Posts by soyo

    Hi

    Quote


    Ich glaube kaum, daß es da so viele unterschiedliche Schutzmechanismen gibt.

    Ist aber so !

    Nicht zusehr unterschiedlich , aber ein geändertert Key kann das schon bewirken .

    Einige Firmen können sich das leisten ,den Key öffter zu ändern , andere nicht .

    Bei deinem Kaufprogramm unter Windows , funktioniert das durch Updates .

    Wer nix Zahl , muß halt oft alle 30Tage ne neue Version von manchen Programmen installieren .

    Unter Windows wirst Du ja wohl ohne dein Kaufprogramm (nehme mal an PowerDVD) auch mit VLC nix sehen.

    Da VLC unter Linux anders funktioniert , braucht man immer nen neuen Key , in der Hoffnung das der für deine DVD zufällig schon dabei ist.

    Unter Linux gibts halt keine BluRay Programme zum kaufen , wo du dich dann beim Hersteller beschweren kannst .

    MfG soyo

    Hi

    Quote


    kann ich es mit dem Windows Media Player nicht öffnen

    Mein Windows Kumpel , hat die LAV FILTERS installiert . Danach ging es .

    VLC gibt seine Codec's nicht an Windows weiter , und benutzt auch dessen Codec's nicht.

    VLC ist halt ein geschlossenes Programm.

    MfG soyo

    Hi

    Quote


    Codec x265 / HEVC Videos

    Dir ist aber klar , das x265 / HEVC min 3x soviel Rechner und Grafikleistung braucht , wie H264 ?

    Und bei 4K wird die Auflösung bestimmt auch höher als 1080p sein (1920x1080) ?

    Keiner kennt die Daten deines Rechners oder die Daten deines Video's

    MfG soyo

    Hi

    Nach diesen Angaben :

    https://de.wikipedia.org/wiki/QuickTime


    Kann Quicktime erstmal kein MP4 (H264) und DIVX eh nicht , da nur MP4 XVID .

    Also einfach für MAC die Codecs installieren , dann solte es gehen .


    Um aus AVI DIVX ein AVI XVID (in sekunden) zu machen , geht das unter Windows mit dem ABC AVI TAG-EDITOR , ob es sowas auch für MAC gibt ?

    MfG soyo

    Hi

    Die Frage wär doch erstmal , ob er von der Webcam überhaupt in VLC ein Bild bekommt , bevor er versucht aufzunehmen .

    MfG soyo

    Hi

    Quote


    Ich habe deine Methode gerade ausprobiert aber funktioniert hat sie leider nicht.

    Keine Ahnung was du nun damit meinst , und was Du wie und womit gemacht hast .


    Unter Linux Mint läuft VLC 2.2.2 was anders ist noch nicht freigegeben (Linux funktioniert anders)

    Gemacht hab ich das nicht wegen VLC sondern wegen meiner TV Geräte.

    MfG soyo

    Hi

    Quote

    Allerdings kommen höchtens Zeitangaben, z.B. 00:00:00.000 am Anfang, das ändert sich dann aber auch nicht, später dann etwa mal 00:04:12.252, also der Zeitstempel nur.

    Genau so siehts aus .

    Codec: tx3g

    ist ein reiner Zeittext für 3G

    https://en.wikipedia.org/wiki/MPEG-4_Part_17


    Willst Du deine SRT im Video haben , würd ich HANDBRAKE (FREEWARE auch für MAC) nehmen und deine SRT einbauen .

    Ne Zeitanpassung kann man dort auch vornehmen (wenn er zu früh oder zu spät kommt).


    Oder versuch es mit AEGISUB (FREEWARE auch für MAC) , damit hab ich das bei Star Trek Discovery gemacht (unter Linux)

    http://www.aegisub.org/

    MfG soyo

    Hi

    MP3 mit variabeler Bitrate wär eh witzlos .

    ob die reine Tondatei mit fester Bitrate z.B. 52,98MB groß ist , und mit variabeler dann nur 51,02MB fällt ja wohl nicht ins Gewicht .

    Bei reien Videodateien sieht das unter Umständen anders aus .

    Man bedenke : MP3 stammt noch aus Zeiten , in denen mit analogen Modems Daten übertragen wurden (also Zeit Geld war , Telefoneinheiten), also als es noch kein Internet für normale Menschen gab , sondern Mailboxen (BBS) ,und da hat Frauenhofer beträchtliches geleistet !!!!

    MfG soyo

    Hi

    War erstaunt , das einige tatsächlich solche Filme basteln (wenn auch sehr selten) , weil sie eh nur am PC wiedergegeben werden können.

    Und die Wiedergabe soll angeblich nur mit Haali und ffdshow funktionieren .

    https://de.wikipedia.org/wiki/Haali_Media_Splitter


    Zitat:

    Auch Dateien mit mehreren Bild- oder Tonspuren oder Untertiteln werden korrekt verarbeitet.

    Wenn der Haali Media Splitter installiert ist, können alle DirectShow-basierten Player, etwa der Windows Media Player oder der Media Player Classic, die genannten Containerformate verarbeiten. Für die Wiedergabe werden aber zusätzlich noch die passenden Dekoder-Filter für die jeweiligen Bild- und Tonformate benötigt, da der Haali Media Splitter nicht für die Dekodierung selbst zuständig ist. Für diese Aufgabe bietet sich zum Beispiel der ffdshow-Filter an.


    MfG soyo



    Na,ja

    Ich nutze Windows 1-3mal im Jahr .

    Sonst läuft bei mir Linux , da kannst Du den VLC von überall benutzen .

    Unter Window war mir das auch "Wumpe" , da jede VLC Version eh portabel ist .

    VLC installieren , VLC Ordner z.b auf nen USB Stick kopieren , VLC Ordner in z.B. VLC3.0 umbenennen , VLC auf dem Windows Rechner wieder deinstallieren (wurde ja eh nicht gestartet) , nun kann man es sich aussuchen , in den VLC3.0 Ordner auf den Stick gehen , oder vorher den Ordner VLC3.0 wieder auf den Windowsrechner schieben , einfach in den Ordner gehen VLC.exe starten und gut ist . Oder mit rechter Maustaste drauf und Verknüpfung auf dem Desktop erstellen .

    MfG soyo

    Und die Bezeichnung Experte , gibt sich wahrscheinlich nur aus der Anzahl der Beiträge .

    Selbst wenn Jeder Beitrag nur nen "Troll" gewesen wäre , wirst Du Experte. Also hau rein !!!

    Hi

    Na dann viel Erfolg !

    Du bist ja anscheinend mehr der Typ "Learning by doing"

    Viel vergnügen .

    Ich mach die Video Sachen schon seit Video-CD Zeiten(mpeg1) , also lange bevor es überhaupt die erste Video DVD (12 Monkeys) in Deutschland gab.

    Aber auch ich muß immer wieder lesen und probieren , da ja immer was neues "erfunden wird" wie letztens H265/HEVC

    MfG soyo

    Hi

    Project X kannst Du bei HD vergessen.

    Grund : es kommt nur mit MPEG1 und MPEG2 klar .

    HD ist mindesten in H264 , und das kann ProjectX nicht , und da der Entwickler das Project aus Zeitmangel aufgegeben hat , wird auch kein Neues kommen.

    MfG soyo

    Hi

    Die Datei heißt MKV und nicht MKD

    Quote


    Mein TV ist übrigens ein Samsung UE55JU6070

    Der kann Das ! Hätte mich auch gewundert , Samsung ist fast wie VLC , von den Wiedergabe Formaten her .


    Aus den Internet :

    Ich habe einen Samsung UE55JU6070.
    Der spielt sämtliche Video Formate. Auch das im Titel erwähnte .mkv Format, wenn ich die Datei über den USB Anschluss abspiele. ( Festplatte, USB Stick )


    Aber :

    Vor einigen Tagen kam ich auf die Idee das lästige USB Stick an/abstecken mit ner Netzwerkverkabelung zu umgehen.
    Der TV hängt am Heimnetzwerk. Nun spielt er aber kurioser weise keine .mkv Dateien über das Netzwerk ab! Warum?

    Antwort :

    das liegt nicht am Fernseher sondern am verwendeten Media-Server (DLNA-Server)



    Der Panasonic auch (zumindest über USB) aus den technischen Daten vom 32ESW504:

    Wiedergabeformate : AVI/HEVC/MKV/WMV/MP4/M4v/FLV/3GPP/VRO/VOB/TS/PS, MP3/AAC/WMA Pro/FLAC/Apple Lossless/WAV, JPEG


    und da steht als 3. MKV


    MfG soyo

    Hi

    Die Datei heißt MKV und nicht MKD

    Quote


    Mein TV ist übrigens ein Samsung UE55JU6070

    Der kann Das !


    Aus den Internet :

    Ich habe einen Samsung UE55JU6070.
    Der spielt sämtliche Video Formate. Auch das im Titel erwähnte .mkv Format, wenn ich die Datei über den USB Anschluss abspiele. ( Festplatte, USB Stick )


    Aber :

    Vor einigen Tagen kam ich auf die Idee das lästige USB Stick an/abstecken mit ner Netzwerkverkabelung zu umgehen.
    Der TV hängt am Heimnetzwerk. Nun spielt er aber kurioser weise keine .mkv Dateien über das Netzwerk ab! Warum?

    Antwort :

    das liegt nicht am Fernseher sondern am verwendeten Media-Server (DLNA-Server)




    Beim Pana schau ich noch nach.

    MfG soyo