Posts by thweiss

    Hallo Tomas,


    du hast vor einiger Zeit ja das Thema im Videolan-Forum kommentiert.

    - Open multiple files not working.


    In einem anderen Beitrag ging es darum zwei Videos mit der Kommandozeile abzuspielen.

    - Manage 2 video on a screen with command line


    Habe mal einen neuen Forum-Eintrag erstellt.

    - VLC 3.x Open Multiple Files... and Play another Media syncronously do not work


    Und dazu passend einen neuen Eintrag im VLC Bug Tracker angelegt.

    - https://trac.videolan.org/vlc/ticket/24896


    MfG

    Thomas

    Wie man mit der Kommandozeile arbeitet, hat Kodela hier im Forum beschrieben.

    - https://www.vlc-forum.de/thread/1867-f30-kommandozeile-aufruf-und-parameterübergabe/


    Unter Windows kann man sich z.B. im Notepad-Editor eine *.bat Datei erstellen bzw. bearbeiten.

    Die Speicherung erfolgt als *.bat Datei und wird per Doppelklick ausgeführt.


    Probiere mal das folgende Beispiel für eine 64-Bit Version des VLC-Players aus.

    Code
    @echo off
    start "" "C:\Program Files\VideoLAN\VLC\vlc.exe" --no-video-deco --no-embedded-video --video-x=1 --video-y=1 --qt-start-minimized --no-video-title-show --zoom=0.5 "http://commondatastorage.googleapis.com/gtv-videos-bucket/sample/ForBiggerBlazes.mp4" vlc://quit
    start "" "C:\Program Files\VideoLAN\VLC\vlc.exe" --no-video-deco --no-embedded-video --video-x=641 --video-y=1 --qt-start-minimized --no-video-title-show --zoom=0.5 --noaudio "http://commondatastorage.googleapis.com/gtv-videos-bucket/sample/ForBiggerEscapes.mp4" vlc://quit


    MfG

    Thomas

    Hallo Thomas,


    man kann die Desktopaufnahme auch über ein Kommandozeilenscript starten, so dass man nicht jedes mal Änderungen in den Einstellungen vornehmen muss.

    Das Kommandozeilenbeispiel ist ebenso verlink in den Hinweisen.


    Der Screen capture-Filter scheint den Inhalt zu spiegeln und zu drehen. Das kann man im VLC-Player aber erfolgreich ausgleichen, wie beschrieben.


    Vor der Wiedergabe der Desktop-Aufzeichnung müssen die Einstellungen unter "Effekte und Filter" im VLC-Player rückgängig gemacht werden (einschließlich speichern der Änderungen und Neustart)!



    Die Videoqualität lässt sich mit mehr Datenrate erhöhen. Dafür kann man in den voreingestellten Konvertierungs-Profilen die Datenraten für Video und Audio erhöhen. Man kann sich auch ein neues Konvertierungs-Profil anlegen.

    Der einfache Weg geht über das Werkzeugsymbol bzw. die Schaltfläche, rechts neben der Profilauswahl.

    Die Änderungen müssen im Profil "Video - H.264 + MP3 (TS)" gespeichert und der VLC-Player neu gestartet werden.


    Siehe Bildschirmausdruck "VLC3010-Konvertierung-Profil-TS.PNG".


    Wenn die Version 3.0.10 oft abstürzt, kann man auch mal eine ältere Version, z.B. 3.0.7.1 ausprobieren.

    - https://download.videolan.org/vlc/


    MfG

    Thomas

    Die Wiedergabe von 4k Videoinhalten setzt entsprechende Rechenleistung voraus.

    Kann man im Computer 4× HDTV-Videos gleichzeitig abspielen, sollte dieser auch 4k Video-Inhalte wiedergeben können.


    Ein Blick in den Taskmanager hilft die Prozessorauslastung zu prüfen.

    Tastenkombination: [Strg] + [Shift] + [Esc]


    Es gibt zwei Formate (TV und Kino), die mit 4k Video oft genannt werden.

    - TV: UHD (3.840×2.160 Bildpunkte, 16:9 Bildseitenverhältnis)

    - Kino: 4k (4.096×2.304 Bildpunkte, 16:9 Bildseitenverhältnis)


    Bildauflösungen:

    - https://de.wikipedia.org/wiki/Bildauflösung



    Hat der am Computer angeschlossene Monitor eine geringere Auflösung (z.B. 1920×1200, Bildseitenverhältnis 16:10), wird das 4k Video mit reduzierter Auflösung (interpoliert) angezeigt.


    Wird ein 4k-Monitor über eine HDMI-Schnittstelle angeschlossen, sollte man ein HDMI-Kabel ab Version 2.0 oder neuer verwenden.

    - https://de.wikipedia.org/wiki/…tion_Multimedia_Interface


    Wird ein 4k-Monitor über eine DisplayPort-Schnittstellen angeschlossen, sollte man DisplayPort-Kabel ab Version 1.2 oder neuer verwenden.

    - https://www.reichelt.de/magazi…elle-was-ist-displayport/

    Hallo Jörg,


    probiere mal die folgenden Script-Beispiele. Diese müssen natürlich an die jeweiligen Dateipfade und Dateinamen angepasst werden.

    Mit dem Parameter --qt-start-minimized wird der VLC-Player minimiert gestartet und ist nur in der Taskleiste (rechts unten) sichtbar.

    Die Kommandozeilenbeispiele sind jeweils für eine 64-Bit Version des VLC-Players gedacht.


    Beispiel - Bildschirmaufnahme:

    Code
    @echo off
    START "" "C:\Program Files\VideoLAN\VLC\vlc.exe" --qt-start-minimized screen:// :screen-fps=25 :sout=#transcode{vcodec=h264,vb=3000}:file{dst=C:\\Temp\\Video.mp4,no-overwrite} :no-sout-all :sout-keep

    Die Aufzeichnung beendet man über das Symbol des VLC-Players, rechts unten in der Taskleiste mit rechtsklick gelangt man in das VLC-Menü für z.B. Beenden der Aufzeichnung.


    Beispiel - Video und Audio zusammenfügen mit Konvertierung:

    Code
    @echo off
    START "" "C:\Program Files\VideoLAN\VLC\vlc.exe" file:///C:/Temp/Video.mp4 :input-slave=file:///C:/Temp/Audio.mp3 :sout=#transcode{vcodec=h264,vb=3000,acodec=mp4a,ab=128,channels=2,samplerate=44100}:file{dst=C:\\temp\\MV-Mix.mp4,no-overwrite} :no-sout-all :sout-keep


    MfG

    Thomas


    Nachtrag (22.04.2020):


    Will noch ein Beispielscript für die Erfassung des Tonsignals ergänzen.

    Im Script wird auf die installierten Stereomix-Treiber zurückgegriffen.


    Hier im Forum ist die Installation und für den Stereomix unter Windows 10 beschrieben.

    - F34 Stereomix unter Windows 10


    Erfassung des Tonsignals mittels "Stereomix"-Gerät für 64-Bit Version des VLC-Players.

    Code
    @echo off
    START "" "C:\Program Files\VideoLAN\VLC\vlc.exe" --qt-start-minimized dshow:// :dshow-adev="Stereomix (Realtek High Definition Audio)" :live-caching=300 :sout=#transcode{vcodec=none,acodec=mpga,ab=128,channels=2,samplerate=44100}:file{dst=D:\\Video\\Desktopaudio.mp4}



    Nachtrag (01.05.2020):

    Es gibt eine Möglichkeit den Desktop mit Bild und Ton aufzuzeichnen durch die zusätzliche Installation eines "DirectShow Screen Capture Filters".

    Füge zwei Links mit Hinweisen hinzu.

    - F37 Kommandozeile - Beispiele

    - Desktop mit Bild und Ton aufzeichnen

    Hallo jens_22^^,


    die Bilder sind in der *.xspf-Wiedergabeliste enthalten.


    Könnte sein, dass die Verlinkungen zu den Bildern der Programme nicht mehr aktuell sind und dann werden im VLC-Player keine Senderlogos angezeigt.


    Man kann sich die *.xspf-Wiedergabeliste im Notepad-Editor öffnen und die Links zu den Senderlogos im Webbrowser eingeben (Siehe #3).

    Öffnet sich kein Senderlogo, kann der VLC-Player nichts anzeigen.


    MfG

    Thomas

    Hallo Burton.Hill,


    die Testversion 4.0 des VLC-Players sieht von der Benutzeroberfläche (GUI) der App-Version deutlich ähnlicher aus.

    Auf der rechten Seite, hinter den drei senkrechten Punkten ist die bekannte Menüauswahl zu finden.


    Im Menü / Tools / Effects and Filters / gelangt man in den Bereich Videoeffekte / Geometrie, wo die Wand aktiviert und eingerichtet werden kann.

    Siehe Bildschirmausdruck "VLC400-Werkzeuge-Effekte-Filter.png"


    Unter Android kenn ich noch keine Version 4.0. der VLC-App.


    MfG

    Thomas

    Hallo Rasta,


    der aktuelle ZDF-Stream https://zdf-hls-02.akamaized.net/hls/live/2002461/de/high/master.m3u8

    lässt sich im VLC-Player 3.0.8 (64-Bit) nicht fehlerfrei öffnen.


    Mir ist es bislang nur mit einer Nightly-Testversion 4.0 mit dem VLC-Player gelungen.

    - https://nightlies.videolan.org/build/win64/


    Hier füge ich noch den Inhalt der Index-Datei mit den verschiedenen Auflösungen bzw. Elementarstreams hinzu.

    Neben der oben beschriebenen Möglichkeit gibt es noch eine weitere, verbesserte Lösung.


    Die neuen Versionen von libaacs & libbdplus für Windows enthalten einige Verbesserungen.

    - Unterstützung für cached BD+ Tabellen: Wiedergabe von BD+ Disks aller Generationen ohne Menü

    - UHD-Unterstützung: Wiedergabe von 4K-Bluray-Disks

    - RDK-Caching (Read Data Key): Wiedergabe von BEE-Disks (Bus Encrypted Enabled) auf BEE-Laufwerken

    - ...


    Anleitung für Windows

    - Die entpackten 32-Bit und 64-Bit libaacs/libbdplus-DLLs (alle 4×) in das entsprechende Installationsverzeichnis des VLC-Players kopieren.

    - Die entpackten BD+ VM-Dateien in das Verzichnis %appdata% ...\bdplus\vm0 einfügen. Im Startmenü %appdata% eingeben!

    - Die cached DB+ Tabellen (Dateigröße: 1,5 GB) in das Verzeichnis %appdata% ...\bdplus\convtab einfügen.

    - Die Datei KEYDB.cfg in das Verzeichnis %appdata% ...\aacs einfügen.

    - Aktualisierung der KEYDB.cfg mit dem Notepad-Editor, um die aktuellen Schlüssel und Zertifikate aus dem Link (Up to MKB v68) einzufügen.


    Alle Links zu den genannten Dateien sind in den "orange" hervorgehobenen Text eingebettet und per Mausklick zu erreichen.

    Zum Entpacken ist die Anwendung 7-Zip hilfreich (Siehe Link).

    - https://www.7-zip.org/


    Verzeichnisse:

    Die Verzeichnisse für aacs / bdplus in der obigen Anleitung unterscheiden sich je nach Betriebssystem und benutzer- oder systembasierter Installation (für alle Benutzer).


    Windows:

    aacs (pro Benutzer): %APPDATA% ...\aacs

    aacs (systemweit): %ProgramData% ...\aacs

    bdplus (pro Benutzer): %APPDATA% ...\bdplus

    bdplus (systemweit): %ProgramData% ...\bdplus

    DLL 32-Bit: C:\Programme (x86)\VideoLAN\VLC

    DLL 64-Bit: C:\Programme\VideoLAN\VLC


    Linux:

    aacs (pro Benutzer): ~/.config/aacs

    aacs (systemweit): /etc/xdg/aacs

    bdplus (pro Benutzer): ~/.cache/bdplus

    bdplus (systemweit): /etc/xdg/bdplus


    Mac OS:

    aacs (pro Benutzer): ~/Library/Preferences/aacs

    aacs (systemweit): /Library/Preferences/aacs

    bdplus (pro Benutzer): ~/Library/Caches/bdplus

    bdplus (systemweit): /Library/Preferences/bdplus

    dylib: /usr/local/lib


    Zum nachlesen in englischer Sprache findet man die Informationen auch in den folgenden Links:

    - Bluray playback with libaacs & libbdplus

    - Up to MKB v68 KEYDB.cfg file


    Weitere keydb Download-Datenbank: - http://fvonline-db.bplaced.net/

    Ergänzung 12/2019:


    In den folgenden Links sind weitere Hinweise (in englischer Sprache) zur Verwendung des VLC-Players mit Decklink-Hardware enthalten.


    Für Linux mit Hinweisen zum kompilieren im Videolan-Forum.

    - Decklink output module is not listed


    Blackmagic-Forum (Windows 10 und VLC 3.x funktioniert bislang nicht)

    - A player that will interface with Decklink Mini monitor


    In der Version 4 soll eine neue SDI-Ausgabe bereitgestellt werden.

    - https://github.com/videolan/vlc/blob/master/NEWS
    (Stream output: - Neue SDI-Ausgabe mit verbessertem Ton und ergänzender Unterstützung...)


    Testversionen (Nightlies)

    - https://nightlies.videolan.org/build/win64/

    Hallo Tom,


    vielen Dank für den Hinweis.


    Habe heute einen erfolgreichen Versuch mit dem VLC-Player Version 2.2.8 (32-Bit) unter Windows 10 und zwei Videos durchführen können.


    Man fügt im Menü / Medien / Mehrere Dateien öffnen / Register Datei / Mehr Optionen anzeigen / Ein anderes Medium synchron wiedergeben (z.B. eine zusätzliche ...) das zweite Video hinzu.


    Müsste man auch mal mit der portablen Version 2.2.8 des VLC-Players ausprobieren.


    Denke nicht dass die parallele Wiedergabe ein bewusstes Feature in der Version 2.2.8 war.


    MfG

    Thomas

    Hallo Sven,


    die folgende Streamadresse https://kikade-lh.akamaihd.net/i/livetvkika_de@450035/master.m3u8 wird vom KiKA-Internetportal (https://www.kika.de/videos/livestream/index.html) verwendet.


    Ich kann dir aber nicht sagen, inwieweit deren Verwendung für andere Zwecke lagal wäre. Da sollte man sich mit dem KiKA-Sender vorab in Verbindung setzen.

    Im Impressum des KiKA-Internetportals findest du weitere Hinweise bezüglich der Kontaktaufnahme mit dem Sender.


    MfG

    Thomas