VLC 3.0.0 speichert Filme nicht

  • Mit dem VLC bis zur Version 2.0.8 konnte man über 'Universal Plug 'n Play' das Live Bild eines TV (der einen DLNA Server hat) wiedergeben. Ebenso ließen sich Videos, die z. B. auf der am TV angeschlossenen HDD oder auf einem NAS gespeichert waren, mit 'speichern' auf dem PC speichern. Nach der Version 2.0.8 funktionierte es bis zur Version 2.2.8 nicht mehr.


    Jetzt habe ich VLC V3.0.0 64 Bit unter Windos 10 installiert. 'Live TV' ist wieder möglich. Auch die Videos auf einem DLNA Server werden wieder angezeigt. Aber mache ich auf ein Video einen Rechtsklick, kann ich zwar 'speichern' auswählen. Es wir u. a. auch nach dem Speicherort gefragt, Allerdings wird das Video nicht gespeichert, sondern nur vom VLC am PC wiedergegeben.


    Mache ich etwas falsch oder handelt es sich um einen Bug?


    Gruß ergo-hh

  • Hallo ergo-hh,


    hast du im Menü / Tools / Einstellungen / im Register "Eingang / Codecs" ein Aufnahmeverzeichnis eingerichtet?

    Siehe Bildschirmausdruck "VLC3-Einstellungen-EingangCodecs.jpg".



    Danach die Änderung speichern und den VLC-Player neu starten.


    MfG

    Thomas

  • Vielen Dank für die Antwort.

    Leider hat sich auch nach den vorgeschlagenen Einstellungen und Neustart des VLC absolut nichts geändert. Wenn ich auf ein Video klicke (blau unterlegt) und dann mit der rechten Maustaste auf 'speichern' klicke, wird das Video lediglich vom VLC auf dem PC wiedergegeben :(.


    Gruß ergo-hh

  • Hallo ergo-hh,


    es scheint ein Fehler der gerade erst freigegeben VLC-Version 3.0 zu sein.


    Habe bei mir unter Windows 10 (64-Bit) mit dem VLC-Player "3.0.0 Vetinari" den gleichen Effekt feststellen können.

    Die im lokalen Netzwerk per UPnP-Server angebotenen Inhalte von verschiedenen Geräten werden im VLC-Player wiedergegeben.

    Wenn man in der Wiedergabelistenansicht ausgewählte Videos der UPnP-Geräte über das Kontextmenü (rechte Maustaste) versucht zu speichern, erfolgt jedeglich die Wiedergabe.

    Die Speicherung der ausgewählten Medien wird nicht ausgeführt.


    Mit einem Doppeklick auf die UPnP-Freigaben öffnen sich jetzt sofort die Unterverzeichnisse der Geräte.


    Wenn dir diese Funktionalität wichtig ist, könntest du zusätzlich eine portable Version 2.2.8 verwenden.

    - https://www.heise.de/download/…dia-player-portable-54023

    - https://portableapps.com/news/…r-portable-2.2.8-released


    Eine andere Idee habe ich im Moment leider nicht.


    MfG

    Thomas

  • Vielen Dank fürs 'probieren' :thumbup:

    Dann bin ich zumindest beruhigt, dass es nicht an meiner Dummheit liegt :).


    Da ich noch die V2.0.8 auf einem PC installiert habe, genügt mir das erst einmal, auch wenn diese Version einige Sicherheitslücken hat. Aber es ist nur ein 'Neben-PC', den ich bei Virenbefall problemlos neu installieren könnte und der auch in einem 'Gast Netz' hängt, also keine Verbindung zu meinem normalen Netzwerk hat.


    Ich werde dann mal auf eine Hotfix für den VLC hoffen und warten.


    Gruß ergo-hh

  • Was verstehst du untzer '... das Aufnehmen ...'? Mir geht es um das Speichern von Aufnahmen, die sich bereits auf einem Datenträger befinden (bei mir die HDD am TV) und auf einem anderen Gerät (bei mir der PC) abgespeichert werden sollen. Meinst da das auch?


    Außerdem habe ich festgestellt, dass nach jedem Booten meines Windos 10 Notebooks mit VLC V3.0 die Meldung erscheint (sinngemäß): "Es ist eine neue Version verfügbar V3.0.0", obwohl diese bereits installiert ist.


    Gruß ergo-hh

  • Es gibt kleine Unterschiede in den VLC-Versionen für die Windows- und Mac-Betriebssysteme, wie auch für Android oder iOS, wo grundsätzlich eine App verwendet wird.


    Der Hinweis auf die neue Version, obwohl diese bereits installiert ist scheint ein Fehler zu sein.

    Ich würde die VLC Version 3.0.0 noch einmal deinstallieren und anschließend neu installieren.

    Bitte jeweils im Dialogfenster die "Einstellungen und den Cache" manuell mit löschen.


    Setzt man die Einstellungen des VLC-Players zurück (Menü / Tools / Einstellungen / Interface ganz unten die Schaltfläche [Einstellungen zurücksetzen], kann man beim Neustart des VLC-Players im Statusfenster die automatische Aktualisierung deaktivieren. Vielleicht verschwindet damit die Updatemeldung.


    MfG

    Thomas

  • ergo-hh :

    Mit "Aufnehmen" meine ich, dass Streams, die ich, sagen wir mal, "abgreifen" möchte (Strg-Alt-R oder in den roten Aufnahmebutton links unten klicken), nicht, wie bisher, an dem dafür definierten Platz gespeichert werden, sondern gar nicht.

  • Das Merkwürdige ist, dass das Problem anscheinend nur in der Windows-Version auftritt. Bei mir zu Hause auf meinem Mac funktioniert das Aufnehmen problemlos.

    ... nicht, wie bisher, an dem dafür definierten Platz gespeichert werden, sondern gar nicht.

    :?::?::?:

    Irgendwie verstehe ich das nicht. Funktioniert das Speichern von Videos, wenn du mit der rechten Maustaste auf eines klickst und dann 'speichern' wählst, oder nicht?


    Gruß ergo-hh

  • ergo-hh

    2 unterschiedliche Dinge.

    Zu Hause, auf meinem MacBookPro, funktioniert alles, wie es soll. Wenn ich dort mit CMD-Alt-R eine Aufnahme beginne, wird der Download des Streams im Ordner "Downloads" gespeichert, und zwar wird so lange gespeichert, bis ich erneut Cmd-Alt-R drücke. Dann ist die Aufnahme beendet, und ich kann die gespeicherte Datei verwenden (z.B. noch einmal abspielen).

    Im Büro, wo ich eine Windows-Maschine habe, habe ich mir unter Tools -> Einstellungen -> Eingang/Codecs einen Speicherort gewählt, und bisher sind Aufnahmen dort auch immer abgespeichert worden. Zum Starten und Beenden der Aufnahme benutze ich jeweils Ctrl-Alt-R. Dass eine Aufnahme "läuft", erkenne ich z.B. daran, dass der "Aufnehmen"-Button links unten blau hinterlegt ist; wenn die Aufnahme beendet ist, ist der Button wieder weiß.

    Nur ist seit VLC 3.0.0 an dem definierten Speicherort nichts mehr abgespeichert - auch an keinem anderen Speicherort, der mir so einfällt (z.B. "Downloads").

    Wenn ich mit der rechten Maustaste in den VLC-Screen klicke, bekomme ich gar nicht die Option "Speichern", sondern nur "Aufnehmen".

    Ich habe sogar schon versucht, den Pfad zum Speicherort zu löschen, um damit die Frage nach dem Speichern zu provozieren. Es passiert aber nichts.

  • Post by housedrachen ().

    This post was deleted by the author themselves: erledigt ().
  • Post by housedrachen ().

    This post was deleted by the author themselves: erledigt ().
  • Inzwischen gibt es bei Videolan ja die Version 3.01 (auch als 64 Bit), Videos lassen sich über 'Universal Plug 'n Play' Videos von einer am TV angeschlossenen HDD zwar anzeigen, aber sie werden immer noch nicht gespeichert.


    Das Problem ist in der Bugfix-Liste auch nicht aufgeführt.


    Gruß ergo-hh

  • Auch in der Version 3.0.3 funktioniert das Speichern von videos über uPnP aus dem lokalen Netzwerk bei mir nicht (Win10, 64 Bit). Wenn man 'speichern' wählt, kann man zwar einen Speichrort etc. angeben, aber das Video wird lediglich angezeigt und nicht gespeichert. Oder mache ich etwas falsch?


    Mit der Version 2.0.8 funktioniert es immer noch problemlos.


    Gruß ergo-hh

  • Vielen Dank für den Hinweis, aber dort gibt es im Prinzip auch keine Lösung. Es geht dort ja auch um die Aufnahmefunktion, ich möchte aber ein Video von der an meinem TV angeschlossenen HDD auf den PC speichern (was mit der V2.0.8 hervorragend funktioniert). Das dort geschilderte Problem soll wohl mit der VLC V3.0.3 gefixt sein, bei meinem Problem hilft auch die V3.0.3 nicht :(. Glücklicherweise habe ich auf einem anderen Rechner PowerDVD, damit klappt es immer noch.


    Gruß ergo-hh

  • Habe ein Video mit der VLC-Version 3.0.3 (32-Bit) unter Windows 7 von einer UPnP-Quelle (NAS) im Netzwerk erfolgreich abspielen können.

    Die Aufnahme des Videos über das Kontextmenü "Speichern" in der Wiedergabelistenansicht des VLC-Players wird von der identischen Quelle nicht ausgeführt.


    Mit dem roten Aufnahmeschalter lässt sich eine Kopie vom im VLC-Player wiedergegebenen Video erstellen.

    Die Aufnahme landet im Aufnahmeverzeichnis, dass im Menü / Werkzeuge / Einstellungen / Register "Eingang - Codecs" festgelegt wurde.


    Ist nur eine Notlösung für das Kopieren von Medien aus einer UPnP-Quelle mit der VLC-Version 3.0.3., die auch langsamer als die Speichern-Funktion ist.


    MfG

    Thomas

  • Vielen Dank für den Tipp, es hat funktioniert. Mit dem Nachteil, dass das Speichern nun genau so lange dauert, wie das Video selbst, kann ich leben. Mit der Speicherfunktion der V2.0.8 als RAW Datei ging das ja deutlich schneller.


    Gruß ergo-hh