VLC automatisch starten und eine Datei abspielen lassen

  • Hallo alle zusammen,
    bin ganz neu in diesem Gebiet! Und habe ein Problem - VLC soll nach dem PC-Start satrten und eine Videodatei aus einem Ordner abspielen (in Schleife), desweiteren soll man die Datei austauschen können, aber VLC soll neue Datei trotzdem nach dem nächsten Start automatisch abspielen. Geht das?
    Hoffentlich richtig erklärt!


    Vielen Dank schon mal im Voraus!

  • Hallo ment2000,


    ja, das geht. Mehr wolltest Du ja nicht wissen. Wenn Du allerdings etwas mehr wissen willst, dann solltest Du auch etwas mehr verraten, Dein Betriebssystem und die verwendete Version des VLC.


    MfG, kodela

  • WIN7 Embeded Standard 32 Bit.


    Hallo ment2000,


    das ist eine Antwort? Für ganze Sätze reicht Dir wohl die Zeit nicht und selbst Stichwörter gibst Du falsch und ohne Trennzeichen wieder.


    Wenn Du Windows Embedded Standard 7 verwendest, dann teile bitte auch mit, wie sich diese Programmversion von der Normalversion unterscheidet, insbesondere, ob es mit ihr auch möglich ist, im Ordner Autostart abgelegte Programm beim Start auszuführen.


    MfG, kodela

  • Sorry, ist hier wirklich der Bär los :(
    Ich habe wenig Ahnung inwieferne die sich unterscheiden - ich kann alles ganz normal installieren, ich kann auch VLC im Ordner AUTOSTART ablegen lassen und es startet. Nur halt ich weiß nicht wie man dem VLC zu verstehen gibt wo man die Datei zum ABspielen holen soll und wenn die Datei im Ordner über Nacht ausgetauscht wird, dass VLC die neue automatisch abspielt!

  • und wenn die Datei im Ordner über Nacht ausgetauscht wird, dass VLC die neue automatisch abspielt


    Hallo ment2000,


    hier ist kein Bär los, aber wenn Du Hilfe erwartest, dann musst Du schon mitspielen und das bedeutet, dass Du die Informationen, welche man für eine Hilfestellung benötigt, auch lieferst. Und, nicht unwichtig, dass man sich, wenn man Dir helfen will, nicht wie ein Hund behandelt fühlen muss, dem Du ein paar Brocken einfach so hin wirfst.


    Nun aber zur Sache. Wie bitte ist das zu verstehen, dass eine für die Wiedergabe bestimmte Datei über Nacht ausgetauscht wird. Ändert sich damit auch der Dateiname für das wiederzugebende Video? Wie soll dann der VLC erkennen, welche Datei er wiedergeben soll. Hellseher ist er nicht.


    MfG, kodela

  • Es ist so: der Rechner mit WIN7ES steht in einem Laden im Schaufenster - da wird ein Werbefilm gezeigt. Ist 100km von mir entfernt. Und jede Woche soll ein anderer Film gezeigt werden. Rechner mit Monitor starten um 6 Uhr morgens und gehen um 12 Uhr nachts aus. Der Kunde dort kann den Film nicht austauschen. Daher dachte ich dass es irgendwie über einen gemeinsamen Ordner bei Dropbox oder ähnlich geht.

  • Hallo ment200,


    der Kunde kann den Film nicht austauschen. Wenn aber jede Woche ein anderer Film gezeigt wird, dann muss ja irgend jemand den neuen Film aufspielen und eventuell den alten entfernen. Wenn Du genauer erklärt hättest, wie das vor sich geht, hätte ich vielleicht eine bessere Antwort geben können. So habe ich nur eine aus meiner Sicht denkbare Lösungsvariante:


    Im Autostart-Ordner ist eine Batch-Datei mit etwa folgendem Inhalt:


    Code
    1. @Echo off
    2. START /D "C:\Program Files (x86)\VideoLAN\VLC" /MIN vlc.exe --loop D:\VLC\Werbefilm.mp4


    Jeden Tag, wenn der PC hochgefahren wird, wird der VLC über diese Batchdatei gestartet und beginnt mit der Wiedergabe von "Werbefilm.mp4".


    Nach einer Woche wird der Film Werbefilm.mp4 gelöscht oder zum Beispiel in "Werbefilm_Woche_17.mp4" umbenannt und der neue Werbefilm erhält den Namen "Werbefilm.mp4".


    Ja, und das Spiel wird jede Woche wiederholt.


    Ein Problem gibt es noch. Der PC wird ja jeden Tag herunter gefahren und dabei der VLC gewaltsam abgewürgt. Das dürfte dem VLC aber vermutlich nicht viel ausmachen.


    So, vermutlich ist die Situation bei Dir wieder anders. Aber dann wirst Du sie beim nächsten Mal vielleicht doch einmal genau erklären.


    MfG, kodela

  • Super, das ist schon klasse. So habe ich mir es vorgestellt. Auf den PC beim Kunden werde ich per Internet zugreifen können, um die Datei auszutauschen. Der Kunde ist nur 2 Mal die Woche im Laden, aber der PC muss jeden Tag starten und runterfahren.
    Also, habe ich richtig verstanden? Wenn ich den neuen Film auch "Werbefilm.mp4" benenne, dann brauche ich in der Batch-Datei nichts mehr zu unternehmen?

  • Hallo ment2000,


    ja, so sollte es funktionieren. Es gibt aber noch eine weitere Möglichkeit, die mir irgendwie besser gefällt. Ich denke an das Beenden. Wenn ein Programm brutal abgewürgt wird, kann das zu Komplikationen führen. Sollte es zu solchen kommen oder Du dieses Risiko von vorne herein schon ausschließen wollen, dann könntest Du über einen Scheduler den täglichen Start und auch das Ende programmieren. Das geht sehr einfach und hat sich bei mir bestens bewährt.


    In dem Thema Stream zeitlich programmiert aufzeichnen ist im Teil 3 das Vorgehen für eine Aufzeichnung über den freien aborange Scheduler beschrieben. Das Vorgehen für die Wiedergabe unterscheidet sich zu dem der Aufzeichnung nur durch einen anderen Kommandozeilenstring (Parameter). Den Du dafür brauchst, der sieht ganz einfach so aus:


    --loop D:\VLC\Werbefilm.mp4


    Du müsstest lediglich einmal zwei Aufgaben programmieren, den Start der Wiedergabe und die Beendigung der Wiedergabe. Die Startzeiten für diese beiden Aufgaben sollten so liegen, dass der betreffende PC zu diesen Zeitpunkten in Betrieb ist.


    Für das Programmieren des Schedulers müssen für jede der beiden Aufgaben die zwei Registerseiten Aufgabe und Zeitplan eingestellt werden.


    Bei der Aufgabe ist ein beliebiger Name zu vergeben. Für die Wiedergabe ist bei Starten der Pfad für die vlc.exe einzutragen. Den Parameter habe ich vorstehend schon erwähnt. Für Ausführen in trägst Du den Pfad für den Ordner der vlc.exe ein. Für das Beenden ist bei Starten taskkill und für Parameter /F /IM vlc.exe einzutragen.


    Beim Zeitplan kannst Du für Ausführung die Option Täglich wählen, die Zeiten eintragen und auch Nachträgliches ausführen zulassen.


    Dies wäre meiner Ansicht nach die sauberste Lösung, weil hier vor allem vor dem Herunterfahren des PC der VLC sauber beendet wird.


    MfG, kodela