Ein paar Fragen zu VLC (Sony Android-TV)

  • Hallo @ all,


    Hab einen Sony 75 XE9005 mit Android 7.1. Installiert ist darauf die neueste VLC-App 3.0.13.


    Alle Mediendaten liegen auf einem Fileserver (Win 7 Pro). Dieser hat mehrere freigebene Platten (HD-FIlme 1, HD-Filme 2, SD-Filme, Serien, Netzdaten (Bilder, Musik, Hörbücher und Software)).

    Das Netzwerk ist auf allen Geräten korrekt installiert und funktioniert in allen Richtungen ordnungsgemäß. SMB v1 ist auf dem Server per Hand aktiviert worden über den Registry-Eintrag:


    [HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\services\LanmanServer\Parameters]

    der den DWORT Wert: "SMB1"=dword:00000001 als Parameter erhielt.


    Der Zugriff auf alle Freigaben ist über die Android-APP möglich wenn ich die Methode Lokales Netzwerk -> SMB -> SERVER -> "Pfadname zu Media-Datei" nutze.


    Jetzt zu meiner 1. Frage:


    Versuche ich jedoch irgendwelche Pfade in der Medialibrary einzutragen, dann kann ich jede Syntax ausprobieren die ich will, nichts funktioniert.

    Beispiele (die alle nicht funktionieren):

    • SMB://Server/HD-Filme 1/Pfadname-XY
    • SMB:///Server/HD-Filme 1/Pfadname-XY
    • SMB://Black Widowmaker@Server/HD-Filme 1/Pfadname-XY
    • SMB:\\Server\HD-Filme 1\Pfadname-XY

    usw und so fort. Leider scheint man es nicht für nötig zu erachten irgendwo die dafür notwendige Syntax veröffentlichen zu müssen. Über den Sinn von manuellen Eingaben eines irre langen Pfadnamens mittels Fernbedienung wollen wir uns lieber erst gar nicht auslassen, das könnte sonst leicht den Rahmen gebotener Höflichkeit sprengen. Ist es im 21. Jhr wirklich zuviel verlangt eine Datei-Auswahl-Box zu implementieren?


    OK, ok man ist ja nicht faul, man begibt sich auf die Google-Suche. Habe auch vieles diesbezüglich zu finden. Also war ich wenigstens nicht der einzige Dumme mit diesem Problem. Habe alle Tips stundenlang probiert, absolut nichts half. Bis ich ich irgendwann auf einen Entwickler-Eintrag stieß, bei dem dieses Phänomen beschrieben wird. Des Rätzels Lösung ist schlicht, daß dieser Dialog Pfade der Medienlibrary hinzuzufügen NICHT mit Netzwerkpfaden funktioniert. Es hat wohl irgendetwas mit hardcodierter Adressierungsart zu tun. Das Problem ist seit v2.07 bekannt und steht auf der ToDo-Liste. Schön und gut, hilft aber wirklich absolut nicht.


    Lange Vorrede nun die Frage: Gibt es vielleicht einen Workaround? Ich meine die Pfade, die die Medien-Library beim Start automatisch durchsucht, müssen ja irgendwo gespeichert sein. Welche Datei wäre das? Könnte man vielleicht mit einem Hex-Editor o.ä. Netzwerkpfade manuell in diese Datei eintragen? Ich bin zu jeder Schandtat bereit. Habe extreme Windows-Kenntnisse, aber über Android weiß ich nur daß es das gibt und ich es hasse. Leider gibt es keine High-End FALD Displays von Sony ohne den ganzen Smart-TV-Scheiß.


    2. Frage:


    Ich gebe mir sehr viel Mühe mit meinen ganzen Mediensammlungen. DIe Filme sind nicht nur in Genres, sondern sogar in Subgenres katalogisiert. So habe ich aber das Dilemma daß manche Filme zwingend innerhalb einer geschlossenen Sammlung gehören. So gehört z.B. der Film "Die Mumie - Das Grabmal des Drachenkaisers" zwingend sowohl in die Kategorie "Jet Li Filme" wie in die Fantasy-Subkategorie "Die Mumie Reihe". Unter Windows ist das kein Problem, da behelfe ich mich mit Links. Also ist der Film physikalisch im Ordner "Die Mumie Reihe", und im Ordner "Jet Li Filme" ist ein Link zu dem eigentlichern Speicherort enthalten. Leider funktioniert das unter Android nicht. Auch wenn die Links im Ordner angezeigt werden, sie funktionieren nicht.


    Nun meine Frage: Gibt es unter Android ein Pendant zu Windows-Links die ich im Zusammenhang mit der VLC-App am Sony nutzen könnte?


    3. Frage


    Unter Windows hübsche ich jeden Ordner mit entsprechenden Bildern auf. Auf der der Android-App sind alle Ordner ein langweiliger und unübersichtlicher Einheitsbrei. Ist es irgendwie möglich Vorschaubilder für die Ordner anzeigen zu lassen?


    4. Frage:


    Auch mit den Media-Dateien selbst gebe ich mir sehr viel Mühe. So werden diese sorgfältig ge-TAG-ed, und ich integriere auch mithilfe von MKVToolNix die Cover-Bilder (als Cover.jpg) in den MKV-Dateien. Leider werden die Cover aber weder in Windows (VLC ist Standardprogramm für Videos, keine andere Media-Player installiert) noch mit der Android App angezeigt. Gibt es eine Möglichkeit das Cover anstatt das Standard-Icon für die Videos anzeigen zu lassen?


    OK, erstmal vielen Dank an alle die tatsächlich bis hier her gelesen haben, hoffe jemand hat auch eine Antwort parat.

  • Hallo Black Widowmaker,


    entschuldige die späte Rückmeldung.


    Es kommt selten vor, dass ein Problem so gut beschrieben wird.

    Ich vermute allerdings, dass ich dir nicht viel helfen kann.


    Zu Frage 1 bezüglich der Pfad-Angabe für die Medienbibliothek der Android-App kann ich keine konkrete Lösung anbieten.

    Wahrscheinlich ist diese konkrete Frage im Videolan-Forum besser aufgehoben.

    Videolan bietet nur eine einfache Dokumentation für Android an.

    Link: - https://wiki.videolan.org/Documentation:Android/

    Im Videolan-Forum habe ich noch keinen konkreten Hinweis gefunden.

    Link: - https://forum.videolan.org/viewforum.php?f=35

    In die App für iOS wird eine neue Medienbibliothek eingearbeitet.

    Link: - https://forum.videolan.org/viewtopic.php?t=145593


    Hier im Forum gibt es ein Beispiel bezüglich der Android-App auf das ich hinweisen möchte.

    Link: - https://www.vlc-forum.de/thread/3320-benutzerdefinierten-pfad-des-netzwerkordners-medienbibliothek-hinzufügen-und-übe/



    Zu Frage 2) Man muss beachten, dass der Funktionsumfang und die Bedienung des VLC-Players unter Android und Windows sich unterscheiden.

    Die VLC-App für Android bietet einen geringeren Funktionsumfang gegenüber Windows an. Für die konkrete Frage unter Android habe ich keine Lösungs-Idee.

    Hier bitte im Videolan-Forum nachfragen.

    Link: - https://forum.videolan.org/viewforum.php?f=36



    Zu Frage 3) Hier habe ich gestern mit der VLC-App Version 3.0.13 für FireTV über die UPnP-Verzeichnisse auf meinem NAS verschiedene Musiktitel mit den Albumcovern im FireTV angezeigt bekommen.

    Die Medien-Wiedergabe über WLAN stockte bei mir allerdings sehr oft, da die WLAN-Verbindung nicht sehr gut ist.

    Link: - http://get.videolan.org/vlc-android/


    Zu Frage 4) Hier habe ich im Moment keine Idee, warum die Cover bei dir nicht angezeigt werden.


    MfG

    Thomas

  • Black Widowmaker


    1. Hier kann ich dir leider nur begrenzt wirklich weiter helfen, da ich allein schon kein SmartTV mit Android besitze. Ich gehe aber trotzdem mal davon aus, dass sich VLC dort wie unter einem Android Smartphone verhält. Leider kann ich dir nicht sagen, wie man eigene Menüs hinzufügen kann. Auf SMB Pfade kann ich aber problemlos über den Menüpunkt "Lokales Netzwerk" zugreifen (bei dir könnte es dann aber auch "Durchsuchen" / "Browsing" sein), dort werden dann auch alle meine SMB Server sowie UPnP Geräte automatisch angezeigt, ohne dass ich sie explizit hinzufügen muss.

        


    Ich kann dann auch ein Gerät oder Ordner zu meinen Favoriten hinzufügen, so dass diese dann ganz oben unter dem entsprechenden Menü angezeigt werden. Dazu muss ich nur rechts bei einem Ordner oder Gerät (Dateien gehen nicht) auf die drei Punkte gehen (bei dir dann evt. über den Optionen Knopf der Fernbedienung) und dort auf "Zu Favoriten hinzufügen" klicken.

       



    2. Sehr viele Geräte kommen mit Links von Windows (Ink-Dateien), in verschiedenen (externen) Umgebungen, nicht zurecht. Ich würde dir empfehlen es mal mittels Hard-Links zu probieren, diese sollten für alle Geräte transparent sein, da sie sich wie normale Dateien verhalten und sich dass OS um die Dateioperation kümmert (es zeigen dann ja mehrere Dateieinträge auf den selben Speicherplatz, die Datei ist dann mehrmals sichtbar belegt aber nur einmal den Platz). Aber Vorsicht, Änderungen welche über den einen Eintrag vorgenommen werden, wirken sich dann natürlich auch auf den anderen aus. Zudem kann es dann evt. zu Problemen führen wenn gleichzeitig auf die Einträge zugegriffen wird, sollten sie dabei "gelockt" werden (exklusiver Zugriff).


    Anlegen eines Hard-Links unter Windows:

    Code
    1. fsutil hardlink create "Beispielpfad\Zieldatei" "Pfad\Quelldatei"

    Es funktioniert aber nur auf NTFS Partitionen und die Dateiberechtigungen müssen dann korrekt gesetzt werden damit ein Zugriff bei allen Links dann korrekt erfolgen kann.



    3. Soweit ich weiß unterstützt SMB (Version 1) nativ keine Vorschaubilder und ich denke nicht dass VLC diese evt. anderweitig Unterstützt, weiß es aber nicht genau (zumal er den Inhalt erst lädt, wenn man einen Ordner wirklich öffnet und nicht vorher). Über DLNA werden aber auf jeden Fall Vorschaubilder unterstützt, wie du es oben bei mir bei den Bildern auch erkennen kannst (siehe "FritzBox1 Mediaserver" und "Kodi") und vermutlich auch generell mittels UPnP. Du solltest DLNA auf deinen Windows PC auch problemlos aktivieren können, wobei dann aber Zugriffsbeschränkungen nicht angewendet werden können.



    4. Auch wenn du dir dieses Sample herunterlädst? Natürlich muss deine Ordneransicht die Darstellung von Vorschaubilder überhaupt erlauben (z.B. Ansicht "Große Symbole" und die Option "Immer Symbole statt Miniaturansichten anzeigen" in den entsprechenden Ordneroptionen muss deaktiviert sein). Außerdem muss die Standardapp(-likation) für diese Dateiendung auf VLC gesetzt sein. Ich gehe davon aus dass das Vorschaubild entweder dem Coverbild entspricht oder es sich zumindest genauso verhält.