Datei .MP4 Einstellungen für Video und Audio

  • Hallo !


    Als neuer Teilnehmer brauche ich bitte einen Tipp zur Wiedergabe einer Datei .MP4 im VLC 2.2.4. Ich habe Windows-7 32-BIT und eine Kamera ABUS TVIP21560, die ein Video mit Audio in .MP4 aufnimmt. Die VLC-Einstellungen habe ich nicht verändert bzw. zurückgesetzt und Sprache D. eingestellt. Der VLC spielt das Video ohne Ton ab, der POWER-DVD-16 spielt den Ton ohne Video ab. Also ist die Datei und die Hardware OK. Es liegt an den Einstellungen im VLC.

    :(


  • Hallo Klausandreas,


    laut den technischen Daten der Kamera "ABUS TVIP21560" erfolgt die Tonwiedergabe mit dem Audio-Codec G.711/G.726.


    Hier liegt vermutlich das gleiche Problem vor, wie im Beitrag von Tobii, hier im Forum (Streamaufzeichnung IP-Kamera - kein Ton (Kamera Audio-Codec G.711)).


    Mit der von Abus zur Verfügung gestellten Aufzeichnungssoftware ("Abus TVIP21560" Downloads) sollte die Ton- und Bewegtbildwiedergabe funktionieren.


    MfG

    Thomas

  • Hallo !

    Danke für die erste schnelle Lösung bzw. den Vorschlag. Die Kamerasoftware zeichnet das .MP4-Video auf, kann es aber NICHT abspielen. Für das Abspielen muss man eine weitere Software installieren ABUS VMS express (nicht die Vollversion ABUS VMS, die funktioniert nur als Kaufversion mit Dongel); die Software ABUS VMS express hat meinen PC funktionsunfähig gemacht und lässt sich nur durch die Systemwiederherstellung deinstallieren, was der Hammer und m.E. nicht vertretbar ist (die SW will zum Abmelden nochmal Zugangsdaten haben; ich hatte einfach über den Taskmanager geschlossen).

    Also ein Tipp für den VLC wäre nett !

    Oder ich spiele die Datei mit VLC und POWER-DVD-16 gleichzeitig ab und zeichne beides (Video u. Audio) als neue Datei wieder auf; aber vielleicht ist dies zu umständlich :-)

    :)

  • Von Microsoft gibt es einen Audio-Codec für die G.711 Wiedergabe


    Die Datei nennt sich "msg711.acm"

    Schau mal nach ob dieser Codec auf deinem System installiert ist.

    (Ist bei mir der Fall, aber ich benutze noch Windows XP)

    Wenn der Codec bei dir vorhanden und installiert ist, versuch mal die Wiedergabe über den Windows-Mediaplayer.


    Und wenn's nicht gehr, warum versuchst du zum abspielen nicht mal einen anderen Mediaplayer z. B. den Media Player Classic - Home Cinema ?

    https://mpc-hc.org/


    Habe den neben dem VLC Player im Einsatz.


    Die Menüs des Players kann man auch auf die deutsche Sprache einstellen so dass die Bedienung eigentlich keine Probleme bereiten soll.


    Oder muss es unbedingt der VLC Player sein ?


    Sorry, darf ich hier überhaupt Infos zu anderen Mediaplayern geben ?

    Wenn nicht bitte Bescheid geben, Beitrag wird dann gelöscht !

  • Hallo !

    Der Windows MediaPlayer (aktuell) kann weder Bild noch Ton der Datei .MP4 abspielen. Das Windows MediaCenter kann die Datei auch nicht nutzen. Es sollte schon der VLC sein; d.h. der hat den Codec nicht drauf, verstehe ich das richtig ? FRAGE oder liegt es an den VLC-Einstellungen, die für mich sehr umfangreich sind ! Ich habe auch schon mal nach VLC-Codec zum Abspielen von geschützen BDs gegoogelt, weil mir der POWER-DVD/BD-16 nicht gefällt (überfrachtet); aber da gibt es nichts legales, glaube ich; ich würde einen VLC, der das alles kann auch kaufen (warum gibt es das nicht, legal).

  • Hi

    Nun ja .

    Dann bleibt dir wohl nix anderes übrig , als das Video zu wandeln .


    1 Vorschlag : mit HANDBRAKE (Freeware) aus dem Alten ein neues mp4 Video zu erstellen.


    2 Vorschlag: mit AVIDEMUX (Freeware) ein neues mp4 Video zu erstellen , in dem nur der Ton gewandelt wird (Video auf copy , Audio auf mp3 , Output auf mp4v2muxer , dann auf Speichern)


    Oder mal bei einem Uploder , nen 30sek Video von Dir hochladen , da mit man mal schauen kann woran es liegt .


    MfG soyo

  • Hallo Klausandreas,


    1) zu der G.711 Codec-Frage:

    Laut Aussagen im Videolan-Forum (https://forum.videolan.org/viewtopic.php?t=63667#p326768) kann der VLC-Player den Audio-Codec G.711 unterstützen im *.wav-Audioformat und als RTP-Stream.


    2) VLC-Einstellungen:

    Ja, der VLC-Player bietet viele Einstellmöglichkeiten. Darum ist es bei Problemen oft hilfreich einmal alle Einstellungen zurückzusetzen.

    Man muss auch beachten, dass jede neue VLC-Version etwas mehr kann als die Vorgängerversion.

    Im Changelog findet man die jeweiligen Änderungen der VLC-Versionen (vgl. https://www.videolan.org/developers/vlc-branch/NEWS).


    Aus den Erfahrungen hier im Forum gibt es leider auch oft mit den neuen Versionen Probleme bei bestimmten Funktionen, die vorher nicht vorhanden waren. So funktionierte eine Zeit lang die Tonstummschaltung im Webplugin bei der Version 2.1.5 nicht, obwohl diese Version eine recht stabile ist.


    3) Thema Software Bluray-Player kaufen:

    Hier kann ich keine Aussagen machen. Am besten Du fragst bei Videolan-Entwicklern einmal an.

    Link: http://www.videolan.org/contact.html


    MfG

    Thomas

  • Hallo !

    Wieder DANKE für die Antworten. zu Thomas 3) ich frage mal an 2) wegen der Vielfalt der Einstellungen frage ich hier nach :-) 1) .wav und rtp (sagt mir nichts) kriegt die ABUS-FirmwareKamera nicht hin (hab schon viel probiert) zu soyo Vorschlag 1 und 2 werde ich dann wohl probieren müssen, aber vielleicht kannst Du mit dem Probevideo 13sec. was anfangen :-) (einfaches Video mit Stimme von .mp4 zu .zip gepackt)

  • Hallo Klausandreas,


    habe mir das Probevideo mit dem 32-Bit VLC-Player Version 2.2.4 angesehen.

    Ergebnis: ohne Tonwiedergabe.


    Danach habe ich das Probevideo mit dem 64-Bit MPC-HC Player Version 1.7.10 angesehen.

    Ergebnis: Bewegtbild und Ton sind vorhanden.


    Medieninformationen zum Probevideo (MPC-HC Player):


    Soweit meine aktuellen Erkentnisse.

    Habe mir auf meinem Testrechner (Windows 7 64-Bit) auch die "LAV-Filter 0.69" installiert.


    MfG

    Thomas

  • Also auch die Uralt 32 Bit Version (1.5.3.3985) vom Media Player Classic - Home Cinema in Verbindung mit einer alten Version der LAV Filter (0.55.2) spielt unter Windows XP (32 Bit) das File problemlos ab.


    Und zur Wiedergabe von geschützten Blu-rays mit kostenlosen Mediaplayern , z. B. dem VLC Player :

    Das wird es nicht geben, denn wer Software zur Wiedergabe von Blu-ray Discs, Blu-ray Player oder Blu-rays auf den Markt bringen will, muss Lizenzgebühren zahlen.

    Siehe den (schon etwas älteren Artikel) hier

    https://www.heise.de/newsticke…z-Konsortium-1420888.html


    Wichtig ist der dritte Absatz:

    Zitat "Für eine Playback-Software werden 2 US-Dollar fällig."

    Die 2 Dollar sind nicht einmal fällig, sondern für jeden Software-Player !


    Aus diesem Grund gibt es auch keine kostenlosen Software-Player, die geschützte Blu-rays abspielen können, und was dennoch im Internet herumgeistert ist illegal !


    Der VLC Player wurde gerade im Moment 164186800 mal heruntergeladen

    Mal 2 Dollar würde das einen Betrag von 32837360 Dollar ergeben !


    Ich denke deshalb nicht, das VideoLAN die Blu-ray Player Funktion in den VLC Player integriert, den der Player soll doch kostenlos sein und VideoLAN wird ja wohl nicht die Kosten übernehmen.

  • Hallo !

    Danke für die INFOs.

    zu U96: also funktioniert es mit der Altversion etc.; ich habe mal bei VLC angefragt, ob man die BD-Codec legal dort kaufen kann, aber noch keine Antwort; das mit der Schutzgebühr habe ich schon verstanden :-); ich möchte einen "einfachen" Player, der alles kann (und nicht noch ausprobieren müssen)

    zu soyo: handbrake und avidemux gehen also nicht (brauche ich also nicht probieren)

    zu Thomas: ich habe PCs Windows-7 32-BIT (keinen mit 64-BIT)

  • Ich glaube nicht, dass du von VideoLAN eine Antwort erhältst, und wenn doch dann eine negative.


    Wenn es von VidoeLAN einen Blu-ray Codec für den VLC-Player geben sollte, warum wird er dann nicht (gratis oder als Kaufversion) auf der Seite http://www.videolan.org/ zum download angeboten ?

    Macht doch keinen Sinn, etwas zu entwickeln (für das ich auch noch Lizenzgebühren zahlen muss) und es dann "in der Schublade" zu verstecken.


    Vielleicht ist dieser kostenlose Player was für dich

    http://www.chip.de/news/Blu-ra…zt-Freeware_76783709.html

    der kann auch geschützte Blu-rays abspielen.


    Wenn das nichts sein sollte wirst du dich wohl damit abfinden und eine kommerzielle Playersoftware kaufen müssen.

    Eine Übersicht findest du z. B. hier:

    https://www.netzsieger.de/k/blu-ray-player-software

  • Hi

    Hab's jetzt mal auf nem Windows PC (WIN7 32bit) versucht .


    Folgende Programme , gaben das Video einwandfrei mit Ton wieder .

    Windows Media Player

    Windows Mediaplayer Classic

    Dvbviewer


    (ich muß dazu sagen , bei mir ist aber auch die "Pest" installiert !!! Ein Media Codec Pack)


    Dann hab ich das Video , durch nen Video Converter als mp4 gejagt (bei mir Format Factory (Achtung !!! ist mitlerweile auch nen "Pest" Programm)


    Danach wurde das Video , samt Ton , von allen Programmen genommen (VLC , AVIDEMUX,HANDBRAKE,usw..)


    Beim Converter mußt du mal schauen , ob du ein nicht so verseuchtes Free bekommst .

    Ev.

    http://www.chip.de/downloads/F…o-Converter_43825269.html

    !!!!!!!

    Hinweis: Während des Setups versucht "Free Video Converter" eine
    unnötige Toolbar zu installieren und Yahoo als Standard-Suchmaschine in
    Ihr System einzuklinken. Wollen Sie das nicht, müssen Sie beides
    gesondert abwählen.


    MfG soyo

  • Hi

    Zum Thema Blu-Ray

    Wozu sollte sich VLC nur für Deutschland und ein paar andere Länder die Mühe und den Ärger machen ?


    Es liegt doch daran , das du in Deutschland kein Programm benutzen darfst , das den Kopierschutz aushebelt .

    Kaufen darfst du das , wie in allen Ländern . Halt nur nicht benutzen .

    Sonst könnte , mit so einem laufenden Programm , viele Video Programme Blu-Ray's wiedergeben und bearbeiten .


    MfG soyo

  • Hi

    Cool !

    Noch schneller geht es unter Linux und Windows , mit FFMPEG (Freeware)

    Der Film ist nehmlich corrupt .

    Hab den Film umbenannt in Video1.mp4 (läßt sich dann leichter eingeben)


    So , nun (Linux) im Terminal oder unter (Windows) CMD , eingeben (man muß natürlich im Verzeichnis/Ordner des Films sein)


    ffmpeg -i Video1.mp4 -c:a copy -c:v copy Video1rep.mp4


    Geht ratz fatz , und schon läuft er auch mit VLC und Co.


    MfG soyo

  • Hi

    Nur mal so .

    Hast du mal probiert , die Audioeinstellung der Kamera zu ändern , und dann zu schauen ob das Video dann einfach läuft ?


    64Kbps(G.711)/16Kbps(G.726)/32-128Kbps(MP2L2)


    Mal umstellen auf 128Kbps .

    MfG soyo