F36 Streaming ins Heimnetz per RTSP

  • .


    Wie streamt man per RTSP ins Heimnetz?


    RTSP ist ein Netzwerkprotokoll, welches speziell für die kontinuierliche Übertragung von audiovisuellen Daten bestimmt ist. Das gilt für andere Protokolle ebenfalls. Nach meinen Beobachtungen gibt es mit RTSP vor allem für die Weiterleitung von Streams, also bereits "verpackten" Datenströmen, weniger Übertragungsprobleme als mit anderen Protokollen. Deshalb habe ich für das Streaming mit RTSP dieses Thema erstellt.


    Das Vorgehen soll mit wenigen Worten, jedoch reich illustriert gezeigt werden.


    1. Vorgehen für das Senden eines Streams (Server)

    Der Einstieg erfolgt über die Menüoption Medien - Stream ...



    Im Dialog Medien öffnen, Register Netzwerk trägt man die Streamquelle ein, in diesem Falle ein HTTP Life Stream.



    Das nächste Dialogfenster dienst lediglich der Kontrolle der eingegebenen Streamquelle (MRL).



    Im folgenden Dialog muss für das Ziel die Streamingmethode ausgewählt werden, hier also RTSP.



    Im nächsten Dialogfenster ist der Port 8554 bereits vorgegeben, so dass nur noch der Pfad nachgetragen werden muss.
    Hier habe ich mich für "1" entschieden. Jeder andere Text wäre ebenfalls möglich, zum Beispiel "stream".



    Wir kommen jetzt zu den Umkodierungsoptionen. Als solche käme eine Transkodierung in Betracht.
    In diesem Fall habe ich mich entschieden, auf eine Transkodierung zu verzichten, diese Option also zu deaktivieren.


    Es gibt aber auch gute Gründe, den Quellstream zu tanscodieren. Übertragungsprobleme könnten es erforderlich
    machen, das Video zu scalieren und damit die zu übertragenden Daten zu verringern. In einem solchen Fall muss
    die Option Transkodierung aktivieren selektiert und ein entsprechendes Profil eingestellt werden.



    Im nächsten Dialogfenster wird der generierte Stream-Ausgabe-String gezeigt, der hier auch noch bearbeitet werden kann.
    Für alle, die das Streaming später über die Kommandozeile realisieren wollen, ist dieser generierte Ausgabe-String eine
    wertvolle Information.



    Noch ein letzter Klick auf die Schaltfläche "Stream" und unsere Streamquelle wird in unser Heimnetzt gestreamt.




    2. Vorgehen für das Empfangen eines RTSP-Streams (Client)


    Der Einstieg erfolgt über die Menüoption Medien - Netzwerkstream öffnen ...



    Im Dialogfenster Medien öffnen, Regsister Netzwerk muss nun die Netzwerkadresse des Streams eingetragen werden.
    Diese besteht aus der Protokollangabe (rtsp://), der IP-Adresse des Servers (hier 192.168.178.26), dem Port (8554) und
    dem Pfad (1). Wer sie nicht kennt, kann den Stream nicht empfangen.



    Um die Netzwerkadresse festzustellen gibt man in der Eingabeaufforderung des Server-Rechners ipconfig ein. Darauf werden alle Daten der IO-Konfiguration gezeigt, so auch die IPv4-Adresse.



    Durch einen Klick auf die Schaltfläche "Wiedergabe" wird die Wiedergabe gestartet.