Konvertierung von mehrerer Dateien zu einer Datei

  • Guten tag


    gibt es eine Möglichkeit mehrere Dateien in den Player zu laden und diese dann zu einer Datei Konvertieren lassen?


    Ich muss dazu sagen ich bin Windoof Nutzer.


    Ich weiß das man wenn man STRG+R drückt da mehrere Dateien reinladen kann, nur leider funktioniert das nur für die Wiedergabe und nicht für die Konvertierung.


    Wenn das nicht möglich ist frage ich mich warum ?


    mfg
    Manuel Hofer

  • Hallo,


    ja, diese Möglichkeit gibt es, selbstverständlich aber nur für Dateien des gleichen Typs. Wie man dazu vorgehen muss, ist am Beispiel für MP3-Dateien hier beschrieben:


    Streamen ohne Unterbrechung


    Mit dem dort von kodela beschriebenen Vorgehen kann man selbstverständlich nicht nur Audio-, sondern auch Video-Dateien zusammenfügen, vorausgesetzt, sie sind vom selben Typ. Die Dateien können bei dem Vorgang des Zusammenfügens auch transkodiert werden.


    Deine Frage:


    Quote

    Wenn das nicht möglich ist frage ich mich warum ?


    hat sich damit erübrigt. Trotzdem der Hinweis, dass dieses Forum für Fragen dieser Art nicht kompetent ist. Wir sind alle hier in diesem Forum nur Anwender des VLC, so wie Du auch. Solche Fragen müssen, wenn überhaupt, an das Entwicklerteam des VLC gestellt werden.


    Lali

  • Ich hab das mal umgesetzt auf 2 Video Dateien, beide des selben Typs (Raw Video Dateien mit Fraps aufgenommen).


    Leider spielt er nur das erste Element der Wiedergabe liste.


    Würde ja gerne hier die zwei Dateien hochladen allerdings haben die ja mindestens 50 MB ;) in dieser Form....

  • ok hab es jetzt doch so hinbekommen das er die beiden Videos aneinander hängt .... allerdings ist der Übergang zwischen dem einen und dem anderen Video ziemlich schlecht .... im sinne von sehr Pixelig und irgendwie abgehackt


    Danke aber für deine Antwort und die Lösung das hat mir sehr geholfen!

  • Hallo Manuel,


    ich bin es noch einmal mit einer Frage:


    Sind Deine Einzeldateien eigentlich eine einzige Datei, die von einem Programm (zum Beispiel einem TV Recorder) gesplittet aufgezeichnet wurde und die Du jetzt zusammenfügen möchtest?


    Lali

  • Hallo Manuel,


    die von Dir beschriebenen Störungen an der Verbindungsstelle hängen mit großer Wahrscheinlichkeit vor allem mit der Codierung der Videos zusammen. Es wird ja in den allermeisten Fällen nicht Frame für Frame codiert, sondern blockweise. Wird nun ein solches Video in einzelne Teilstücke aufgesplittet, was nach meinen Beobachtungen sehr häufig bei der Aufnahme von TV-Sendungen der Fall ist, kommt es beim Zusammensetzen, wenn jedes dieser Teilstücke als eigenständiges Video behandelt wird, zwangsläufig zu Störungen.


    Ich dachte mir, dies müsste anders sein, wenn die Teilstücke eines gesplitteten Videos, welche wieder zusammengeführt werden sollen, nicht als Videos sondern als eine Menge von Bytes behandelt würden.


    Ausgehend von dieser Überlegung habe ich meinen VOB-Packer (siehe hier), mit dem die gesplitteten VOB-Dateien eines DVD-Videos zusammengeführt werden können, modifiziert und daraus einen allgemeinen Packer gemacht, den AVPacker. Ich füge dieses kleine Java-Programm als gezipte Datei diesem Beitrag als Anhang bei.


    Wer es verwenden will, braucht die ZIP-Datei nur in einen beliebigen Ordner entpacken. Wenn das Java-Runtimesystem installiert ist, kann AVPacker.jar zumindest unter Windows problemlos wie eine exe-Datei gestartet werden.


    Die zu packenden Dateien müssen so umbenannt werden, dass sie vom Programm eindeutig erkannt und in der richtigen Reihenfolge gepackt werden können. Dazu muss jeder der gesplitteten Dateien eine Ordnungszahl mit nachfolgendem Unterstrich (ein- oder zweistellig, beginnend mit "1_" oder "01_") vorangestellt werden. Eine Mischung zwischen ein- und zweistelligen Zahlen ist nicht erlaubt. Der Namensteil nach dem Unterstrich muss für alle zu packenden Dateien identisch sein.


    Die erste dieser Dateien wird vom AVPaker abgefragt. Standardmäßig erfolgt das Packen im selben Ordner, in dem auch die gesplitteten Teildateien liegen. Die gepackte Zieldatei erhält die Bezeichnung der ersten Datei aus der Gruppe der gesplitteten Dateien, jedoch ohne die vorangestellte Ordnungsnummer und den folgenden Unterstrich.


    Ich habe den AVPacker bei mir mit verschiedenen gesplitteten Dateien erprobt und dabei in allen Fällen ein einwandfrei wiederzugebendes Video erhalten. Ich hoffe, der AVPacker hilft Dir.


    MfG, kodela


    PS: Am 05.02.2015 Version 1.1 hochgeladen (Bug bei mehr als 10 Paketen wurde behoben).