Posts by stevenchina

    Hallo kodela,


    das habe ich jetzt alles genauso durchgespielt und siehe da, wenn ich den konvertierten Film im VLC Player abspiele (natuerlich deinterlaced in bob mode) dann schaut er auch gut aus, in einem anderen Player aber nicht. Genauso erfolglos ist dann auch der kurz bearbeitete und neu abgespeicherten Film im VideoPad Video Editor, da der vorher konvertierte Film anscheinend doch nicht deinterlaced war.


    Ich denke ich brauch von der Sache mal ne Pause, es gibt evtl noch ein anderes setting oder codec oder was weis ich was da noch helfen kann.


    Ach ja, hast Du Deinen konvertierten Film auch in einem anderen Player abgespielt oder nur im VLC?


    Gruss,


    stevenchina

    Danke koleda,


    und sorry fuer die Umstaende, ich kenne nunmal VLC Player und viele andere Programme in der englischen Sprache besser als auf deutsch da ich ueber 14 Jahre in China lebe und arbeite und alles hier auf englisch ueberwiegend besser ablaeuft. Ich habe nun meinen VLC Player auf deutsch umgestellt. Meine Kommentare dienen nicht dazu Deine Fachkenntnisse anzuzweifeln, sonder nur die Tatsachen zu beschreiben.


    ....und ich habe jetzt die Einstellungen so gesetzt wie Du mir es gesagt hast. Die zwei Bilder von vorher waren nicht identisch weil es einmal das Videofilter-Modul und einmal das Video-Splitter Modul darstellte.


    Jetzt bitte ich Dich die Einstellung auf dem angehaengten Foto anzuschauen. Ich habe bereits wieder einmal konvertiert, inklusive Haekchen auf Bildeigenschaftsfilter und dann nochmal mit Haekchen auf Video-Nachbearbeitungsfilter, und leider (wirklich leider) ist der konvertierte Film wieder nicht so gut als im Abspielmodus "deinterlaced mit Bob".


    Irgendwo fehlt vielleicht noch ein Haekchen?


    Es ist morgens um halb 1 bei mir, lese in den naechsten Tagen von Dir, Gruss aus Shanghai,


    stevenchina

    Hallo kodela,


    gut, hast recht, hab mich wohl verlesen, und den Fehler korrigiert. Habe das von Dir erwaehnte setting gefunden und ein Haekchen unter der Liste "Video Filter Module" bei Deinterlacing Video Filter gesetzt, da ich das wortwoertlich von Dir erwaehnte Video-Deinterlacefilter dort nicht finden kann. Danach konvertierte ich meinen Testfilm... mit negativem Resultat. Dann fand ich unter der Liste "Video splitter module" auch die Option Deinterlacing Video Filter, hab dort auch ein Haekchen gestetz, hab nochmal konvertiert, und passt immer noch nicht....


    Gerne lese ich wieder von Dir, besten Dank und schoenen Sonntag,


    stevenchina

    Hallo kodela,


    ich sehen schon Du hast mit der Sache viel Erfahrung und es freut mich dass ich dank Deiner Hilfe schon ein gutes Stueck weiter gekommen bin.


    Mit den Einstellungen fuers Abspielen ist nun alles klar und die Filme lassen sich schoen ansehen. Mit "Wackeln" meine ich das was Du richtig beschrieben hast, die Verzerrungen (Zeilenflimmern) die man nunmal bei den Aufnahmen mit jeder DVC hat. Deine Aussage dass dies aber automatisch von jedem Player deinterlaced wird kann ich leider nicht teilen. Zumindest nicht in der Qualitaet wie es der VLC Player im deinterlace mode Bob tut. Der originale Film sieht z.B. im Media Player genau so schlecht aus wie im VLC Player ohne deinterlacing. Aber lassen wir das mal so dahingestellt. Wie gesagt, ich moechte ja nicht nur deinterlaced schauen sondern konvertiert speichern.


    Du erwaehnst eine weitere Einstellung bei: Einstellungen - Alle - Video - Filter , - Die Option Video-Deinterlacefilter zu selektieren. Wenn ich in diesem Menue bin sehe ich keine Moeglichkeit dort ein Haeckchen zu setzen weil es kein Kaestchen gibt (VLC Player Version 2.0.4). Ich sehe lediglich das was ich auf dem screenshot im Anhang "deinterlace filter.jpg" zeige. Ich kann jetzt bei streaming deinterlace mode von blend auf bob wechseln, was ich auch getan habe. Dann habe ich einen Testfilm konvertiert wie auf den drei Fotos "convert pic 01 - 03" zu sehen ist. Das Resultat ist nicht zufriedenstellend. Die Qualitaet des konvertierten Filmes ist weit von der Qualitaet entfernt, welche man im reinen Abspielmodus "deinterlaced mit Bob" hat.


    Gerne lese ich wieder von Dir.


    Gruss, stevenchina

    Hallo kodela,


    das mit dem Abspeichern des deinterlacing mode "bob" in den Einstellungen hilft schon mal sehr wenn man die Filme abspielen moechte, ohne diese Einstellung jedesmal manuell neu anwahlen zu muessen. Besten Dank fuer diessen Tip. Es geht aber weiter...


    ...und zwar ist es ja mein Ziel die Filme deinterlaced in bob mode konvertiert und gespeichert zu haben, da ich ja aus meinen vielen einzelnen Filmen, einen grossen Film zuschneiden und bearbeiten moechte um alle dann letztendlich als DVD Film zu haben. Egal mit welchem player der dann spaeter abgespielt wird, sollte dabei nichts mehr wackeln. Ich MUSS die Einzelfilme VOR dem Bearbeiten (z.B. im VideoPad Video Editor) deinterlaced in bob mode haben, damit sie eben nicht mehr "wackelig" sind. Ansonsten bleibt der letztendliche Film auch wackelig und dann hilft beim Abspielen der VLC player auch nicht mehr weil die Dateien sich nicht mehr deinterlacen lassen nachdem sie mal bearbeitet, zusammengeschnitten und erneut z.B. als .avi abgespeichert wurden.


    Ich habe das Konvertieren und Speichern mit "Deinen Einstellungen" erneut versucht aber es wackelt immer noch alles. Anscheinend dient "deinterlacing bob" wirklich nur dem Abspielen und nicht dem Konvertieren.


    Ueber weitere tips bin ich jederzeit dankbar.


    Gruss aus China

    Hallo kodela,


    das "wie erwaehnt" war auf einen frueheren Forumeintrag bezogen (evtl auch auf einer anderen website). Ist ja auch nebensaechlich. Die Frage ist zur folgenden Prozedur (ich nutze VLC in englisch):


    Media > convert/save > "add...." > convert/save > bei den settings Haken in deinterlace setzen und output file format waehlen > chose destination file > Start.


    Dann hast Du die Datei deinterlaced aber leider ohne "bob"....

    Das Thema deinterlacing und deinterlaced Abspielen von DV Dateien ist ja schon viel besprochen worden, meine Frage ist jedoch wie man beim konvertieren im VLC Spieler nicht nur "deinterlacing" sondern zusaetzlich auch noch den "bob mode" waehlen kann. Denn was ich herrausgefunden habe ist dass "bob" das einzig ware ist. Im VLC Spieler kann man wie erwaehnt zwar deinterlaced konvertieren und die Datei dann speichern, aber ohne bob wackelt immer noch alles.... Habe VirtualDub ausprobiert, das ist aber viel zu umstaendlich und hat ehrlich gesagt auch nicht funktioniert. Konvertieren und Speichern so wie ein Film beim Anschauen im VLC Spieler under "deinterlaced > bob" dargestellt wird ist mein Ziel... Bin fuer jeden Tip dankbar