Anti Freeze ??

  • Hi ich mal wieder ;)


    Hab folgendes Problem:

    Mein Latop ist der Streamserver. Wenn jetzt bei der Quelle ein Bildaussetzer ca 1 sind warum immer, sind beim client lags und dann auch Tonverlust.

    Gibt es ne möglich durch "Chache" das ganze zu verhindern dass beim Client das ganze flüssig weiter läuft ?



    Startparameter vom VLC-Streamserver

    Code
    1. "C:\Program Files\VideoLAN\VLC\vlc.exe" --network-caching=1000 http://X.X.X.X --sout=#transcode{vcodec=h264,vb=%bit%,acodec=mp3,ab=128,channels=2,samplerate=44100,scodec=none}:duplicate{dst=http{mux=ts,dst=:1234/}}
  • Hallo albundy,


    wenn das Quellsignal häufig Aussetzer von bis zu 1 Sekunde hat, kann man auch mit einem Zwischenspeicher bzw. Cache nur geringfügig helfen.

    Im Script verwendest du einen Cachwert von 1000 Millisekunden (1 Sekunde). Ich vermute, dass auch eine Cache-Vergrößerung auf 2000 Millisekunden keinen großen Erfolg bringen wird.


    Welche Video-Bitrate soll der VLC-Player in deinem Script verwenden?

    Deine Wertangabe für die Videobitrate %bit% kennt der VLC-Player nicht.

    Setze hier eine feste Bitrate von z.B. vb=2500 oder vb=4000 zum testen ein.


    Zusätzlich kannst du die Parameter --http-reconnect und --http-continuous nach --network-caching=... im Script ausprobieren.

    Damit könnte das Eingangssignal etwas stabilisiert werden.

    Siehe: https://wiki.videolan.org/VLC_command-line_help/


    Schau dir auch mal den folgenden Hinweis von Kodela an.

    F06 Zeitversetzte Wiedergabe eines Live-Streams


    MfG

    Thomas