Auf Website streamen?

  • Natürlich geht das.

    Aber du mußt sicherstellen das deine IP Adresse (die meistens eine IP V4 Adresse ist) vom wiedergebenen VLC-Server im VLC-Client eingetragen wird. Diese IP Adresse aber immer die gleiche ist.

    Also die Verbindung sieht so aus:

    VLC-Server IP V4 Adresse>Router umwandeln einer IP V4 Adresse in eine IP v6 Adresse des ISP (Internet Anbieters)> Internet>IP V6 Adreese Router ISP>Router IP V4 Adresse> VLC-Client Computer.

    Das ist nur mit zusätzlichen käuflichen Services erreichbar.


    Zitat Wiki:

    Code
    Möchte der Nutzer zum Beispiel einen Gameserver betreiben oder per Remote-Desktop auf den Rechner von außen zugreifen, so müsste er die ständig wechselnde IP-Adresse kennen. Mit dynamischem DNS kann er stattdessen bei einem DDNS-Anbieter einen Domainnamen registrieren und dem Namen automatisch die jeweils aktuelle IP-Adresse zuweisen. Der Clou ist also, dass der Rechner/Router, der (z. B. vom Internet Service Provider) alle paar Stunden mit einer neuen IP-Adresse versorgt wird, sich regelmäßig selbständig bei einem DDNS-Anbieter meldet und die gerade aktuelle IP-Adresse bekannt gibt. Der DDNS-Anbieter wird so zu einem Referenzpunkt, bei dem man immer "nachschauen" kann, welche IP gerade aktuell ist. 

    Du siehst alles ist möglich...

  • Hallo,


    wir müssen unterscheiden zwischen echtem Streaming und externem Zugriff auf Deinen Rechner zu Hause.


    Streaming würde bedeuten, Du streamst einen Inhalt von Deinem Rechner auf eine Internetplattform (z.B. Youtube). Dazu würde ich persönlich nicht VLC nehmen, sondern OBS Studio. OBS Studio streamt dann die Daten (Video) auf die Plattform, und diese erlaubt dann den Zugriff (mittels ihrer eigenen Software) von beliebigen Rechnern aus dem Internet (meist über Browser).


    Zugriff auf Deinen Rechner bedeutet, Du greifst von außen über das Internet auf Deinen Rechner zu und rufst dort ein Video auf. Dein Rechner zu Hause ist so nur Datenlieferant, das Video selbst läuft dann auf dem von außen zugreifenden Rechner.


    Die zweite Option erfordert die Einrichtung eines DDNS-Services, wie "PlayerNFS" beschrieben hat. Die erste Option benötigt dies nicht.