Auflösung von Frames aus Videos

  • Guten Abend,
    ich habe ein kleines Problem mit der Auflösung der Frames aus Videos. Ich bin dabei nach dieser Anleitung aus dem Forum vorgegangen und habe den Szenen Filter benutzt.
    Als Videoquelle habe ich ein Video von einer DJI_Phantom 3 Pro in der Auflösung 3840 * 2160 @30 Fps zur Verfügung.

    Ich habe folgende Einstellungen im Szenenfilter vorgenommen.


    Obwohl ich die Einstellungen für die Breite und Höhe bei "- 1" belassen habe, erhalte ich Frames mit einer für mich unerklärlichen Auflösung von 3840 * 2178.
    Ich möchte die komplette native Auflösung aus den Videos erhalten und ich möchte wissen woher diese 18 zusätzlichen Pixelreihen kommen.
    Kann sich jemand dieses Phänomen erklären?
    Mir ist dabei durchaus bewusst das ich die Auflösung auch manuell festlegen kann.

    Vielen Dank im Vorraus

    (VLC Version 2.2.6)

  • Hallo Axeldude,


    ich habe deinen Beitrag in diese Rubrik verschoben.


    Du solltest einmal die vom VLC-Player nach obiger Anleitung extrahierten Frames in einem Bildbearbeitungsprogramm ansehen und mit der dort angezeigten Bildauflösung vergleichen. Normalerweise wird man feststellen, dass die "native" Auflösung übereinstimmt.


    Die 18 zusätzlichen Pixelzeilen sind Angaben zu einem Bild-Zwischenspeicher ("Buffer size") der vom VLC-Player verwendet wird und gegenüber der nativen Bild- bzw. Bildschirmauflösung ("display size") abweicht bzw. größer ist.

    Die Pixelabweichung sieht man auch im Menü / Werkzeuge / Codec-Informationen, wo einmal ein Wert für "Auflösung" und ein Wert für "Bildschirmauflösung" angezeigt wird (sieh Vorschau).



    Videolan müsste bei der deutschen Übersetzung die Bezeichnung "Auflösung" in "Zwischenspeicher" oder "Bildspeicherauflösung" ändern.

    Link Videolan-Forum: https://forum.videolan.org/viewtopic.php?t=127336


    MfG

    Thomas

  • Hi Thomas,
    vielen Dank für deine schnelle Antwort.
    In den Codecinformationen steht es genau so beschrieben.

    Alle von mir extrahierten Bilder weisen eine Auflösung von 3840 * 2178, egal welches Bildbearbeitungsprogramm ich verwende um dieses Ergebnis zu überprüfen.
    Demzufolge gehe ich nun davon aus, dass es sich bei den Bildern um ein VLC internes Format handelt und ich dieses Wohl nicht für meine photogrammetrischen Auswertungen verwenden kann.

    Die Frage ist nun ob dies der Fall ist wenn ich die Auflösung in Einstellungen fixiere?

    Alternativ muss ich eine andere Software verwenden.


    MFG Alex

  • Hallo Alex,


    bei meinen Versuchen habe ich die gleichen Ergebnisse wie im englischsprachigem Forum erhalten. Alle Videoschnappschüsse bzw. Bildschirmfotos haben die originale Auflösung des Videos, also die unter Codec-Informationen angegebenen Werte der "Bildschirmauflösung" und nicht mit den zusätzlichen Zeilen laut "Auflösung" bzw. "Buffer-Size". Siehe dazu auch den angefügten Bildschirmausdruck der Schappschuss-Funktionstaste ("Videoschnappschuss.jpg").


    Ich habe sowohl mit dem Betriebssystem Windows 7 als auch mit Windows 10 und jeweils der VLC-Version 2.2.6 (32-Bit) gearbeitet.

    Warum bei dir das Ergebnis abweicht ist mir nicht klar.


    MfG

    Thomas

  • Hallo Thomas,
    wenn ich den Videoschnappschuss nach diesem Prinzip durchführe erhalte ich auch die Originalauflösung (3840*2160).
    Ich muss jedoch ganze Videos in einzelne Bilder aufteilen. Hierfür benutze ich die Option Werkzeuge -> Einstellungen -> Alle -> Video -> Filter -> Szenenfilter.

    Dieser unterteilt alle Videos die man im VLC startet umgehend in einzelne Bilder.
    Hier erhalte ich wenn ich die Einstellungen nicht veränder diese "Bildspeicherauflösung".

    Das Ergebnis ist auch auf anderen Rechnern / Versionen reproduzierbar.


    Mit freundlichen Grüßen

    Alex