfo einen Stream auslesen zu können, nur Files soviel ich weis.

    Die einzige Möglichkeit die ich kenne ist, in VLC den Stream laden und dann auf Information gehen.

  • Hi

    Zitat


    Aber das geht ja bei einem Stream nicht, wenn er auf HDD gespeichert

    Äh???

    Wieso nicht ?

    Wenn ich nen original Stream runterlade , kann ich auch dort mit MEDIAINFO schauen was drin ist .

    Und wenn er Umcodiert wurde , weißt du ja selber welche Einstellungen du benutzt hast .

    Und beim Original , ist die Dateiendung erstmal wumpe (egal ob man's ts ,m2t ,mpg,mp4 ,usw.. ) wie man es nennt .

    Wichtig ist erstmal was wirklich drin ist .

    Öffne das gespeicherte Original mal mit MEDIAINFO

    stell es auf Text um

    kopier den Text , und zeig ihn hier .


    Die meisten Livestreams die ich kenne , kommen als mp4 oder webm . Das ist die günstigste Übertragung im Netz.

    MfG soyo

  • Du weist nie was in einem Stream genau steckt.

    Etwas anderes wäre es wenn du nicht den Umweg gehen müsstest und ihn vorher auf HDD speichern.

    Gehe einfach mal auf YouTube und schau dir ein Video an, du weist nur die Auflösung sonst nix von diesem Stream.

    Genau so ist es bei jedem Stream wenn du keine Software hast die den Stream analysieren kann.

    Codec und und und findest du nur heraus wenn du den Stream auch direkt in MediaInfo laden könntest.

    Der VLC Player konnte bzw. glaube ich kann ein YouTube Video nur als HD 720p maximale Auflösung speichern auch wenn der Stream in FHD vorliegen würde. Genau deswegen sichere ich solche Streams nur noch mit Videoder oder 4k Video Downloader, da kann ich vorher schon angeben was ich für eine Auflösung haben will.

  • Hi

    Zitat


    Du weist nie was in einem Stream genau steckt.

    Meistens schon.

    TV SD mpeg2

    TV HD h264

    TV DVB-T2 h265/HEVC


    öffendlich rechtliche TV Mediatheken h264


    Beim Youtube , kann man in den Vorschriften schauen , was überhaupt sein darf .

    Auf Auflösungen , kann man eh nicht vertrauen , da es von Youtube oft hoch oder runter scaliert wird (nach Möglichkeiten der Internetgeschwindigkeit )

    Und bei dem was gerade in Youtube läuft , kann ich mit Firefox ja die Daten des Streams sehen .

    Ins Video , rechte Maustaste , Statistiken für Nerds .

    Da steht es drin.


    Und bei VLC , wenn der Stream läuft , auf Werkzeuge , Codec Information. Das ist dann die Angabe des original Streams der reinkommt.

    Gerade nochmal probiert .

    MfG soyo

  • Dann nimm mal bitte den Videoder oder 4k Videodownloader und du wirst sehen das du dich auf VLC nicht verlassen kannst bei YouTube Streams.

    Die beiden von mir genannten Programme zeigen alle verfügbaren Files an die man laden kann.

    Die meisten lassen ja sowieso nie zu das man die Streams speichern kann, denke da an Watchbox oder oder oder.

    Da empfehle ich sowieso ein Programm wie Videoder.

  • Hallo und danke für Eure Antworten! Ich habe die Aufnahme von Mediainfo analysieren lassen und war recht überrascht, dass mi Layer 3 meldet, während vlc Layer 1/2 angab:

    MediaInfo kann tatsächlich auch einen Stream lesen. Ich hab es einfach mal probiert und heraus kam:

    Immerhin ist Mediainfo hier konsequent, weicht aber vom Vlc ab, der jeweils "MPEG Audio Layer 1/2 (mpga)" meldet. Wem soll ich da nun mehr glauben? Und wie lautet der richtige Container? Mediainfo lehnt ja sowohl mp2 als auch mp3 als "invalid"e Erweiterungen ab.. Vorerst lasse ich es einfach mal so, immerhin können alle Programme mit "verdrehten" Erweiterungen umgehen..


    Zum offtopic möchte ich noch den Jdownloader 2 anbringen, der liefert auch alle von Youtube jeweils angebotenen Auflösungen an und man kann dann auswählen, was man haben will (oder auch alle herunterladen).

  • Ich weis es auch nicht was du glauben sollst. Ich habe mal zwei identische Files geladen, einmal mit 4KVideoDownloader und einmal mit Videoder. Beide waren aber nicht komplett identisch laut Mediainfo. Das mit Streams ist so eine Sache.

  • Hi

    Also ich glaube MEDIAINFO

    Das Programm kann ja nichts Andere , ist also wie ein Virenscanner, extra dafür geschrieben worden und wird , wie ein Virenscanner auf dem laufenden gehalten .

    Und auch in Anderen Foren , wird statt bla,bla und Aussagen von irgendwelchen Programme , immer nach nem MEDIAINFO Ergebnis gefragt .

    Wozu gibts das Programm für Linux , Windows ,Mac , Android,....

    MfG soyo

    PS: Dein Mpeg Audio , sollte als Endung .mpg bekommen . Dann können das alle Player , auch nen Standalone DVD Player .