URL-Streamwechsel per Commandozeile - geht das?

  • Hallo, ich hoffe die Frage ist nicht zu primitiv <X, ich versuch es einfach mal:

    Man kann ja den VLC starten mit z.B. "vlc.exe http://streams.br.de/bayern3_2.m3u". Will ich dann eine andere URL aufrufen beende ich vorher VLC mit "taskill /IM vlc.exe". Geht das irgend wie eleganter? Im normalen Programmfenster kann ich ja auch in der Playlist die Streams einfach per Mausklick wechseln.

    Hintergrund: Es soll ein einfaches Internetradio auf einem Raspi entstehen wobei die ca. 5-6 gewünschten Sender per mechanischen Tastern ausgewählt werden. Also die jeweiligen URL's fest hinterlegt. Funktioniert soweit, nur durch das "Zwangsbeenden" und Neustarten entsteht doch eine unerwünschte Pause beim Wechsel. Das würde ich gern vermeiden.

    Danke für jeden Hinweis dazu.

    Grüße Justuv


    Nachtrag falls interessant: System ist ein RPI3 B+ mit aktuellem Raspbian Stretch

  • Hallo Justuv,


    möglicherweise hilft es eine Wiedergabeliste mit mehreren Hörfunkstreams zu erstellen.

    Die Einträge in der Wiedergabeliste kann man als Lesezeichen abspeichern und über Kurztasten direkt anwählen und abspielen.

    Kurztastenbelegung: https://wiki.videolan.org/QtHotkeys/


    Mit der Kommandozeilen-Option vlc://quit kann man für einige Anwendungen den VLC-Player beenden.

    https://wiki.videolan.org/VLC_command-line_help/


    Das Forum-Mitglied Edmund hat eine andere Lösung zum Beenden von mehreren VLC-Instanzen gefunden, die möglicherweise helfen kann.

    Mosaik Outputs flackern


    Soweit meine aktuellen Ideen.


    MfG

    Thomas