VLC Player auf maximale Qualität einstellen

  • Hallo liebes VLC Forum,


    ich möchte gerne den VLC Media Player besser nutzen bzw. für meinen schnellen Rechner optimieren. Welche Einstellungen muss ich auswählen, damit sowohl die Videoqualität als auch die Audioqualität auf das Maximum gebracht wurde?


    Zur Info, ich besitze einen PC mit:


    Prozessor mit 6 Kernen, jeweils mit 4,5 GHz getaktet
    12GB 1866MHz Arbeitsspeicher
    Grafikkarte mit 4GB GDR5 Speicher


    Das ganze soll jetzt keine Feinabstimmung auf mein System sein, dies wäre in meinen Augen auch viel zu mühsam, sondern eher eine Richtlinie, in welche Richtung mein System tendiert.
    Ich habe nur das Gefühl, dass der VLC Player mit seinen Standardeinstellungen ein sehr weites Spektrum an "Clients" hat und deswegen eher auf ein ausgewogenes Qualität/Leistungsverhältnis ausgelegt ist.



    Vielen Dank im Voraus und viele Grüße


    Dark-Magican

  • Hallo Andreas,


    Du siehst rein subjektiv beim WMP ein "besseres Bild". Woran machst Du das fest, an den Farben, die natürlicher sind, oder sind sie kräftiger, oder ist das Bild kontrastreicher, oder, oder, oder...


    Ich weiß nicht, wie viele Bilder ich schon bearbeitet habe, allein in den letzten zwei Monaten mindestens 3000, und immer war natürlich "das beste Bild" mein Ziel. Dann kommt meine Frau und findet an einem Bild, das Grün sei unnatürlich kräftig. Kaum ist meine Frau mit dem Grün zufrieden, meint die Tochter, das Bild wirke jetzt zu flau.


    Ich will damit sagen, dass es kaum möglich ist, die Farben eines Bildes objektiv zu bewerten. Objektiv kann man feststellen, ob zum Beispiel ein Bild detailgetreuer ist als ein anderes, oder ob es beim Aufbau eines bewegten Bildes in einem Fall zu Störungen kommt, im anderen nicht.


    In allen Fällen kann es zwischen der Darstellung verschiedener Player auf ein und dem selben Wiedergabegerät durchaus zu Unterschieden kommen und ich muss zugeben, als ich zum ersten Mal den VLC Player verwendet habe, sagte ich mir auch, der WMP hat ein schöneres Bild, das vom VLC war irgend wie streifig.


    Längst weiß ich natürlich, was die Ursache dafür war. Beim WMP ist die Option "Videoglättung" standardmäßig aktiviert, beim VLC, da nennt sich diese Option "Deinterlace", ist das nicht nicht so. Ähnlich ist es mit einer Reihe weiterer Einstellungen, aber dafür gibt es ja "Knöpfe", an denen man drehen und die Wiedergabe seinem persönlichen Geschmack anpassen kann. Und davon, so behaupte ich einmal, gibt es beim VLC mehr, als beim WMP, was nicht zwingend besser sein muss. Man kann sich damit auch mehr zum Schlechten verstellen.


    Allerdings hat das mit der Qualität der Wiedergabe, nach der wurde in diesem Thema von Dark-Magican gefragt, nichts zu tun. Und meine Antwort, dass man zur Qualitätsverbesserung für die Wiedergabe beim VLC nichts einstellen müsse, halte ich nach wie vor für richtig.


    MfG, kodela

  • Hallo,


    damit man auch sehen kann, von was die Rede ist, habe ich ein Video gleichzeitig mit dem VLC und dem WMP wiedergegeben, beide Wiedergaben an der selben Stelle angehalten und die Bilder untereinander platziert, oben das vom VLC, darunter das vom WMP.


    Für die Betrachtung der Bilder empfiehlt es sich, diese in einem eigenen Tab oder Fenster zu öffnen (möglich über einen Klick mit der rechten Maustaste auf eines der Vorschaubilder und Auswahl im Kontextmenü). Wenn man das mit Tab bei Bild 4 beginnt und zuletzt das Bild 1 öffnet, kann man sich (zumindest unter dem FireFox) anschließend sehr gut der Reihe nach die einzelnen Vergleichsbilder ansehen.


    Das erste Bild zeigt die Situation mit den unveränderten Voreinstellungen der beiden Player. Die Bilder sind sich sehr ähnlich, jedoch erwartungsgemäß auch nicht gleich.


    Für die folgenden drei Bilder habe ich für den VLC unter Werkzeuge - Effekte und Filter - Videoeffekte - Genauigkeit - Bildjustierung Änderungen für den Farbton, die Helligkeit, den Kontrast, die Sättigung und Gamma vorgenommen. Die Darstellung des WMP blieb unverändert.


    Um diese Einstellmöglichkeit zu finden, braucht man doch nicht tagelang rumsuchen und rumprobieren.


    Für die Bilder 2 und 3 waren es nur sehr geringe Änderungen, mit dem Ziel, eine möglichst große Ähnlichkeit an das Bild des WMP zu erreichen. Bei Bild 4 dagegen habe ich das insgesamt etwas flaue Bild etwas stärker in Richtung größere Sättigung verändert.


    Nun kann jeder selbst beurteilen, ob man generell sagen kann, der WMP mache das bessere Bild. Das hat Andreas auch nicht gesagt, er hat nur gesagt, für ihn sei das so. Er hätte aber vielleicht hinzufügen können, dass dies mit den Defaulteinstellungen der beiden Player für ihn so sei.


    MfG, kodela

  • Ich meinte ja nicht die Farbdarstellung, das kannst ja ohne kalibrierten Monitor nur erahnen was da richtig dargestellt wird. Mir geht es um die Schärfe und die Tiefe im Videostream und da ist der WMP einfach überlegen. Normal war das Deinterlacen immer so das man bei Bob die beste Qualität erhalten hat, diese ist aber bei Auto besser im VLC.
    Habe da auch schon zig Streams verglichen, mal von meinen Cams die Videos abspielen lassen und auch Aufnahmen vom SatReceiver oder Streaming über Sat Receiver, immer komme ich auf das gleiche Ergebniss. Hört man aber in anderen Foren auch, nur stabiler läuft der VLC und das um einiges, vor allem beim Streamen über SatBox.

  • für mich macht der WMP einfach ein besseres Bild


    Hallo Andreas,


    das war Deine Aussage, die in Ordnung ist. Für Dich ist es so.


    Da zu den wesentlichsten Eigenschaften eines Bildes nun einmal die Farbe gehört, bin ich darauf auch besonders eingegangen. Auch die Schärfe im Bild habe ich mit der Detailtreue angesprochen.


    Jetzt schreibst Du:


    Quote

    Mir geht es um die Schärfe und die Tiefe im Videostream


    Kannst Du erklären, was Du damit meinst. Was ist das, die Schärfe im Videostream und die Tiefe im Videostream. Nicht das Bild soll scharf sein, sondern der Videostream und er soll Tiefe haben?


    Kannst Du Deine Behauptung, der WMP sei, was Schärfe und Tiefe im Videostream anbelange, dem VLC überlegen, auch beweisen und zwar nicht auf die Art "Hört man aber in anderen Foren auch...". Das wäre "Waschweibergeschwätz", womit man Waschfrauen eigentlich beleidigen würde, denn solche unsinnige Begründungen darf man denen nicht unterstellen.


    Ich habe mir Die Mühe gemacht, meine Aussagen zu begründen und an Hand der vergleichenden Bilder auch anschaulich zu machen. Und ich habe nicht behauptet, dass einer der beiden Player besser sei.


    Du beweist nichts, zeigst nichts auf aber stellst Behauptungen auf. Das solltest Du besser unterlassen.


    Also beweise, was Du behauptest oder nimm die Behauptung zurück.


    MfG, kodela

  • Ich finde ja den Fehler nicht warum der WMP bei mir ein schärferes und tieferes Bild darstellt. Wenn ich es wüßte würde ich es euch bestimmt nicht vorenthalten, das ist sogar meiner Frau aufgfallen und das mag was heissen. Vielleicht schärft der WMP intern etwas nach. Ich mache am Wochenende mal Screenshots und hoffe man kann es erkennen, habe bis Samstag denke ich keine Zeit mehr.

  • Hallo Andreas,


    ok, das mit den Screenshots ist eine gute Idee. Allerdings empfehle ich, vorher die Einstellungen für den VLC auf ihre Defaultwerte zurück zu setzen. Dafür brauchst Du nur unter %APPDATA%\vlc die Datei vlcrc löschen oder umbenennen.


    MfG, kodela

  • Hallo Andreas,


    vorhin habe ich vergessen, darauf hinzuweisen, dass Du, falls das Problem nach dem Zurücksetzen der Einstellungen immer noch besteht, die Wiedergabe auch mit den verschiedenen Videoausgabemethoden probieren solltest. Zu finden sind diese unter den einfachen Videoeinstellungen. Relevant davon sind nach der Defaulteinstellung Automatisch die nächsten fünf Optionen von Direct3D-Videoausgabe bis zu Windows GDI-Videoausgabe.


    MfG, kodela

  • Zurück setzen denke ich brauche ich nicht, habe alles notiert was ich umgestellt habe. Eigentlich habe ich alles wieder auf default gestellt nach div. Tests. Aber die Info mit Direct3D umstellen auf WindowsGDI und und und wäre noch ein Ansatz. Danke dir. Ich weis jedoch nicht ob es überhaupt Sinn macht einen Scrennshot zu machen, bei Video kommt es ja auch auf Bewegung an wie scharf das Bild wirkt. Aber wenn ich Zeit finde teste ich nochmal alles durch.

  • Hallo,


    wie mir Andreas in einer privaten Nachricht mitgeteilt hat, hätte er gestern mal einige Screenshots gemacht, konnte beim besten Willen aber nix erkennen.


    Ich denke, er konnte bei bestem Willen keinen Unterschied in der Qualität zwischen den beiden Playern WMP und VLC erkennen und hat deshalb darauf verzichtet, Screenshots zu machen.


    In einer weiteren Antwort hat er dann noch darauf hingewiesen, dass es nicht von Vorteil sei, nur Standbilder mit Bewegtbildern zu vergleichen, da komme noch einiges anderes zum Vorschein was bei Standbildern nicht auffällig sei.


    Lassen wir es damit sein Bewenden haben und jeder soll für sich selbst entscheiden, welches Bild von welchem Player ihm am besten gefällt und dann eben diesen Player verwenden. Man darf nur nicht behaupten, irgend ein Player sei einem anderen qualitätsmäßig überlegen, ohne dafür einen Beweis antreten zu können.


    Damit ist für mich der von Andreas in den Raum gestellte Qualitätsvergleich erledigt.


    MfG, kodela