Anzeige auf Beamer, Steuerung am Bildschirm

  • Hallo Zusammen,


    ich habe nun einige Stunden mit Hilfe-Text & Forum lesen und probieren verbracht und langsam zweifel ich an mir selbst... Deshalb frag ich jetzt selbst mal, wahrscheinlich ist die Lösung auch ganz einfach... also mal gucken...


    1. Was benutze ich und wo?


    - Win7 Pro (x64) -PC
    - immer die aktuellste VLC Version (x86) - also aktuell 2.2.1
    - Primärer Bildschirm (15", über VGA angeschlossen)
    - Sekundärer Bildschirm (Beamer, über DVI angeschlossen - eigentlich über ein Netzwerk-Display-Server, ähnlich KVM Switch, verhält sich aber wie lokal angeschlossen)
    - Aufstellungsort ein Tagungs- bzw. Schulungsraum.


    2. Was wird aktuell gemacht?


    Bei dem PC handelt es sich um eine Art "Regie-Platz". Während ein Trainer im vorderen Bereich des Raumes eine Schulung abhält, werden technische Hilfestellungen von dem "Regie-Platz" ausgeführt, z.B. kurze Videoclips eingespielt. Dafür wird die Anzeige auf dem Monitor um den Beamer erweitert, ein Video geöffnet, auf den zweiten Bildschirm geschoben, in Vollbild gesetzt und gestartet. Dieses Vorgehen ist einerseits recht umständlich, zum Anderen kann man bei der Entfernung auch immer gern mal daneben klicken... Teilweise wird die Steuerung in der Task-Leiste von Win7 genutzt - allerdings bleibt dann trotzdem noch die Schieberei. Allerdings kann es vorkommen, dass auch Tonaufnahmen über den VLC Player abgespielt werden, daher sollte der VLC Player nicht grundsätzlich auf dem Beamer geöffnet werden.


    3. Was möchte ich erreichen?


    Ich möchte, dass das Video separat auf dem Beamer wiedergegeben wird, die Steuerung aber auf dem Hauptbildschirm bleibt. Im Idealfall öffnet sich das Video im Vollbild - gern auch im ersten Video-Frame auf Pause, bis es explizit gestartet wird.


    4. Was habe ich bereits selbst versucht?


    Ich habe mich an den CMD Parametern versucht, um die Parameter nur für die Laufzeit der Instanz zu setzen. Ich poste hier nur die Aufrufe, die halbwegs einen Erfolg gebracht haben oder wo ich nicht verstehe, was daran nicht geht...


    Aufruf 1:

    Code
    1. -vvv --qt-fullscreen-screennumber=2 --video-x=2300 --video-y=100 --no-embedded-video --fullscreen --video-on-top --no-video-title-show


    Ergebnis 1: Das Video wird in einem separaten Fenster geöffnet, welches sofort in Vollbild springt - allerdings auf dem Hauptbildschirm. Ich kann dann den Vollbildmodus verlassen, auf den zweiten Bildschirm schieben, Vollbild wieder starten und auf dem Hauptbildschirm steuern. Immerhin, aber trotzdem ned was ich wollte.


    Also habe ich mir gedacht, ich muss ja kein Vollbild nehmen, ich spiele mal mit Koordinaten... auf diese klasse Idee kam ich nun allerdings an einem Arbeitsplatz mit nur einem Bildschirm - aber macht ja nichts - erstmal ausprobieren ob es klappt und dann auf den anderen Arbeitsplatz übertragen...


    Aufruf 2:

    Code
    1. --no-embedded-video --video-x=-5 --video-y=-27 --video-on-top --no-video-title-show


    Ergebnis 2: Perfekt, das Fenster sitzt mit minimalem Rand oben links in der Ecke... jetzt nur noch großziehen mit --height=1080 und --height=1920 (Entspricht der Monitorauflösung), aber nichts passiert, keine Größenänderung. :/


    Außerdem habe ich mir die Hilfe über -H ausgeben lassen und durchstudiert und auch das Forum bzw. Tante Google befragt... Nur leider komme ich zu keiner Erleuchtung, wo der Fehler liegt. ?(


    Hat jemand eine Idee? Über Hinweise (auch über die GUI, müssen keine CMD Kommandos sein) würde ich mich sehr freuen!


    Vielen Dank und viele Grüße,


    Benjy

  • Nochmal Hey Zusammen!


    Manchmal reicht es offensichtlich sich sein Problem von der Seele zu schreiben, dann kann man wieder logisch denken...


    Den Aufruf 1 hatte ich als Tipp im Netz gefunden und nicht realisiert, dass sich die Koordinaten für das "losgelöste" Video-Fenster im Bereich des zweiten Bildschirms befinden müssen - eigentlich logisch. Das habe ich korrigiert und den Befehl --qt-fullscreen-screennumber=2 jetzt weggelassen und es funktioniert. :thumbsup:


    Problem ist also gelöst...

  • Hallo Benjy,


    danke, dass Du auch Deine Lösung hier mitgeteilt hast.


    Könntest Du, damit andere Dein Vorgehen auch nachvollziehen können, den Kommandozeilenstring, so wie Du ihn jetzt verwendest, zeigen. Die ursprünglich verwendeten Koordinaten für die Ansteuerung des Beamers (X=2300 und Y=100) legen die Vermutung nahe, dass sie eigentlich schon richtig gewesen sind (sekundäres Anzeigegerät rechts vom primären Anzeigegerät).


    Damit man Dein Vorgehen versteht, müsste man wissen, welches Anzeigegerät das primäre ist und welche Auflösung dieses hat.


    Hier gibt es auch das Thema Wie kann man ein Video auf einem sekundären Anzeigegerät wiedergeben? In diesem hättest Du ebenfalls Informationen für Dein Vorgehen finden können.


    Die Parameter --vvv und --video-on-top kannst Du Dir übrigens auch sparen. Der erste Parameter ist nur für die Protokollierung und der zweite im Vollbildmodus nicht wichtig.


    MfG, kodela

  • Moin Kodela,


    sorry, für die späte Antwort...


    Mein damaliger Kommandozeilenstring lautete wie folgt:


    Code
    1. start "" "C:\Program Files (x86)\VideoLAN\VLC\vlc.exe" %1 --video-x=1700 --video-y=200 --no-embedded-video --fullscreen --video-on-top --no-video-title-show


    Und deine Vermutungen sind komplett korrekt. Es handelte sich um einen primären Monitor (Auflösung kann ich leider ned genau aus dem Hut sagen, wird aber wohl ne Standard-Auflösung um die 1280x720 gewesen sein) und ein zweiter "Bildschirm" (Beamer) rechts daneben.


    Vielen Dank aber auch nochmals für deine weiteren Hinweise.


    Viele Grüße,


    Benjy