Posts by franc

    Interessanterweise werden im online Player, also der den Stream im Browser abspielt, die Untertitel korrekt gezeigt.


    Aber der Quelltext der Seite ist extrem verschachtelt (z.B. ist der src des mp4 innerhalb von 150 sich öffnenden div und span eingepackt) und versteckt, z.B. werden Tags (ein iFrame in dem Fall) mit JS-unescape unlesbar dargestellt, also mit %HEX-Zeichen (kann man natürlich mit Tools leicht z.B. online lesbar machen). Der Quelltext wird dann nachträglich mit JS geändert.


    Ich vermute, die richtigen Untertitel liegen da separat, da kenne ich mich aber zu wenig mit den online Playern aus. Die rechte Maustaste ist auch gesperrt, es werden dem Ermittler da wo es geht Knüppel zwischen die Beine gelegt, da kommt man schnell vom 100. ins 1000. bei der Nachforschung wie das genau läuft...

    Hi

    Genau so siehts aus .

    Codec: tx3g

    ist ein reiner Zeittext für 3G

    https://en.wikipedia.org/wiki/MPEG-4_Part_17

    ...

    Hallo, vielen Dank. Nur Zeittext, so was, wer braucht das denn?
    Komisch, dass das dann vollmundig als mit Untertitel angepriesen wird.


    Ich hab grad mal im Gegentest versucht mit MP4Box die Untertitel auszulesen aus dem mp4, das ging aber nicht, warf Fehler:


    Code
    /Applications/GPAC.app/Contents/MacOS/MP4Box -srt 1 "/tmp/S01E01.mp4" -out test.srt
    [iso file] Unknown box type gmhd
    [iso file] Unknown box type gmin
    [ISO file] dataReferenceIndex set to 0 in sample entry, overriding to 1
    [isom] not enough bytes in box text: 36 left, reading 51 (file isomedia/box_code_3gpp.c, line 339)
    [iso file] Read Box "text" failed (Invalid IsoMedia File) - skipping
    Track ID 1 is not a 3GPP text track


    Ist auch egal, ich hole mir die Untertitel sonst immer serparat, das ist eigentlich praktischer, weil man im VLC schön mit Kurztasten die Verzögerungen oder Verfrühungen der Untertitel zurecht setzen kann, während dem Anschauen.

    Manchmal stimmen die nämlich weder in der Geschwindigkeit (z.B: 23.987 fps statt 25 und umgekehrt) oder es sind Werbelücken überbrückt und es sind dann Löcher drin, die man überspringen oder zurückspulen muss und dann gibt es noch Zeitversatz.

    Die richtigen passenden Untertitel zu finden gelingt mir zwar oft, aber nicht immer, dann muss ich halt etwas tippseln während dem Filmschauen.


    Manchmal passe ich sie aber tatsächlich vorher schon mit Aegisub an (ja, das Programm kenne ich), aber der Aufwand lohnt oft nicht für das eine Mal, wo ich den Film schaue (z.B. eine Folge einer Serie usw.), außerdem möchte ich nicht unbedingt schon zu viel vom Film mit kriegen, was unweigerlich passieren würde, wenn ich die Untertitel komplett korrigieren würde.


    Also danke.

    Hallo


    ich habe einen Film (mp4) runtergeladen, bei dem angeblich die Untertitel integriert sind.

    Tatsächlich zeigt die Media Information unter Codec Details > Stream 2 auch:

    Type: Subtitle

    Codec: tx3g

    Language: English

    Allerdings kommen höchtens Zeitangaben, z.B. 00:00:00.000 am Anfang, das ändert sich dann aber auch nicht, später dann etwa mal 00:04:12.252, also der Zeitstempel nur.

    Aber keine richtigen Untertitel.

    Kann das daran liegen, dass etwas fehlt im VLC, vielleicht ein Add-On oder so was? Oder sieht das nach fehlerhaft integrierten Untertiteln aus?

    Kann am Ende der VLC-Player das nicht und ich müsste einen anderen Player nehmen?


    Derzeit behelfe ich mich mit separat heruntergeladenen Untertiteln (srt), die aber oft nicht richtig passen und ich dann "während der Fahrt" korrigieren muss, was lästig ist.

    Schöner wäre es natürlich, wenn ich die integrierten Untertitel auch anzeigen könnte, falls es geht.


    Ich schaue diesen Film auf dem VLC-Player 2.2.6 (64-Bit) auf dem Mac mit OS 10.11.6.


    Danke


    franc

    Hallo
    Gibt es eine Möglichkeit, das Bild innerhalb des schwarzen Rahmens zu maximieren?
    Ich habe einen Film, da ist im Seitenverhältnis 4:3, wenn damit auch die Proportionen stimmen, ein großer Rand links und rechts (oben unten sowieso), damit ist das Bild recht klein.
    Stelle ich auf 16:9 ist deutlich weniger Rand links und rechts, aber das Bild ist verzerrt.
    Ich finde aber keine Möglichkeit, das Bild proportional zu maximieren, so dass kein Rand mehr angezeigt wird, geht das überhaupt?
    Hier ein Beispiel:

    Ich habe dann entdeckt, dass man mit Beschneiden (Video / Beschneiden) einiges vom Rand weg kriegt, maximiert ist es zwar somit auch nicht.


    Wie macht man das?
    Kann man einstellen, dass Filme automatisch immer maximiert gezeigt werden, auch wenn sie so einen riesigen Rand haben?
    Danke.


    franc

    Hallo
    Ist es möglich, die Untertitel nicht nur im Millisekundentakt sondern gleich sekundenweise zu verschieben?
    Ich habe hier ein Film mit Untertitel, die sich immer wieder extrem verschieben, anscheinend wurden da Werbeblöcke rausgeschnitten.
    Nach jeder Verschiebung muss ich dann wieder ewig auf dem Shortcut für Untertitel (negativ) verschieben drücken, anstatt dass ich gleich z.B. 10 Sekunden verschieben könnte.
    Geht das irgendwie?
    Danke.


    franc


    EDIT: Ich habe übrigens einen Mac mit OS 10.11 und VLC Player 2.2.1.


    ich habe dann doch noch den Dialog "Titel-Synchronisation" im Menü "Fenster" entdeckt, dort kann ich die Verzögerung ja direkt einstellen.
    Auf dem PC ist das jetzt im Menü "Werkzeuge" / "Spursynchronisierung"


    Überdies gibt es ja noch die Shortcuts für Untertitel Synchronisation Lesezeichen setzen, also nacheinander:


    1. Untertitel synchronisieren / Audio-Zeitstempel als Lesezeichen speichern
    2. Untertitel synchronisieren / Untertitel-Zeitstempel als Lesezeichen speichern
    3. Untertitel synchronisieren / Synchronisiere Audio- und Untertitel-Zeitstempel


    das geht noch schneller und genauer. Wusste ich mal, hab ich wieder vergessen :)


    FAZIT: Also wie man die extrem kurzen 50 ms Schritte der Untertitelverzögerung (per Tastenkürzel ausgelöst) vergrößern kann, weiß ich zwar immer noch nicht, ich denke, das ist leider hartcodiert, aber obige Möglichkeiten sind erst mal ausreichend. Ich denke somit, das Problem habe ich mir selbst beantwortet und ist erledigt.
    Eines Tages wird es vielleicht eine individuelle Feineinstellung für diese 50 ms Schritte geben, tock tock tock.

    Ja, ich habe die vlcrc gelöscht (bzw. umbenannt) und bisher ist VLC Player noch nicht abgestürzt.
    Das heißt zwar nicht unbedingt etwas, weil es vorher auch nicht reproduzierbar war und nur gelegentlich auftrat, aber ich bin zuversichtlich.
    Falls es doch noch mal abstürzen sollte, werde ich es hier posten, ansonsten kann davon ausgegangen werden, dass es sehr wahrscheinlich an alten oder inkompatiblen Einstellungen lag.
    Danke für die Erinnerung!

    Hallo
    ich habe seit ein paar VLC-Versionen schon, also 2.0.8 etwa, das Problem auf dem MacBook Pro (von 2009, mit OS 10.6.8), dass der VLC-Player oft nach Ende eines abgespielten Films nicht mit CMD+Q schließt, sondern einfach hängen bleibt. Ich muss ihn dann komplett abschießen ("VLC-Player reagiert nicht" steht im Programme beenden Fenster).
    Kennt jemand dieses Verhalten, ist es am Ende sogar normal, oder häufig?
    Auch die aktuelle 2.1.1 ist nicht besser, sondern anscheinend sogar schlechter in dieser Sache, habe ich den Eindruck.


    Gruß franc