Beiträge von macFred

    Natürlich UPnP .... ist doch eh klar ..... oder etwa nicht?

    Lösung - die kann nur in einer angepassten Software für den Mac liegen!


    macOS ist auf Rechnern nach Windows das häufigste OS!

    Mac (ElCapitan 10.11.6)

    VLC 2.0.8 Fritz!Box als auch Panasonic TV unter PnP sofort sichtbar

    VLC 3.0.6 dauert etliche Minuten ......


    OS - jeweils in einer VM (VMware Fusion):

    Linux Mint Cinnamon 19.1 (unter Admin fähigem User)

    VLC 3.0.4 Vetinari: Fritz!Box als auch Panasonic TV unter PnP sofort sichtbar

    Beim TV nur 20 Sender sichtbar


    Windows 10 aktuell (unter Admin fähigem User)

    VLC 3.0.6 win64 (Standardinstallation): Fritz!Box als auch Panasonic TV unter PnP sofort sichtbar

    Beim TV nur 20 Sender sichtbar


    Die virtuelle Netzwerkkarte befindet sich jeweils im selben LAN.


    Das PnP Problem ist nur auf dem Mac existent.

    Das Anzeigeproblem (nur 20 Sender sichtbar) ist ein Generelles!

    Edit:

    Ohne einen ausführlichen Dump eines Mitschnitts der Pakete mit Wireshark kann ich daher auch nur Mutmaßungen äußern.


    Ich frage mich nur, warum müssen das denn die Endkonsumenten beibringen? Ich kenne zwar Wireshark, bin aber nicht so firm darin, genau das dazu notwendige herauszufiltern, den Rest meines Netzwerktraffics geht ja Niemandem was an.

    Restliche Erkenntnisse folgen nach Abschluss meiner Tests!

    Genau, das bekrittle ich, neben dem UPnP Problem, auch.

    Was hat sich am VLC Code gegenüber 2.0.8 verändert, dass sich das so verschlechtert hat?


    thweiss  

    Nochmal wenn der Thread-Ersteller aber jetzt schon ein Problem mit oben genannter Funktion hat, da VLC sein TV erst nach einer Ewigkeit findet, wieso soll es ihm dann helfen wenn VLC dann von einem anderen Netzwerkgerät aus gesteuert werden kann, wenn schon die Steuerung auf den PC selbst nicht funktioniert??? Schließlich dient ein Control Point nicht als Datenbrücke zwischen dem Server und Renderer, die jeweiligen Mediendaten werden ja nicht über die "Fernbedienung" gesendet sondern dann direkt vom Server zum Renderer und deshalb muss der Renderer den Server auch finden können und mit seinen Diensten umgehen können.


    Einfach ausgedrückt kann man beispielsweise als Chef 1000 mal sagen dass ein Angestellter ein Auto vom Hof fahren soll, wenn der Angestellte das Auto aber nicht finden kann (oder hier erst sehr spät) spielt es keine Rolle, dass der Chef den Wagen aber (von seinem erhöhten Büro) auf dem Hof stehen sieht.

    Wie erklärst Du dann, dass VLC 2.0.8 die DLNA „Sender“ sofort findet - der aktuelle VLC Player aber erst nach längerer Zeit?

    Was hat sich da am VLC Code derart verändert?

    Bei VLC 3.0.6 hat sich nichts geändert, immer noch Wartezeit bis der TV im PnP Fenster erscheint, immer noch nicht alle Sender aufgelistet.

    VLC 4 gibt es in Beta, aber ein Mac vlc4-beta.dmg habe ich noch nicht gefunden.

    Ich muss mal meinen 2. TV = Samsung UE55KU6500UXZG testen, ob man auf ihn auch zugreifen kann, leider ist an seinem Standpunkt kein LAN Anschluss, auch WLAN ist dort zu schwach. PowerLAN will ich mir nicht antun!

    Ich habe zwar zufällig Wireshark installiert, will mir das momentan nicht antun - artet sonst in Arbeit aus ;(:rolleyes:


    Was mir noch aufgefallen ist, VLC 2.0.8 listet alle Sender auf (bei SAT über 1000), VLC 3.0.5 nur wenige.

    Dass verschlüsselte Sender, wie ORF mit einigen zusätzlichen die an den ORF Cards hängen, nicht übertragen werden, dürfte am DRM liegen.

    Würde mich interessieren ob das bei allen TVs und SAT Receivern so ist.


    Screenshots vom VLC 2.0.8:



    Ich habe nur ein UPnP Gerät im Netz.

    Ich habe mich nun sehr eingehend damit befasst und auch auf meinen 2. Mac (auch aus 2009) VLC in verschiedenen Versionen getestet.

    Am Mac muss man bei aktivierter Firewall eingehenden Traffic zum jeweiligen VLC Programm frei geben.


    Nun VLC 2.0.8, VLC 3.0.4,VLC 3.0.5, getestet.

    VLC 2.0.8 „sieht“ den TV als Quelle sofort nach dem Start.

    Wenn man aber VLC 3.0.4, VLC 3.0.5 startet und etliche Minuten wartet ist die TV Quelle doch zu sehen.

    Manchmal funktioniert das jedoch nicht, da hilft nur VLC neu starten und warten und warten und warten .....


    Die VLC Entwickler, die hoffentlich auch im deutschsprachigen Forum mitlesen, sollten sich diesen Delay mal genauer ansehen.

    Ifconfig auf meinem alten MacBook Pro late 2008

    MAC & IP Adressen ausgeblendet.


    Mit der alten VLC 2.0.8 funktioniert es ja einwandfrei!

    Da sehe ich auch die auf der externen HD aufgenommen Videos - außer jene von ORF (diese sind anscheinend mittels DRM gesperrt).


    Nun auch mit meinem Samsung Android 7 und dem VLC 3.0.13 über WLAN getestet - da funktioniert es auch einwandfrei!


    Die Ursache liegt eindeutig an der VLC 3.0.5 Version für Apple und dessen Zusammenspiel mit ElCapitan 10.11.6.


    Ich besitze leider keinen Mac mit Sierra, High Sierra, Mojave.


    Im HiFi-Forum.de Bereich Panasonic TV ist das Problem mit VLC 3.x auch schon länger bekannt, dort wird auch die alte VLC 2.0.8 Version bei Problemen mit Panasonic TV empfohlen.

    http://www.hifi-forum.de/index…ction=browse&forum_id=153

    Ich habe aber keinen Mac mit Touchbar, sondern einen schon älteren, auf dem nur mehr ElCapitan läuft, Sierra, High Sierra, Mojave jedoch nicht mehr. "UPnP" auf dem Mac dürfte nicht so einfach sein.


    Ich habe mir nun kurz Plex Media Player und Kodi (formerly XBMC) angesehen, mit denen komme ich nicht so recht klar.


    Welche DLNA Software nun genau auf dem Panasonic TX50DXW784 4k TV läuft, kann ich nicht auslesen.

    Panasonic verwendet Firefox OS.