VLC spielt keine Blu-Rays ab

  • Hallo,


    ich habe alle 3 Links von hier getestet. Aber leider ohne ERfolg.

    Ich erhalte immer folgenden Fehler (siehe Bild).


    Im Detail. Ich habe VLC 2.2.6x64 nach D:\VLC installiert. Dann bin ich dieser Anleitung gefolgt. Ich habe für die libaacs Bibliothek natürlich die 64bit Variante genommen.

    Trotzdem werden keine Blu-Rays abgespielt. :(


    Ich habe Windows 10 Pro 64bit Version 1703.


    Wie bekomm ich es hin das der VLC bei mir die Filme abspielt?

  • Hallo pfump,


    die Fehlermeldung sagt, dass die libaacs.dll Datei nicht gefunden wird. Prüfe, ob sich diese Datei (beachten ob 32 Bit oder 64 Bit) in dem richtigen Verzeichnispfad befindet. Nach den Neustart des VLC-Players sollte diese Datei gefunden werden.

    Vielleicht fehlen nur die Benutzerrechte, um diese Datei in das vorgegebene Verzeichnis abzulegen.


    Probiere sonst auch mal bitte die 32 Bit Version des VLC-Players.


    Eventuell auch mal eine etwas ältere VLC-Version 2.2.x ausprobieren.


    MfG

    Thomas

  • Ich frage mich immer wieder warum Leute so eine "Bastellösung" bevorzugen und dann auf Probleme stoßen.


    Lest dazu mal hier

    F05 BluRay-Disk nicht abspielbar

    nach


    Kauft euch doch einen billigen Blu-ray Player (einfache Geräte von Samsung, LG oder Sony gibt's schon für um die 70 Euro) schließt ihn an eueren Fernseher an (wer will schon Filme in HD auf einem kleinen Computerbildschirm sehen) und die Sache ist erledigt !

  • @thweiss: Vielen Dank für die Antwort. Die Datei befindet sich im Programmordner des VLC (bei mir also D:\VLC) Leider funktioniert es trotzdem nicht.

    Ich habe auch die 32bit - Version versucht...leider mit dem gleichen Ergebnis :(


    Eine ältere Version des VLC hatte ich auch schon versucht. Aber immer der gleiche Fehler. Hast du eventuell noch eine andere Idee?


    @Thorfalk: Und ich frage mich immer wieder warum Leute auf Fragen antworten obwohl sie nichts zu sagen haben. Wenn ihr nicht helfen wollt, dann schreibt einfach nicht. So bleibt der Beitrag auch übersichtlicher für die die ihn interessant finden und helfen wollen. Klar kann ich auch andere Software nutzen als den VLC oder mir einen Blu-Ray Player kaufen. Will ich aber nicht. Wenn ich das wollte, hätte ich den Beitrag nicht erstellt. Also nimms mir bitte nicht übel, aber halt dich einfach raus...es sei denn du willst wirklich zur Lösung des Problems beitragen. Denn ich bin für jede Hilfe dankbar ;)

  • Mein lieber pfump,


    wenn dir solche Fragen nicht passen, solltest du deine Probleme eben nicht in Internetforen schildern.


    Mich darf doch wohl interessieren, warum du Blu-rays mit dem VLC Player und nicht mit einem besser dafür geeigneten Gerät wiedergeben willst


    Merke dir eins:

    DU hast ein Problem und hoffst hier auf Hilfe.

    Selber keine Lösung finden, den Rat von anderen erwarten und dann im ersten Thread auch noch pampig werden wenn dir Fragen nicht passen !

    Wer nicht will der braucht auch nicht, soll aber auch keine große Klappe riskieren wenn er's selbst nicht hinbekommt.

    Ich zitiere mal aus einem Lied von Rammstein: "Wer fi..en will muss freundlich sein"


    Ich bin hier raus damit du deinen Frieden hast, vielleicht helfen dir thweiss, kodela oder der "ehrliche Andreas" weiter, Hilfe von anderen Forenmitgliedern dürftest du wohl kaum bekommen.


  • Hi

    Hast Du den überhaupt in dem Link von Thorfalk nachgelesen ,und auch dort die 4 Links beachtet ?

    Mit der DLL alleine ist es nehmlich nicht getan .

    Und die Keyfile.db muß auch auf dem laufenden gehalten werden .

    Ganz neue BluRays laufen oft erst nach einigen Tagen .


    In deinem 1.Bild hast Du 2 Fehlermeldungen .

    Welche bekommst Du nun , nach Einfügen der dll


    MfG soyo

  • Die Links von Thorfalk habe ich vorher schon alle versucht. Ich schreibe hier eben weil diese nicht funktioniert haben.

    Den Link von Thorfalk habe ich außerdem bereits im #1 stehen.


    Die keyfile.db habe ich natürlich auch in den entsprechenden Ordner getan und mittels Updater aktualisiert.


    Das Ergebnis oder besser die Fehlermeldung bleibt die gleiche.

    Ich habe den VLC auch schon ins Standardverzeichnis installiert. Aber auch da die gleiche Fehlermeldung. :(


    Thorfalk : Da haben wirs wieder...du hast 1. keine Frage gestellt, sondern dich einfach nur augeregt...jedenfalls kann ich in deinem Post keine Frage erkennen. Diese sind ja auch normalerweise mit einem ? gekennzeichnet


    Der jenige der hier pampig wird bin jedenfalls nicht ich. Aber entschuldige, ich wußte ja nicht das du so eine wichtige Persönlichkeit bist das du hier für die anderen Forenmitglider sprechen kannst. Wenn du mir nicht helfen willst, laß es einfach. Aber hör auf irgendwelchen Mist von dir zu geben.


    Wenn du meinen Beitrag ernsthaft gelesen hättest, hättest du bemerkt das ich deinen Link bereits selbst verlinkt und auch abgearbeitet habe!

  • Hi

    Stimmt . Sorry Du bist ja mit Windows unterwegs .

    Übrigens , wenn Du im Internet suchst , wirst Du feststellen , das diese Meldung auch kommt , wenn VLC diese neue BluRay , weil es noch keinen Schlüssel gibt , nicht wiedergeben kann , weil ja dann die Dll nicht funktioniert .


    Da du sie ja nicht nennst , oder mal ne alte probiert hast , kann man eh nix sagen .

    Und wenn es ne schwarze HD ist (die gehen sowieso nicht)

  • Vielen Dank für deine Hilfe und Geduld soyo :)


    Oh stimmt...sorry. Hab verschiedene Filme getestet. Von Kampf der Titanen über Thor bis hin zu Wie in alten Zeiten.


    Hab jetzt noch mal den VLC 2.2.2 ausprobiert und was soll ich sagen...mit diesem klappts.


    Bleibt also die Frage wie bekommt man das mit dem neusten VLC zum laufen?

  • Warten , bis die dll an den Neusten angepaßt ist .

    Kann sich nur um Wochen handeln , da es ja nicht zur "Grundausrüstung " gehört .

    Ev. wirds auch nie gehen , wenn das Project a...dll eingestellt wurde .


    An VLMC , wird auch schon sehr sehr ,sehr lange gebaut , und immer noch nicht fertig.


    Wär auch egal . Jedes VLC ist nach der Installation automatisch Portabel .

    Kannst also soviele VLC Versionen nutzen wie du willst .


    z.B. deine jetzige VLC Version 2.2.2

    Icon auf Desktop löschen .

    VLC Ordner in VLC222 umbenennen .

    Ordner öffnen , VLC.exe suchen und ne Verknüpfung auf den Desktop machen .

    Icon umbennenen in z.B. VLC-BluRay

    Probieren obs läuft .

    Geht .


    Dann einfach wieder die neuste Version Installieren .

    Die hat dann wieder nen Ordner VLC und nen Icon auf dem Desktop mit VLC

    Schon ist die Welt in Ordnung .


    Für normale Sachen nimmst Du dann halt VLC wie gehabt

    und für BluRays halt VLC-BluRay


    MfG soyo

  • Vielen Dank für deine Hilfe!

    Ich finde es echt gut das es Leute wie dich gibt die wirklich helfen wollen.


    Nicht wie andere Personen die es im Grunde nicht mal wert sind namentlich genannt zu werden ;)


    Nur soviel...ich hab mir mal die Beiträge angesehen die Mr. X so von sich gibt...und ich finde diese Person hat hier nichts verloren!

    Nur Gülle reden, andere beleidigen und denken "Ich bin der Held" passt einfach nicht hierher...


    ...wie jemand in einem anderen Beitrag so treffend vormulierte...ein pubertierendes Kind

  • Ja , ja der soyo der ist schlau ! :thumbsup: 8):saint:


    Vor allem dann wenn andere ihm hier im Forum per "Konversation" Tipps geben :whistling:, die er dann weiterleitet ! ^^

    Aber ich hab's ihm ja überlassen ob er das tut, deshalb bin ich ihm auch nicht böse ! <3

  • Hi

    Kann sein .

    Aber das mit den Kopiergeschützten BluRay's war mir eigendlich gleich klar .Sonst brauch man die DLL garnicht .


    Beschäftigen mit der Materie , tu ich , seit es für den AMIGA 500 den ersten schwarzweiß Videodigitalisierer gab (uff fast 600,-DM dafür hingelegt)

    und man damit 30sek MPEG1 Videos (also schlechter wie VHS) auf ne Diskette quetschen konnte .


    MfG soyo

  • Ich hatte das gleiche Problem in Win10-64bit und bin am Ende mit diesem Thread hier zum Ziel gekommen, möchte aber nochmal meine persönlichen Erfahrungen zusammenfassen, weil das hier nicht so steht, nur in den Links:


    Im Prinzip funktioniert diese Anleitung: http://vlc-bluray.whoknowsmy.name/ (weiter oben schon genannt)

    Was mich irritiert hatte, war, dass man die libaacs.dll in das VLC-Verzeichnis kopieren soll, wo es doch ein plugin-Verzeichnis gäbe. Aber das ist wirklich so. Diese dll kommt in das VLC-Hauptverzeichnis, nirgendwo anders.


    Für mich war der eintscheidende Satz aber dieser hier von kodela: "Welche die richtige [32- oder 64-bit Version] ist, ist abhängig von der installierten Version des VLC, nicht der des Betriebssystems!".

    Schließlich ist man ja gewöhnt, Programmversionen anhand des Betriebssystems zu installieren. Darum geht es hier aber nicht. Bei mir war VLC als 32-bit installiert, also musste ich die 32-bit-dll kopieren und schon funktionierte alles.


    PS: und die Bemerkung, man soll sich einen Blueray-Player kaufen ist echt doof mit Stern. Ich kaufe mir ja auch keine Schreibmaschine, damit ich meine Texte nicht am Computer schreiben muss.