Beiträge von soyo

    Hi

    Also ich glaube MEDIAINFO

    Das Programm kann ja nichts Andere , ist also wie ein Virenscanner, extra dafür geschrieben worden und wird , wie ein Virenscanner auf dem laufenden gehalten .

    Und auch in Anderen Foren , wird statt bla,bla und Aussagen von irgendwelchen Programme , immer nach nem MEDIAINFO Ergebnis gefragt .

    Wozu gibts das Programm für Linux , Windows ,Mac , Android,....

    MfG soyo

    PS: Dein Mpeg Audio , sollte als Endung .mpg bekommen . Dann können das alle Player , auch nen Standalone DVD Player .

    Hi

    Und wo bitte , liegt der Unterschied ?

    Wenn die Playliste vom Multimediakey gestartet wird und damit automatisch VLC startet ?

    Oder du nen Skrip schreibst das du über den Multimediakey startest , damit erst VLC startet und die Playlist nachläd ?


    Ich starte meist eh eine der Playlisten von meinem Schreibtisch .

    TV , Radio oder Musik

    MfG soyo

    Hi

    Zitat


    Du weist nie was in einem Stream genau steckt.

    Meistens schon.

    TV SD mpeg2

    TV HD h264

    TV DVB-T2 h265/HEVC


    öffendlich rechtliche TV Mediatheken h264


    Beim Youtube , kann man in den Vorschriften schauen , was überhaupt sein darf .

    Auf Auflösungen , kann man eh nicht vertrauen , da es von Youtube oft hoch oder runter scaliert wird (nach Möglichkeiten der Internetgeschwindigkeit )

    Und bei dem was gerade in Youtube läuft , kann ich mit Firefox ja die Daten des Streams sehen .

    Ins Video , rechte Maustaste , Statistiken für Nerds .

    Da steht es drin.


    Und bei VLC , wenn der Stream läuft , auf Werkzeuge , Codec Information. Das ist dann die Angabe des original Streams der reinkommt.

    Gerade nochmal probiert .

    MfG soyo

    Hi

    Zitat


    Aber das geht ja bei einem Stream nicht, wenn er auf HDD gespeichert

    Äh???

    Wieso nicht ?

    Wenn ich nen original Stream runterlade , kann ich auch dort mit MEDIAINFO schauen was drin ist .

    Und wenn er Umcodiert wurde , weißt du ja selber welche Einstellungen du benutzt hast .

    Und beim Original , ist die Dateiendung erstmal wumpe (egal ob man's ts ,m2t ,mpg,mp4 ,usw.. ) wie man es nennt .

    Wichtig ist erstmal was wirklich drin ist .

    Öffne das gespeicherte Original mal mit MEDIAINFO

    stell es auf Text um

    kopier den Text , und zeig ihn hier .


    Die meisten Livestreams die ich kenne , kommen als mp4 oder webm . Das ist die günstigste Übertragung im Netz.

    MfG soyo

    Hi

    Reicht es nicht , in den erweiterten Einstellung die LOOP Taste zu drücken ?

    Dann kloppt er doch dauernd auf der Adresse rum , bis er sie wieder hat .

    Und wenn der Sender eh läuft ist es egal , ob sie nochmal abgefragt wird.

    Beim TV Streaming ist das so.

    MfG soyo

    Hi

    Das ist logisch (das er es nicht zeigt )

    Dein TV kann 1080p

    Dein Original hat 1920 x 1080 paßt also (weil es 1080 "hoch" ist)

    Deine Wandlung hat aber 1080 x 1920 und das geht nicht (der TV kann nur Bilder bis 1080 "in der Höhe , deins hat aber 1920)


    Hatte ich mir schon gedacht . Um 90 Grad verdrehte Handy Videos , lassen sich nur gedreht umwandeln (für nen TV) wenn auch die Bildauflösung angepaßt wird.

    MfG soyo

    Hi

    Zitat


    Trotzdem finde ich es komisch dass vlc mir die aufnahme als 1,5 std anzeigt und immer nach 1 datei abbricht.

    Das ist nicht komisch , das ist immer so . Im Header der 1 Datei steht immer drin , wie lange der ganze Film dauert .

    Da werden die "Bröckchen" ingnoriert .

    Zitat


    hab auch schon konvertieren von mts in mp4 versucht und dann zusammengefügt,

    Verkehrt ! Erst zusammenfügen , dann Wandeln . Sonst gibts noch mehr Fehler .

    Zitat


    Liegt es daran dass ich mit einem 128Gb USB-Stick aufnehme?

    Nein !

    Benenne mal die Endung .mts in .mpg um , dann geht das ev. auch .

    Zitat

    ok geht leider nicht irgendwas mit syntaxfehler oder so

    Bestimmt , weil Du den Beispiel Befehl , nicht an deine Dateine und Ordner angepaßt hast .

    copy /b Datei1.mts+Datei2.mts+Datei3.mts geht nehmlich einwandfrei unter Windows .

    Wenn die .mts Dateien einfach auf C: liegen und nicht in nem Ordner.

    Und die Dateien : Datei1.mts heißen und nicht HalloFilm18_11_18.mts


    MfG soyo

    Hi

    Solche Problemkinder hatte ich auch schon .

    OK. Ich benutze Mint , also Ubuntu .

    Zitat

    Als Zwischenschritt habe ich also während des Abspielens der DVD (116 Min.) mit VLC mittels "Aufnehmen" eine ca. 4 GB MPEG2-Video-Datei erzeugt. Diese lässt sich fehlerfrei abspielen

    Das ist gut ! (nur Umständlich wie du es gemacht hast , würde mir auch zu lange dauern)

    OK.

    Nur um die Datei kleiner zu machen , nimm das Programm HANDBRAKE .

    Wenn das Ergebnis dann auch funktioniert und du zufrieden bist , ist es gut .


    Wenn nicht können wir uns durch AVIDEMUX quälen .

    Da kann man dann das Bild ev. etwas verbessern , und Unten den Trackingfehler raus croppen .


    Wenn alle Stricke reißen (mit dem Ton am Ende ), muß man deine original 4GB Mpeg 2 Aufnahme erst durch PROJECT X jagen !

    Da beseitigt dann erstmal alle Bild und Tonfehler (die man nicht sieht und hört).

    MfG soyo

    Hi

    hab mal nachgelesen .

    Der Repeater funktioniert wie meine Fritzbox 6490 , was DVB-C betrifft .


    A. es gibt keine Gesammt .m3u . Es wird vom Repeater eine .m3u mit SD Sendern , eine mit HD Sender und eine mit den Radiosendern erzeugt .

    (Diese hab ich mir auf den Desktop gelegt (Linux und WIN7) , und den Dateien gesagt , sie sollen mit VLC geöffnet werden )


    B. Auch unter Linux ist das EPG genau so zu erreichen wie bei Windows ! Werkzeuge , Programm Guide


    C. zur programmierten Aufnahme mit VLC mußt du dich nen bisschen mit der CMD Eingabe auskennen , und die Transponderdaten kennen .


    D. Zeitprogrammierte Aufnahmen , selbst des ganzen Transponders , klappen unter Linux mit TVHeadend und unter Windows mit dem "Platzhirschen"

    DVBVIEWER PRO (die 20,- oder 25,- Euros, ist dieses Programm absolut wert !! )

    PS: Damit hast du dann auch Alle Sender im EPG .

    Ganzer Transponder , dh auf einem Tuner läuft z.B. ZDF (SD) , dann kannst du gleichzeitig !!! ZDF , 3Sat ,ZDFInfo,Kika,ZDFNeo , schauen und aufnehmen .

    auf dem 2 Tuner läuft Das ERSTE , da kannst du gleichzeitig zum ZDF (Tuner1) Das Erste , usw.. aufnehmen /schauen .

    Also minimum 8 Sender gleichzeitig aufnehmen , und auch schauen können ohne die Aufnahme zu unterbrechen .

    (Bei mir halt dur die 6490 und Vodafone , 4Tuner , also minimum 16 Sender )


    MfG soyo

    Hi

    Das liegt nicht an AVM

    Eher an Deinem und bis vor kurzem auch meinem Netzwerkverständnis :-)

    Wenn du nur Surfst (also ohne dein VPN einzuschalten) kann der Tuner seinen Stream in dein Netzwrk mit reinpacken (leienhaft)

    Da kommts dann höchstens zu rucklern .

    Wenn dein VPN aktiv ist geht das nicht , weil du ja nur eine Netzwerkkarte hast .

    Aber hier hilft Dir Microsoft . Virtuelle Netzwerkkarten :

    https://www.windowspage.de/tipps/021291.html

    Das geht auch beim neuen Windows, nur die Beschreibungen im Netz verwirren mehr, deshalb zum Verständnis die alte Seite.


    Ich hab das auch lernen müssen (zwar unter Linux) , da brauchte ich für meine 6490 , 4 virtuelle Netzwerkkarten , um mit TVHeadend , halt mit allen 4 Tunern schauen und EPG gesteuert aufnehmen zu können .(Steinzeitrechner)

    Wollte keinen neuen mit Windows und DVBViewer Pro dafür nehmen .


    Der Repeater hat ja nur 2 Tuner , also reichen 2 virtuelle Karten .


    MfG soyo

    Hi

    Uff ! Steinalt !

    Indeo :

    https://de.wikipedia.org/wiki/Indeo

    Ich glaub da stecken die VLC Leute für die Windows Version keine Energie mehr in den Codec rein .


    Die Microsoftplayer spielen das , weil Microsoft mal was "gebastellt" hat (wie du im wiki lesen kannst ).

    Also , Video konvertieren oder dafür nicht VLC nehmen . Leider gehts da nicht mit dem Trick .

    MfG soyo

    Hi

    Bei so alten Filmen , tippe ich eher darauf , das die mit nem genau so alten DIVX Codec erstellt wurden .

    Da DIVX aber nicht gratis ist , mußte sich VLC behelfen (da es unter Windows nur damit arbeiten kann ,was es selber mit bringt)

    Deshalb kann auch ein gekauftes Videoprogramm , DIVX mit bringen , auf das dann richtige Windows Player ohne Fehler zugreifen können .

    Es gibt da ne kostenlose Lösung .

    Aber öffne erstmal eines deiner AVI mit dem Freeware Programm MEDIAINFO.

    Lad damit den Film , stell es auf Text um , kopier den ganzen Text , und zeig ihn hier .

    Dann gehts weiter .

    MfG soyo