SAT>IP wie Wiedergabe über VLC

  • Hallo


    Ich habe mir einen Kathrein EXIP 414 gekauft, um auf all meinen Endgeräten TV zu schauen.
    Am Windows PC klappt das mit DVB Viewer einwandfrei, auf IPhone und IPAD auch problemlos mit der passenden APP, aber an meinem Macbook bekomme ich es nicht zum laufen.


    Ich habe zwar die Informationen das es auch mit VLC klappen soll, aber null Plan wie ich das zum Starten bekomme, da ich VLC bisher immer nur genutzt habe um Videos abzuspielen und mich noch nie mit dem Streaming befasst habe, auch über google habe ich nichts in verbindung mit Sat>IP gefunden.


    Im DVBViewer steht was von DVB-S2 RTSP Network Device, dort finde ich unter den Einstellungen die Infos: RTSP Server 192.168.2.116 Port 554
    RTP Einstellungen UPD Ports: 52000 - 52100


    Ich habe zwar schon mal unter Netzwerkstream einige Sachen ausprobiert, wie zb. rtp://@192.168.2.116:554 oder :52000 und ähnliches, aber es ist nicht passiert.


    Hier habe ich was zum Protokoll gefunden, verstehe da aber nur Bahnhof: http://www.satip.info/sites/sa…ification_version_1_2.pdf


    Kennt da jemand ne schritt für schritt Anleitung, oder kann mir sagen wie ich da vorgehen muss?

  • Hallo PaladinIV,


    willkommen im Forum.


    Zu Deinem Problem erst einmal eine Frage:


    Was zeigt der VLC bei Dir mit angeschlossenem EXIP 414 an, wenn Du in der Ansicht mit der Wiedergabeliste am linken Rand unter Lokales Netzwerk die Option Universal Plug'n'Play öffnest?


    Nebenbei bemerkt:


    Es wäre kein Fehler, ein Gerät, mit dem man ein Problem hat, auch kurz zu beschreiben, eventuell durch einen Link auf eine Page, wo es beschrieben wird. Denn es macht nicht unbedingt Spaß, wenn man sich erst durch googeln schlau machen muss, um was für ein Gerät es sich denn handelt. Die Überschrift alleine bringt es auch nicht.


    Für alle, die den EXIP 414 nicht kennen:


    Es handelt sich um einen UPnP-fähigen IP-Netz-Server, der DVB-S/S2 Sendersignale über ein lokales Netz verteilt (Sat>IP-Server).


    Im Sat>IP-Server befinden sich ein HF-Tuner und HF-Demodulator. Die Satelliten-TV-Signale werden über IP (Internet Protokoll rtsp und http) ohne eine Transkodierung verteilt.


    Die Einspeisung erfolgt üblicherweise in einem (Ethernet-)Router, von dem aus die Verteilung über LAN oder WLAN an SAT>IP-Receiver oder an PCs mit SAT>IP Software (wie DVBViewer oder VLC) erfolgt.


    Mit freundlichem Gruß,


    kodela

  • ta .


    __________________________________________________________________________________________
    Anmerkung vom 23.09.2014:


    Leider hat PaladinIV seine Antwort, aus der an anderer Stelle zitiert wurde, nachträglich praktisch gelöscht.


    kodela

  • Hallo PaladinIV,


    Ich vermutet das dieser Name unter UPnP auftauchen müsste?


    Ja, das sollte eigentlich so sein. Ich nehme an, die Windows-Firewall verhindert dies. Versuche es doch einmal mit Admin-Rechten und setze für UP'n'P für die Firewall eine Ausnahme.


    In der Beschreibung von KATHREIN steht:


    Quote

    In den Netzwerk-Grundeinstellungen ist „Automatisch“ eingestellt. Das heißt, wenn der Server an einem Router angeschlossen wird, bekommt er automatisch eine IP-Adresse zugewiesen.


    Der jeweilige Client (PC, App oder IP-Receiver) erkennt den Server per UPnP und es kann eine Verbindung aufgebaut werden.


    Also müsste der VLC, wenn er nicht blockiert würde, den Sat>IP-Server unter Lokales Netzwerk - Universal Plug'n'Play auch erkennen.


    Es muss aber auch noch eine andere (vermutlich bessere) Verbindungsmöglichkeit ohne UPnP geben. In der Beschreibung von KATHREIN steht weiter:


    Quote

    Weitere Einstellungen können im Web-Interface des EXIP 414 vorgenommen werden. Dazu geben Sie in Ihrem Web-Browser die IP-Adresse des EXIP 414 ein. Die IP-Adresse Ihres EXIP 414 finden Sie im Menü Ihres Routers.


    Hat man diese IP-Adresse herausgefunden, müsste die Verbindung über Netzwerkstream öffnen... herstellbar sein.


    Angeblich findet man eine ausführliche Anleitung für das Web-Interface unter „http://www.kathrein.de“.


    MfG, kodela

  • In dieser Ausführlichen Anleitung steht nichts...


    VLC findet weder auf dem PC noch auf dem Mac etwas unter Universal Plug'n'Play, auf dem Mac habe ich keine Firewall installiert, unter Windows habe ich sie testweise mal ausgeschaltet, aber ohne Erfolg.
    Die IP Adresse des Servers ist mir bekannt, habe sie ja oben schon aufgeschrieben, sie funktioniert auch, aber da gibt es nicht viel einzustellen.
    Wie gesagt auf PC läuft es mit DVBViewer und auf dem IPad läuft es auch!

  • Hallo PaladinIV,


    das habe ich befürchtet, dass Du mit dieser angeblich ausführlichen Anleitung für das Web-Interface unter „http://www.kathrein.de“ auch kein Glück hast.


    Frage: Welche Version des VLC verwendest Du? Wenn es eine Rincewind-Version ist, also 2.1.x, dann deinstalliere sie und installiere Dir die Version 2.0.8. Nicht vergessen, dabei auch die Einstellungen und den Cache löschen lassen.


    In einem ähnlichen Fall funktionierte es mit dieser Version.


    MfG, kodela

  • Hallo kodela,


    Da ich heute das selbe Problem habe und sich hier niemand mehr gemeldet hat werde ich mal Feedback geben.


    Ich hab ebenfalls einen EXIP414 und versuche diesen über VLC zu erreichen.
    Ein Downgrade auf 2.0.8 hat leider nicht funktioniert. Wenn ich im Menü auf "Universal Plug'n'Play" klicke erscheint nur eine leere Liste (kein Ladebalken) - ich weiß nicht ob das ein Bug ist, oder in der Version einfach noch so war.
    Aktuell befinde ich mich in Windows 7 - doch auch in Linux hatte ich wenig Erfolg.


    Die Smartphone-App Elgato (entgegen der Aussagen des Herstellers) funktioniert ebenfalls nicht - was aber an unserem etwas exotischem Netzwerk-Setup liegen könnte (Die Broadcasts im LAN kommen wahrscheinlich nicht im WLAN an, da das in einem anderen Subnetz arbeitet). Im LAN und dem Linux-Tool upnpscan konnte ich den Server jedoch finden.


    Zuvor hatte ich das (hardwaregleiche) Modell von Schwaiger MS41IP. Dazu hatte ich den passenden Client DSR41IP.
    Dem Aussehen des Web-Interfaces nach zu urteilen ist unter der Haube wohl auch die Software ziemlich identisch.
    Diese beiden Geräte stehen mir zu diesem Zeitpunkt leider nichtmehr verfügbar.


    Mit dem EXIP414 hatte ich bisher noch überhaupt keinen Erfolg.
    Mein einziger Erfolg den MS41IP zu benutzen war mit dem Client der selben Firma DSR41IP. Ich hab mir mit Wireshark den Traffic angesehen um die URL herauszubekommen, mit der ich auf den Stream zugreifen kann, diese im VLC direkt zu öffnen (RTSP) brachte leider auch nicht das erwünschte Ergebnis (ein Bild :P ). Angeblich sind beide Server fähig - sowohl per RTSP als auch per HTTP zu streamen - doch die HTTP URL-Syntax konnte ich nirgends ausfindig zu machen. Die Angaben der Hersteller sind ja mehr als dürftig.


    Den Client könnte ich bis heute Abend wieder besorgen und dann das Wireshark-Protokoll hochladen - sollte das von Interesse sein.

  • Hallo seiji,


    nachdem sich PaladinIV für sein eigenes Thema nicht mehr interessiert und das Problem, um das es geht, mir eher EXIP414-spezifisch erscheint, glaube ich nicht, dass ein allgemeines Interesse daran besteht.


    Du kannst ja einmal versuchen, mit PaladinIV über eine PN Kontakt aufzunehmen. Vielleicht weiß er schon mehr zu diesem Problem.


    Auf jeden Fall erscheint mir eine direkte Adressierung über eine Netzwerkadresse erfolgversprechender als über UP'n'P.


    MfG, kodela

  • Ich habe den EXIP414 innerhalb der 14 Tage umtauschrecht zurück gesendet, taugt nicht das Teil.
    Habe mir nen anderen Sat>IP Server geholt, damit klappt es einwandfrei!
    Hat den Kathrein immer noch keine vernünftige Software für den Server raus gebracht?

  • Das Problem selbst liegt glaube ich nicht bei Kathrein selbst.
    Die drei SAT/IP Produkte von Kathrein / Triax und Schwaiger basieren alle auf der Referenzplatine von Astra.
    Das scheint jedoch nicht nur für die Hardware, sondern auch auf die Software zuzutreffen.
    Das Webinterface der unterschiedlichen Produkte sieht doch verdächtig ähnlich aus.
    Der Funktionsumfang der Produkte welche auf der Referenzplatine basieren liegt immernoch nur (nach meiner Erfahrung) bei der Nutzung der hauseigenen Clients.

  • Hallo kodela,


    trotz der ausgeschilderten Möglichkeiten habe ich bisher (wie in einem früheren Beitrag erwähnt) nur geschafft einen SAT>IP mit dem Client aus dem selben Haus zu verwenden:

    Mein einziger Erfolg den MS41IP zu benutzen war mit dem Client der selben Firma DSR41IP


    Aber wie gesagt kann das auch teilweise an unserem etwas exotischem WLAN-Setup liegen:

    Die Smartphone-App Elgato (entgegen der Aussagen des Herstellers) funktioniert ebenfalls nicht - was aber an unserem etwas exotischem Netzwerk-Setup liegen könnte (Die Broadcasts im LAN kommen wahrscheinlich nicht im WLAN an, da das in einem anderen Subnetz arbeitet). Im LAN und dem Linux-Tool upnpscan konnte ich den Server jedoch finden.


    Gruß, seiji.

  • ... ok, der Groschen ist gefallen. Na ja, ist das so verwunderlich, dass man in erster Linie an die "eigenen Kinder" denkt? ...


    Hallo kodela,


    dass Firmen vorallem an den Verkauf eigener Produkte denken ist natürlich.
    Andererseits ist SAT>IP meines Wissens nach ein offener Standard (von Astra)?


    Quote from "Astra"

    SAT-IP soll als offener, herstellerunabhängiger europäischer Standard etabliert werden und wurde von SES bereits bei der europäischen Standardisierungsorganisation CENELEC eingereicht. - See more at: http://www.astra.de/17012210/sat-ip#sthash.DmHVRFhB.dpuf


    Und direkt auf der Informationsseite des EXIP414 von Kathrein wird für Client-Produkte anderer Hersteller geworben.


    Gruß, seiji.

  • Hallo seiji,


    Du hast schon Recht, ich wollte Dir nicht widersprechen. Ich weiß aber, und Du vermutlich auch, dass zwischen Werbeaussagen und der Realität Welten liegen können.


    Lassen wir das. Unsere Diskussion hier hat mittlerweile mit dem Thema dieses Unterforums "Fragen und Antworten zum Player" nicht mehr viel zu tun. Ich will sie nicht abwürgen, aber wenn wir sie fortführen wollen, sollten wir dies im Unterforum "Allgemeine Diskussionen und Meinungen" tun.


    MfG, kodela

  • Hallo kodela,


    ja das hört sich vernünftig an. Das Gerät war ohnehin nur eine Leihgabe von Kathrein für Versuchszwecke.
    Ich werde ihn wohl einfach zurückschicken und mir einen Server ansehen, der nicht auf der Referenz basiert.


    Gruß, seiji.