Kann man mit dem VLC Player über das Internet auf eine NAS zugreifen?

  • Hallo,


    ich würde gern auf dem FireTV meiner Freundin Filme von meinem NAS (QNAP) schauen.

    Geht das? Oder kann der VLC für das FireTV nur aus dem lokalen Netzwerk wiedergeben?


    Danke

  • Grundlegend denke ich sollte sowas möglich sein, nur ich würde dir nicht wirklich dazu raten.


    Du müsstest du dein NAS über deinen Router für das Internet freigeben. Ich kann dir so leider auf die Schnelle nicht sagen welche Ports du da freigeben musst und wie man es dann bei deinem Route einrichten muss (was für einen Router du nutzt hast du ja auch nicht einmal angegeben). Wenn es richtig konfiguriert wurde müsste man dann aber über das Internet auf diesen zugreifen können und dass ist dann auch das Problem, dass man es dann nur machen sollte, wenn die Kommunikation auch gut abgesichert ist (Benutzername und Kennwort für die Verbindung). Ansonsten könnte dann jeder auf dein NAS zugreifen.


    Auf den FireTV bräuchtest du dann entsprechende Programm die dann auf deine Quelle zugreifen können, also entweder ein Dateiexplorer (z.B. ES Datei Explorer) der dann einen MediaPlayer startet oder einen MediaPlayer der dann direkt auf die externen Daten zugreifen kann (z.B. Kodi).



    Edit:

    Da ich QNAP nicht kenne weiß ich nicht welche Freigabemöglichkeiten es unterstützt (z.B. FTB, SMB, HTTP).

  • Per HTTP über einen Direkt-Link dürfte es dann vermutlich gehen, dieser enthält aber vermutlich keinen Zugriffsschutz, besteht dann aber immerhin nur pro Datei. Diesen Link sollte man dann auch mittels eines VLCs auf dem FireTV abspielen können.

  • Hallo und danke für die Antworten!


    Also das grundsätzliche Zugriffen über das Internet auf mein NAS ist kein Problem.

    Machen meine Eltern seit Jahren mit Infuse auf ihrem Apple TV, Freigabe müsste über HPPT erfolgen.


    Jetzt suche ich nur ein Programm für das FireTV, mit dem das auch möglich ist da es Infuse nicht für FireTV gibt.

    Da der Player von QNAP (QMedia) nur ruckelnde Ergebnisse liefert, dachte ich an den VLC-Player.

    Der konnte es zu mindest im Lokalen Netzwerk alles ruckelfrei wiedergeben.

    Aber was muss ich für den Internet Zugriff einstellen?

  • Hallo NeoMac666,


    mit dem Qmedia-Player von QNAP meinst du bestimmt die im folgenden Link enthaltene App.

    Link: - https://www.amazon.de/QNAP-Systems-Inc-Qmedia/dp/B07L1R3BMM


    Wenn die Wiedergabe ruckelt, kann es ein Verbindungsproblem mit schwankender Datenrate im Download der Internetanbindung oder Verbindungsprobleme zuhause im WLAN sein.

    Ich würde die WLAN-Einstellungen mir genauer ansehen, ob Funktionen für TV-Livestreams oder vergleichbare aktiviert sind und ob keine benachbarten WLAN's auf dem gleichen Funkkanal aktiv sind. Hast du mal einen Kanalwechsel im WLAN ausprobiert?


    Die Internetanbindung kann man z.B. mit dem folgenden Link testen.

    Link: - http://speedtest.t-online.de/


    Im Fire TV gibt es z.B. die Downloader-App, welche einen Internetbrowser enthält.

    Link: - https://www.amazon.de/AFTVnews-com-Downloader/dp/B01N0BP507


    MfG

    Thomas

  • An der Internet und WLan Verbindung kann es nicht liegen, da wir nach gescheitertem versuch des Streamsschauen (SD Stream einer mp4 Datei) im der Qmedia app auf die Netflix App gewechselt sind und eine HD-Film ohne aussetzter schauen konnten.


    Aber versteh ich das richtig, mit dem VLC kann man nicht direkt auf ein entferntes NAS zugreifen, dies geht nur im lokalen LAN?

  • Ich kann dir nicht sagen, ob man mit der VLC-App für Android-TV auf entfernte NAS zugreifen kann, da ich dies selbst noch nicht ausprobiert habe.


    Grundsätzlich kann man eine öffentliche IP-Adresse mit z.B. Streaming-Inhalten (*.m3u8, *.mpd...) oder herunterladbare Dateien (*.mp4,...) in der VLC-App öffnen.

    In der Handhabung wäre eine Wiedergabeliste leichter zu bedienen.

    Ich verwende eine *.m3u-Wiedergabeliste für die VLC-App unter Fire-TV und kann so diverse Live-Streaming Inhalte abspielen.


    Im folgenden Link habe ich für Fire TV einige Hinweise bezüglich der Installation festgehalten.

    Link: - "Fire TV" - Installation der VLC-App von externer Quelle


    Im englischsprachigem Videolan-Forum habe ich aber auch einen Hinweis gefunden, dass der Fernzugriff "Remote Playback" in der VLC-App für Apple TV unter der Android-Version nicht vorhanden ist.

    Link: - https://forum.videolan.org/viewtopic.php?f=7&t=145757


    Soweit meine aktuellen Erkenntnisse.


    MfG

    Thomas

  • Ich kann dir leider keine genaue Anleitung geben wie man solch einen Link beim FireTV öffnen muss da mir dieser aktuell nicht zur Verfügung steht.


    Ich gehe aber mal ganz stark davon aus, dass du aber auch mit dem VLC dann die gleichen Verbindungsprobleme haben wirst. Ich vermute mal die Ursache liegt an einer geringem Uploadrate von deiner Internetverbindung, so dann andere (z.B: bei deiner Freundin dann) nur recht langsam auf die Daten zugreifen können, weshalb es dann zu Rucklern kommt. Da wenn die Uploadrate geringer als die Bitrate der Verbindung ist, der Zwischenpuffer dann recht schnell aufgebraucht ist und sobald dass passiert, hängt oder ruckelt es.


    Teste mal bitte die Uploadrate deiner Internetverbindung (z.B. unter DSL Speedtest) und stelle uns bitte die Ergebnisse bereit.

  • Meines Erachtens reicht dein Upload da eher nur für geringe Auflösungen (720p) aus und auch nur wenn dieser dann nicht anderweitig genutzt wird (da fällt dann auch der Download mit rein, da du höchstwahrscheinlich keine synchrone Datenleitung hast).


    Es ist auch gut möglich, dass VLC auf dem FireTV generell Probleme hat, da der FireTV nicht gerade den schnellsten Prozessor hat und ich da zudem davon ausgehe, dass VLC gar keine (oder nur eine schlechte) Hardwareunterstützung auf dem FireTV hat. Es spielt dann auch keine Rolle dass der Stick sonst mit dem Abspielen von Videos schnell genug ist, da dies dann per Hardwareunterstützung erfolgt.


    Eine direkte Empfehlung kann ich dir abseits von Kodi (welches man nur über einen kleinen Umweg auf den FireTV bekommt) leider nicht machen.