Unter WIN10 keine DLNA Server Anzeige - unter OSX schon

  • Hallo! :)
    Auf meinem iMAC zeigt mir der VLC mein DLNA Server an und ich kann auf diese zugreifen.
    Aut den beiden Windows 10 Laptops sehe ich im VLC keine DLNA Server. (Strg L) Wiedergabeliste / Lokales Netzwerk / UPNP
    Unter OSX und auf Windows ist die VLC Version 2.2.1 installiert.
    Alles beteiligten Rechner befinden sich im selben Netzwer und haben den jeweils aktuellsten Software stand.
    Der Windows Mediaplayer zeigt mir die DLNA Server an. (EInen der VUPLUS BOX und einen des Thecus NAS MiniDLNA Server)


    FireWalls habe ich bereits ein und ausgeschaltet.


    Wie komme ich bitte zu der Anzeige der DLNA Server auf den Windows Rechnern im VLC? ?(


    Ach ja, Unter OSX sehe ich beim Thecus Mini DLNA Server ein gelbes Dreieck mit Rufzeichen davor. Sonst stört jeddoch nichts.



    Könnt Ihr mir bitte diesbezüglich weiterhelfen? Ich möchte nicht auf den Windows Media Player zurück greifen müssen.


    Vielen Dank!

  • AHA!


    Danke für diese Information. Schade!


    Ich verstehe dann halt nicht warum es im VLC (Windows und OSX) unter STRG-L - Wiedergabeliste, diesen Menüpunkt "UNIVERSAL Plug and Play" gibt.
    Nur im Windows 10 zeigt er mir da halt keine Server an.
    Ich dachte UPNP und DLNA ist im Grund ident. Oder habe ich da eine WIssenslücke?
    Mir geht es darum das der VLC als DLNA-CLIENT funktioniert, nicht als Server.


    Danke für Eure Mühe!


    Mein eigenes Bild kann ich nicht hochladen, daher dieser Link aus dem Internet.


    vlc-media-player-dlna-upnp.jpg

  • Hallo sgs-noe,


    entschuldige bitte, da habe ich etwas falsch verstanden. Es geht Dir um den VLC als Client für DLNA. Das hast Du auch ganz deutlich so geschrieben.


    Zwar sind UPnP und DLNA nicht das selbe, DLNA ist eine Weiterentwicklung von UPnP, aber der VLC müsste als Client beide unterstützen. Eigentlich sollte es mit dem Hinweis von Thomas funktionieren.


    MfG, kodela

  • Hallo!


    Danke für Eure Mühe.
    Habe die Windows FireWall und alle Router Sicherheitseinstellungen deaktiviert.
    Dennoch zeigt er mir nichts an.
    m3u Files kann der VLC öffnen und streamen. (VU-PLUS/Openwebif)
    Deinstall/Install habe ich schon versucht, ebenso Reboots der DLNA Server und des Routers. Obwohl der bei einer direkten Verbindung über den selben Switch gar nicht mitspielen dürfte.
    Windows Rechner, Mac und die DLNA Server sind alle mit Gigabit RJ45 auf den selben Lan-Switch.
    Gibts nicht irgendwo ein "Häckchen" zum stetzen?


    Danke

  • Hallo sgs-noe,


    Windows 10 scheint gegenüber den Vorgängerversionen des Betriebssystems etwas anders zu machen. Man könnte Versuchen unter Windows 10 einen UPnP-Server zu aktivieren. Damit sollte die UPnP-Kommunikation im lokalen Netzwerk mit Windows 10 möglich sein. Danach den VLC-Player als UPnP-Client einsetzen.


    Ich habe leider nur englische Anleitungen für die Aktivierung des UPnP-Servers unter Windows 10 gefunden.
    Man geht den Weg über "Systemsteuerung/Netzwerk- und Freigabecenter/Option Media Streaming/aktiviere Mediastreaming".


    Link: http://www.howtogeek.com/21540…into-a-dlna-media-server/(mit Bildschirmausdrucken)
    Link 2: http://www.thewindowsclub.com/…ter-dlna-streaming-server


    MfG
    Thomas

  • Vielen Dank!


    Bringt leider auch nichts. Allerdings hatte ich auch nicht viel Zeit.
    Nach den Fest, oder so, ..., werde ich mich weiter damit beschäftigen.


    Danke für Eure Mühe!
    Frohes Fest


    Danke

  • Hallo!


    Habe mir alte VLC Versionen vom FTP Server geholt da diese angeblich auf DLNA Server zugreifen können.
    Zurück bis 1.1.9 habe ich es probiert. Leider erfolglos.


    Den Tipp mit dem WMP bin ich leider ebenso erfolglos nachgegangen.


    Rechner neu installieren, ... hat ebenfalls nichts gebracht.


    Mein VU+ Duo2 (MiniDlna), mein Thecus NAS N4200 (Twonky) und mein Asus Router RT-AC87U spielen DLNA, doch der VLC unter Windows 10 zeigt mir leider nichts an. Am Thecus habe ich dann alternativ ebenso das MiniDLNA - erfolglos - ausprobiert.


    FireWalls habe ich ganz aufgemacht und sogar deaktiviert und deinstalliert. ....


    Tja, leider hat auch dies nichts gebracht.


    Schade!


    Danke für Eure Mühe und für Eure Ratschläge.



    Editiert am 03.01.2015 um 23:21 von kodela (HTML-Formatierung entfernt)

  • Hallo sgs-noe,


    ich füge einen Link zum Thema ein, dass vergleichbare Ergebnisse bezüglich Deiner Frage leifert.


    Link: http://www.surfaceinside.de/dlna-unter-windows-10/


    Microsoft hat im neuen Betriebssystem "Windows 10" einige Dinge geändert. Du kannst einmal versuchen mit dem "Windows Mediaplayer" per DLNA/UPnP auf den Sat-Receiver "VU+ Duo2" und das NAS "Thecus N4200" zu zu greifen. Dies sollte möglich sein.


    Mit der Idee den Computer als UPnP/DLNA-Server einzurichten (Dies war in älteren Windows betriebssystemen z.B. mit dem "Windows Mediaplayer" möglich), könnte man das Betriebssystem "Windows" so konfigurieren, dass UPnP/DLNA-Zugriffe freigegeben bzw. möglich sind. Wenn der VLC-Player unter "Windows 10" nicht selbstständig die UPnP/DLNA-Freigaben einrichten kann hätte man so eine alternative Lösung.


    Es wäre gut zu wissen, ob über diesen Umweg der VLC-Player auf UPnP/DLNA-Ressourcen im LAN zugreifen kann.
    Falls nicht, bleibt erst einmal der "Windows Mediaplayer" als Lösung bzw. eine zukünftige, neue Version des VLC-Players (z.B. 3.x).


    MfG
    Thomas

  • Hallo ThWeiss!


    Danke für Deine Informationen. Habe nun Windows 7 installiert und damit geht es einwandfrei. Deto wie bisher am Mac.


    Es kann daher wirklich nur am Windows 10 liegen. Dies beschreibt ja Dein Link sehr eindeutig.


    Der WMP spielt mir nur keine .TS Filme ab welche mir meine VUPLUS zur Verfügung stellt. (Enigma Sat Recorder).


    Evtl. geht mit einer VMBOX Windows 7 Session, .... naja, da ist der Overhaed wohl den Aufwand nicht wert.




    DANKE!

  • Hallo sgs-noe,


    kannst Du Deine Beiträge nicht wie alle anderen auch im reinen Textformat schreiben. Deinen letzten Beitrag habe ich schon von den HTML-Tags und den codierten Umlauten befreit. Jetzt sind immer noch die Umlaute codiert.


    MfG, kodela

  • Hallo sgs-noe,


    gut das Kodela den Text nachträglich korrigiert hat. Im Content-Management-System, wie hier im Forum verwendet, braucht man keine HTML-formatierten Text. Ich möchte aber auf die letze Frage zur Wiedergabe von *.ts-Dateien eingehen.


    Meine "Dreambox" liefert mir das "Enigma 1"-Web-Interface, wo ich automatisch die ausgewählten Programme mit dem VLC-Player unter Windows 7 (64 bit) wiedergeben kann (vgl. "Enigma1-Dreambox.png"). Der VLC-Player sollte zuverlässig auch das *.TS-Dateiformat von DVB-Inhalten wiedergeben, wenn nicht exotische Codecs vom Linux-Satempfänger verwendet werden. Hin und wieder stottert die Videowiedergabe, welche aber nach dem zweiten Neustart bislang immer flüssig erfolgt.


    Ich hoffe, dass die DLNA/UPnP-Wiedergabe des VLC-Players unter Windows 10 einmal zuverlässig erfolgt.


    MfG
    Thomas

  • Hallo!


    Danke für Eure Mühe!
    Ich hoffe es ist nun ohne HTML. Habe nur einfach in diesem Fenster geschrieben.
    Mal sehen ob er nun wieder HTML einbaut. -- OK - Dürfte Funktionieren. --- Sorry für die Umstände ---


    Ja, über das HTML OpenWebif Interface der Box funktioniert der Aufruf mit VLC auch einwandfrei. Egal ob Mac oder Windows.
    Nur OHNE die Oberfläche geht es leider nicht.
    Bleibt mir nur über zu hoffen das VLC oder besser Microsoft das Problem behebt. Ich möchte ja nicht nur auf die Filme der Enigma Box zugreifen können.


    Wirklich VIELEN Dank für Eure Unterstützung!


    Danke