VLC-Installation offline

  • Hallo zusammen. Ich erhoffe mir Hilfe bei diesem Problem:

    Ich habe einen alten Laptop reaktiviert und XP durch Linux 13.2 (Harlequin 64-bit) /OpenSuse 3.16.6-2 ersetzt, Installation von CD. Eine Netzwerkverbindung ist nicht vorgesehen. Nun möchte ich den VLC-player installieren. Dazu habe ich die Datei vlc.ymp aufkopiert. Nach Ablauf des Programms kommt aber die Meldung "Installation nur teilweise erfolgreich" und vlc ist nicht installiert. Was eigentlich auch klar ist, denn die Routine will aufs Internet zugreifen, was nicht möglich ist. Gibt`s eine Anleitung wie ich trotzdem installieren kann? MfG

  • Hallo Genomino103,


    schau dir mal bitte die folgenden Links an.


    Installation VLC-Player unter Linux:

    - https://forum.videolan.org/viewtopic.php?f=13&t=146400


    Download VLC-Player für openSUSE:

    - https://www.videolan.org/vlc/download-suse.html


    Packman - Installation VLC-Player:

    - http://packman.links2linux.org/package/vlc/787321


    1-Klick Installation unter openSUSE:

    - https://de.opensuse.org/1-Klick-Installation


    Denke mit den Informationen in den Links sollte man den VLC-Player unter openSUSE installieren können.


    MfG

    Thomas

  • Hi

    Nur mal ne Frage : Warum hast Du ein OpenSuse installiert , das seit 2017 tot ist ? und nicht OpenSuse 15 ?


    Ok . Für OpenSuse brauchst du ein RPM paket . Opensuse Programme gibts immer über PackMan , also hier :

    http://packman.links2linux.de/package/vlc   

    Außerdem sollte dir klar sein , das VLC unter Linux , nicht wie unter Windows ist . Und für 13.2 gibts nur noch VLC 2.2.4 (wie du siehst)

    VLC ist in Linux zuhause . Also erwartet es alle Multimedia Codes im Betriebssystem (und nicht wie bei Windows in sich selbst) .

    Allein deshalb , und den Abhängigkeiten die es noch nachzieht und installiert sollte man zumindest bei Installationen im Internet sein .

    Oder willst du nach und nach 10-20 Dateien suchen und runterladen , von denen du vorher garnicht weißt das du sie brauchst ?


    Und wenn du eh Opensuse nutzt , solltest du dich über PackMan schlau machen :

    http://packman.links2linux.de/


    MfG soyo

  • Hi soyo,

    erst mal Danke für deine Antwort.

    Zu deiner Frage: Ich nutze die "alte" Version weil ich sie auf einem anderen Rechner installiert habe und damit vertraut bin. Ich habe eine entsprechende Installations-CD, die mir ein Bekannter mal erstellt hat. Ich bin kein Freak, sondern nutze meine Rechner nach dem Prinzip "never touch a running system" zumindest solange ich meine Aufgaben damit erledigen kann. Immerhin habe ich die Windows-Plage schon ein Stückweit hinter mir gelassen.

    Durch die Links muss ich jetzt erst mal durchsteigen und mir ein Wörterbuch für die vielen unbekannten Begriffe anlegen :-)

    Wie gesagt, der alte Laptop hat keinen Netzzugang, ich muss alles zu Fuß versuchen.


    MfG Genomino103

  • Hi

    Wenn der alte Rechner eh 64bit kann , kannst Du hier

    https://download.opensuse.org/…-Leap-15.1-DVD-x86_64.iso

    die Datei für OpenSuse 15.1 herunterladen . Die Datei auf den alten Rechner übertragen , mit der rechten Maustaste draufgehen , mit K3B brennen.

    Schon hast Du ne neue Installations DVD mit dem neusten System .

    Quote


    "never touch a running system"

    Das stimmt aber nicht immer !! Dein OpenSuse 13.2 ist so tot wie XP !

    Oder würdest du den Spruch einem Arzt sagen , der einem in 4 Wochen die Batterie des Herzschrittmachers austauschen will ?


    Und bitte nen mal das genaue Modell deines Rechners .


    MfG soyo

  • Hi soyo,

    der Laptop ist ein Medion MD 41700 von 2004. Sehr gutes Gerät, wie ich finde. Eingebauter DVD-Brenner, optimales Bildschirmformat, viele Anschlußmöglichkeiten (z.B. 2. Monitor) und eingebaute Soundkarte - und sehr solide, wie man sieht.

    Dein Link ist gut gemeint, führt mich aber vom Weg ab. Ich möchte eigentlich nur den vlc installieren und zwar offline. Ansonsten funktioniert alles so, wie ich es brauche - auch mein Herz ;)


    MfG Genomino103